Pfelder

Apfelbisse und Seifen-Skulpturen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 01.07.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Kurt-Kurt | Moabit. Die Künstler Simone Zaugg und Pfelder setzen ihre Ausstellungsreihe „Sans papiers – Das Leben ist eine Reise“ in ihrem Projektraum Kurt-Kurt fort. Bis 15. Juli sind im Geburtshaus des Schriftstellers Kurt Tucholsky, Lübecker Straße 13, Arbeiten von Anri Sala aus Albanien und Amer Akel aus Syrien zu sehen. Im Mittelpunkt von Salas Werkgruppe „Le jour de la gloire“ (der Tag des Ruhms), einer zentralen Liedzeile aus der...

Im Gespräch mit Hamid Sulaiman

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 14.04.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Kurt-Kurt | Moabit. In der Ausstellungsreihe „Sans papiers – Das Leben ist eine Reise“ des Kunstprojekts „Kurt-Kurt“ von Simone Zaugg und Pfelder in Kurt Tucholskys Geburtshaus in der Lübecker Straße 13 spricht der Kulturjournalist Thomas Hummitzsch am 20. April um 19 Uhr mit dem syrischen Künstler Hamid Sulaiman über seine Arbeit „Freedom Hospital“. Die Graphic Novel über den Kriegsalltag in Syrien im Jahre 2012 zieht sich wie ein Band...

1 Bild

Licht und Schatten: Sans-papiers-Reihe im Kurt-Kurt geht weiter

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 27.10.2016 | 59 mal gelesen

Berlin: Kurt-Kurt | Moabit. „Es funktioniert bestimmt genauso schlecht wie vorher. Aber man sieht nichts mehr.“ Simone Zaugg und „Pfelder“ wohnen in direkter Nachbarschaft zum Lageso. Die Zustände im vorigen Jahr, die Zaugg und Pfelder tagtäglich beobachten konnten, haben die beiden Kunstschaffenden und Kuratoren zu einer breit angelegten Ausstellungsreihe zu Migration und Flucht angeregt. Im Rahmen von „Sans papier – Das Leben ist eine Reise“...

Reise ins 20. Jahrhundert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 18.07.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Kurt-Kurt | Moabit. Kurt-Kurt, ein Projekt von Simone Zaugg und Pfelder im Geburtshaus von Kurt Tucholsky in der Lübecker Straße 13, präsentiert bis 30. Juli den zweiten Teil seiner aktuellen Ausstellungsreihe „Sans papiers – Das Leben ist eine Reise“. In „Spuren, Blicke, Botschaften“ erzählen Skulpturen, Installationen und Filme von Mona Hatoum, Hans Hs Winkler und Manaf Halbouni von verschiedenen Wegen in die Vergangenheit des 20....

3 Bilder

Ohne Worte: Siegerentwurf für den Rathausplatz wird nicht umgesetzt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 18.06.2016 | 126 mal gelesen

Berlin: Rathaus Wedding | Wedding. Das vor einem Jahr beim „Kunst-am-Bau“-Wettbewerb als Sieger gekürte Projekt „Weddinger Worte“des Moabiter Künstlers Pfelder, das im Rathausumfeld an der Müllerstraße realisiert werden sollte, wurde abgesagt.Gewonnen, gestritten, gecancelt. Die „Weddinger Worte“ wird es nicht geben. Das Preisgericht des Wettbewerbs hat das Projekt nach Diskussionen um die Umsetzung im März abgelehnt, wie Kulturamtschefin Ute...

Ein Findling als Kunstwerk

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 10.06.2016 | 9 mal gelesen

Moabit. In Sichtweite zum LAGeSo steht noch bis zum 19. Juni auf der großen Wiese im Kleinen Tiergarten ein 250 Kilogramm schwerer Findling. Der Stein, der während der Eiszeiten auf der Erde über Millionen Jahre Tausende von Kilometern transportiert worden ist, stammt aus Mazedonien. Der älteste Steinmetzbetrieb Berlins hat in unterschiedlichen Sprachen das Wort „Sorgen“ eingraviert. Der Findling, ein Projekt des Moabiter...

2 Bilder

Scrabble vorm Rathaus: An der Müllerstraße stehen bald die „Weddinger Worte“

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 01.10.2015 | 205 mal gelesen

Berlin: Schiller-Bibliothek | Wedding. Der Moabiter Künstler Pfelder, wie er sich nur nennt, will mit riesigen Wörtern auf dem neuen Rathausvorplatz Passanten zum Grübeln bringen.„Schmunzeln“ steht in schwarzen Buchstaben vor weißem Hintergrund auf dem riesigen Schild vor dem früheren BVV-Saal. Bisher ist das Bild nur eine Montage, mit der der Künstler seine Kunstidee für den neuen Rathausplatz illustriert hat. „Schmunzeln ist mein Lieblingswort“, sagt...