Bei Saturn wird Energieeffizienz großgeschrieben

Energieeffiziente Haushaltsgeräte werden immer beliebter, denn sie schonen Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen.

In Zeiten steigender Strompreise steigt vor allem im Haushalt auch die Bedeutung energieeffizienter Produkte. Haushaltsgroßgeräte sind mittlerweile mit einem europaweit einheitlichen und gesetzlich verbindlichen EU-Energielabel ausgezeichnet. Dieses enthält neben Informationen zu Geräuschemission, Fassungsvolumen oder Stromverbrauch auch die Angabe über die Energieeffizienzklasse (EEK) des Gerätes.

So sind zum Beispiel Kühlgeräte auf der siebenstufigen Skala von G bis A in der höchsten Klasse weiter gestaffelt: A+ bedeutet dabei 20 Prozent, Klasse A++ 40 Prozent und A+++ sogar 60 Prozent Energieeinsparung gegenüber dem Referenzwert. Thomas Karg, Teamleiter Weiße Ware in der Saturn-Filiale in der Zehlendorfer Clayallee, weiß aus langjähriger Erfahrung, dass das Sparpotenzial neuer Geräte mit hoher Energieeffizienz häufig unterschätzt wird: "Die Aufklärung über die Effizienzklassen und über die Energiefolgekosten ist ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Kundenberatung." Deshalb lautet sein Tipp: "Schauen Sie genau hin, messen Sie mal den Energieverbrauch Ihres Altgerätes. Alles was pro Tag über einer Kilowattstunde liegt, sollte hinterfragt werden." Schon nach rund drei bis vier Jahren hat sich oft die Neuanschaffung eines Gerätes mit der höchsten Effizienzklasse A+++ amortisiert. Die umweltschonende Nachhaltigkeit im Energieverbrauch zeitigt erkennbare Auswirkungen auch auf das Angebot. Im Sortiment von Saturn sind längst alle Kühl- und Gefriergeräte verschwunden, deren Energieeffizienzklassifizierung schlechter als A+ ist.

Lassen Sie sich dazu in aller Ruhe beraten: Saturn-Filiale in Clayallee 330 in 14169 Zehlendorf, montags bis sonnabends 10-20 Uhr.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.