Zug um Zug: Weddinger Schachklub sucht Senioren, die mit Grundschülern Schach spielen

Senioren wie der pensionierte Lehrer Wolfgang Scharein bringen Berliner Grundschülern Schach bei. Derzeit werden neue ehrenamtliche Lehrer gesucht. (Foto: Harald Fietz)

Wedding. Seit fünf Jahren schickt der Weddinger Schachklub International Berlin 2010 Senioren in die Grundschulen, die nachmittags mit den Kids Schach üben.

Finanziert werden die ehrenamtlichen Schachlehrer vom Münchner Verein brotZeit, der kostenlose Frühstücke organisiert. In knapp 30 Berliner Schulen schmieren engagierte Senioren morgens Schulbrote für Kinder, die sonst nichts zu essen hätten. Die Idee des Vereins der Schauspielerin Uschi Glas ist, den Kindern neben Brot auch Zeit zu schenken. Ehemalige Lehrer und andere engagierte Senioren helfen bei den Hausaufgaben, leiten Mathe-AGs, übernehmen Lesepatenschaften – und spielen mit den Kindern Schach.

Der Weddinger Schachklub arbeitet mit brotZeit zusammen und macht die ehrenamtlichen Schachtrainer fit für den Einsatz. Derzeit sind zwölf Senioren aktiv, sagt Harald Fietz vom Schachklub. Aktuell braucht er Verstärkung für die drei Schachkurse an der Anna-Lindh-Schule in der Guineastraße 17. Der bisherige Schachsenior hört auf. Senioren ab 55 Jahren mit Schachkenntnissen werden auch für die Trelleborg-Grundschule in Pankow und die Galilei-Grundschule an der Kreuzberger Friedrichstraße gesucht.

Die Schachexperten vom Schachklub International schulen vorab die interessierten Hobbyspieler. Für ihr ehrenamtliches Engagement bekommen sie eine Aufwandspauschale in Höhe von 18 Euro pro 90-Minuten-Termin. Wie Harald Fietz sagt, sind die Schachkurse auch für den Spracherwerb, besonders für Kinder aus sogenannten Willkommensklassen, wichtig.

Den Weddinger Schachklub International Berlin 2010 gibt es seit sieben Jahren. 25 Erwachsene und 15 Kinder trainieren regelmäßig im Spiellokal in der Wriezener Straße 35 im Soldiner Kiez und bereiten sich auf die Wettkämpfe vor. Immer dienstags und donnerstags rauchen dort von 17 bis 23 Uhr die Köpfe über den Schachbrettern. Wer sich ohne Wettkampfdruck und Vereinsmitgliedschaft dem königlichen Spiel widmen möchte, kann mittwochs (19 bis 23 Uhr) den offenen Schachtreff besuchen.

Senioren, die Lust haben, sich als ehrenamtliche Schachtrainer zu engagieren, melden sich beim Chef des Schachklubs International Berlin 2010, Harald Fietz, entweder telefonisch unter  49 76 84 97 oder  0173 600 86 12 oder per E-Mail an  fietz@wissen-im-wedding.de. DJ

Weitere Informationen zum Schachklub gibt es im Internet unter www.wissen-im-wedding.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.