Kunstverein bezieht eigene Räume

In der Markelstraße 60 hat der Verein Kunst.Raum.Steglitz jetzt ein eigenes Domizil. (Foto: privat)
Berlin: Kunstraum Steglitz |

Steglitz. Der Kunstverein Kunst.Raum,Steglitz hat jetzt unweit der Schloßstraße eigene Ausstellungsräume. Die Räumlichkeiten werden am mit einer Fotoausstellung eingeweiht.

Mit den neuen Räumen in der Markelstraße 60 will der Verein im wahrsten Sinne Brücken zur Kultur in Steglitz schlagen. Die neuen Räume befinden sich in dem Haus, das Anfang des vergangenen Jahrhunderts die Geschäftsstelle der Künstler der „Brücke“ beherbergte.

Erich Heckel übernahm 1911 das Atelier von Otto Mueller und wirkte dort bis 1919. Hiervon zeugt heute eine Gedenktafel am Haus. Anknüpfend an diese Tradition strebt der Verein eine Zusammenarbeit mit dem Brücke-Museum und dessen Förderverein an und will darüber hinaus eigene Brücken im Kunst-Raum Steglitz schlagen. Geplant sind weitere Ausstellungen, die von einem Performances, Aktionen, Lesungen, Musik und Kunstgesprächen begleitet werden.

Mit der ersten Ausstellung zeigt der Verein Fotos zum Thema „Spurensuche – Kunst im öffentlichen Raum Steglitz“. Damit beginnt der Verein die Inszenierung der Kunst im Raum Steglitz. Studenten des Studienganges Fotografie der Berliner Technischen Kunsthochschule wollen dazu anregen, den Bezirk neu zu entdecken.

Die Vernissage ist am Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr. Dann ist die Ausstellung vom 23. Juli bis 22. August jeweils Donnerstag von Sonnabend von 15 bis 19 Uhr in der Markelstraße 60 zu sehen. KM

Weitere Informationen auf www.kunstraumsteglitz.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.