Zur Geschichte des 1. Weltkriegs

Steglitz. In der Veranstaltungsreihe "1914" findet am Dienstag, 7. Oktober, 19 Uhr, in der Schwartzschen Villa, Großer Salon, Grunewaldstraße 55, ein Vortrag zum Thema "Zwischen Krieg und Städtebau: Erfolgreiche Erfindungen des Berliner Unternehmers Adolf Sommerfeld". Im Jahr 1914 kam das Bauen in Berlin praktisch zum Erliegen. Zugleich markierte das Jahr einen Wendepunkt in der Gestaltung der Metropole, wie auch für den Konstrukteur und Großstadtplaner Adolf Sommerfeld. Gewandelte Ziele und Projekte des Berliner Unternehmers machten den Einfluss des Krieges auf die Stadtentwicklung anschaulich. Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.