Impressionen eines Sommers: Mal- und Zeichenkreis Weißensee zeigt neue Bilder

Die Hobbykünstler Hanna Brachmann und Manfred Rother bereiteten die Ausstellung im Frei-Zeit-Haus vor. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Frei-Zeit-Haus Weißensee |

Weißensee. In den vergangenen Sommer entführt die neue Ausstellung des Mal- und Zeichenkreises Weißensee. Die zehn Hobbykünstler stellen im Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23 stimmungsvolle Sommerbilder aus.

Unter anderem sind Küstenlandschaften mit Leuchtturm und Fischerkähnen zu sehen, wie sie für die Ostsee typisch sind. Aber auch farbenfrohe Sommerblumen erinnern noch einmal an die zurückliegenden Monate.

Die Mitglieder des Mal- und Zeichenkreises treffen sich einmal in der Woche im Charlotte-Treff an der Ecke Meyerbeer- und Mutziger Straße. Sie erkunden dabei unterschiedliche Facetten der Malerei und des Zeichnens. Angeleitet werden sie von der Grafikdesignerin Anna Görner. Sie vermittelt ihnen viele Techniken.

Die Ergebnisse des künstlerischen Austauschs sind so hervorragend, dass der Mal- und Zeichenkreis entstandene Arbeiten immer wieder in Ausstellungen präsentiert. So gab es zum Beispiel bereits Gemeinschaftsausstellungen im Pankower Rathaus und in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. Nun präsentieren sich die zehn Hobbykünstler erneut den Weißenseern. Zu sehen sind Arbeiten von Hanna Brachmann, Eveline Franke, Waltraut Gleitz, Martina Grohmann, Manfred Rother, Bärbel Steiniger, Ina Stöber, Waltraud Zemke, Monika Wüsthoff und Dr. Wolfgang Wüsthoff. BW

Zu besichtigen ist die Schau bis zum 7. Oktober montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.