Riedel mit Dreierpack

Spandau. Die Spandauer Kickers setzten sich in der Berlin-Liga souverän mit 4:1 (2:0) beim Schlusslicht 1. FC Schöneberg durch. Mann des Tages beim zweiten Sieg in der laufenden Saison war Riedel mit drei Toren. Er war vom Elfmeterpunkt und zweimal per Kopf zur Stelle. Zudem traf Krumnow für die Gäste. Schöneberg konnte beim Stand von 0:4 lediglich durch einen verwandelten Foulelfmeter von Götzenbrucker verkürzen (67.).
In der 16. Minute hatte Spaki-Torwart Farkouh einen Strafstoß von Menge gehalten. Da hatte es erst 1:0 für Spandau gestanden und die Gastgeber hätten durchaus noch in die Partie zurückfinden können.

Weiter geht es am Sonntag mit einem Heimspiel. Dann kommt der Tabellenvierte SV Tasmania zum Brunsbütteler Damm. Anstoß ist um 12.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.