Teutonia: Der Blick geht nach unten

Hakenfelde. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel auf überschaubarem Niveau hat Landesligist SSC Teutonia, dem acht Spieler fehlten, am vergangenen Wochenende eine 1:3-Niederlage beim Tabellenzweiten Adlershofer BC hinnehmen müssen. Der SSC ging durch Hörschlein nach einem langen Ball früh mit 1:0 in Führung. Doch Adlershof ließ sich nicht verunsichern und drehte noch in Halbzeit eins das Spiel. In den zweiten 45 Minuten kamen Hektik und Härte auf. Teutonia geriet in Unterzahl durch Gelb-Rote Karten gegen Dikmen wegen zweimal Meckerns und Stellke wegen Foulspiels. Auch Trainer Wolk musste hinter die Bande.

In zwei Wochen geht es zu Hause gegen die Sportfreunde Johannisthal.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.