Seltener Bodenbrüter

Berlin: Tempelhofer Feld | Tempelhof. Wie jedes Jahr dürfen zum Schutz seltener Bodenbrüter von April bis August ausgewiesene Vogelschutzbereiche auf dem Tempelhofer Feld nicht mehr betreten werden. Es geht um die Feldlerche (Alauda arvensis). Sie gehört zu den gefährdeten Vogelarten in Deutschland und versteckt ihre Nester in selbst gescharrten Mulden im Gras. Durch die jährlichen Schutzmaßnahmen ist die Anzahl der Vögel trotz der Erholungs- und Freizeitnutzung durch die vielen Besucher sogar angestiegen. Infos:  70 09 06 20. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.