Markusgemeinde veranstaltet Seminarreihe

Steglitz. Vom 4. bis 25. September lädt die evangelische Markusgemeinde zum Gemeindeseminar ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht das Thema Achtsamkeit und Toleranz.

Mit einem verträglichen Zusammenleben steht und fällt der Wert einer Gesellschaft. Wer sein Handeln an das der Anderen bindet, sollte sich auf sein Gegenüber einlassen. Dabei reicht es nicht aus, den Anderen in seiner Eigenart zu tolerieren. Vielmehr wird auch ein hohes Maß an Achtsamkeit gebraucht. In vier Veranstaltungen laden Pfarrer unterschiedlicher Religionen zu Vorträgen ein. Den Anfang der Reihe macht am 4. September, 18 Uhr, ein Vortrag von Pfarrer Eckhard Zemmrich vom Konsistorium der EKBO zum Thema "Leben mit dem bleibend Anderen. Toleranz in evangelischer Perspektive". Am 11. September, 18 Uhr, geht es um Toleranz in jüdischer Perspektive - ein Vortrag des Abraham-Geiger-Kolleg zu Berlin. Am 18. September steht ein Besuch der Sehitlik-Moschee der Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Neukölln, Columbiadamm 128, auf dem Programm (Treffpunkt um 17.50 Uhr). Am 25. September, 18 Uhr, spricht Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog zum Thema spirituelle Toleranz. Alle Vorträge finden im Markus-Gemeindehaus, Albrechtstraße 81a, statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung gebeten unter 79 47 06 33 und traujo@gmx.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.