"Lebendiger Adventskalender" im Sprengelkiez

Wedding. Bereits zum zwölften Mal findet im Sprengelkiez in der Adventszeit die Nachbarschaftsaktion "Lebendiger Adventskalender" statt.

Jeden Tag im Dezember bis Heiligabend öffnet sich im Kiez eine Tür. Nachbarn laden zu sich nach Hause und haben für die Gäste Überraschungen vorbereitet. Bei netter Bewirtung kommen die Leute ins Gespräch und lernen einander kennen. Im vergangenen Jahr haben 900 Gäste beim Abenteuer Nachbarschaft mitgemacht.

Ziel der Aktion ist, Toleranz und Integration im Kiez zu fördern. Neben ganz normalen Familien öffnen auch Vereine, Kirchen, Projekte oder das QM-Büro in der Burgsdorfstraße 13a ihre Türen zu den etwa zweistündigen Treffen, um gemeinsam zu singen, zu lachen, Tee zu trinken, zu essen, zu basteln oder Gedichte und Geschichten zu hören. "Das ist gelebte Nachbarschaft im Sprengelkiez. Über die Jahre ist es ein interkultureller Kalender geworden", sagt Siemen Dallmann vom Bürgerverein Aktiv im Kiez, der gemeinsam mit der Osterkirche den "Lebendigen Adventskalender" organisiert. Aus einigen Begegnungen sind sogar Freundschaften entstanden. Neu Zugezogene haben Anschluss gefunden und engagieren sich jetzt im Kiez. Der Flyer mit allen Terminen liegt ab dem 15. November im Kiez aus, unter anderem im QM-Büro, in der Osterkirche und im Nachbarschaftsladen. Jeder Besucher wird gebeten, einen Euro zu spenden. Mit dem Geld werden die Flyer für den "Lebendigen Adventskalender" 2015 finanziert.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.