Polizei schnappt Räuberbande nach Überfall

Steglitz. In der Nacht zum Mittwoch, 20. Oktober, ist der Angestellte eines Imbiss in Steglitz niedergeschlagen und beraubt worden. Wenig später konnten die Täter geschnappt werden.

Laut Zeugenaussagen zufolge verließ der 56-jährige Mitarbeiter kurz vor 2 Uhr den Imbissstand in der Kieler Straße. Plötzlich tauchten zwei Männer hinter ihm auf, schlugen ihn mit einem Gegenstand auf den Kopf und entrissen ihm die Tageseinnahmen. Die Unbekannten flüchteten in Richtung Bergstraße. Dort fielen die Männer der Besatzung einer Zivilstreife des Polizeiabschnitts 45 auf. Die Fahnder beobachteten, wie die Männer in einen VW-Bus einstiegen und davonfuhren. Mit Unterstützung von Kollegen stoppten die Polizisten wenig später das Fahrzeug in der Birkbuschstraße und nahmen alle Insassen, fünf Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren, fest. Im Auto fanden die Beamten die Beute, die später dem Inhaber des Imbiss zurückgegeben wurde. Sein 56-jähriger Mitarbeiter erlitt bei dem Überfall Kopfverletzungen. KaR
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.