Neues Leitsystem soll Autofahrern helfen: Zeelen will Mitarbeit der Parkhäuser

Tim-Christopher Zeelen (rechts) und Christian Garbrecht vom Tourismusverein Reinickendorf stellten die Idee eines Parkleitsystems in Tegel vor. (Foto: Büro Zeelen)

Der Tegeler CDU-Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen hofft auf eine Verbesserung für die Parkplatzsituation in Tegel durch ein Parkleitsystem.

Damit könnten Tegel-Besucher schon ab den Autobahnabfahrten an der Holzhauser Straße und am Waidmannsluster Damm gezielt zu den vorhanden Parkhäusern geleitet werden. „Ich verspreche mir davon weniger Park-Such-Verkehr und damit eine Entlastung für die Anwohner“, sagt Zeelen. „Die Anzeigetafeln können aktuelle Informationen darüber geben, wie viele Parkplätze noch frei sind. Das erleichtert es auch für Tegel-Besucher, schneller einen vorhanden Parkplatz zu finden.“

In Tegel haben die Hallen am Borsigturm (1600 Parkplätze) und in den kommenden Jahren das Tegel-Center (620 Parkplätze) große Parkhäuser. Aber auch kleine Parkhäuser, wie das am Tegeler Hafen (100 Parkplätze) könnten in das Leitsystem aufgenommen werden.

Zeelen will die Phase bis zur Fertigstellung des neuen Tegel-Centers nutzen, um mit den Betreibern der Parkhäuser über die Umsetzung zu sprechen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.