Anzeige

Weißensee - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
Bild einer Obdachlosen, entstanden 1995 in Moskau.

Fotografien eines radikalen Chronisten
Miron Zownir zeigt seine Bilder in einer neuen Ausstellung der Brotfabrik

„Die Unsichtbaren“ ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Galerie der Brotfabrik. Miron Zownir fotografierte schonungslos Alltagssituationen in Moskau und in der Ukraine. Im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie zeigt er nun erstmals in Berlin eine Auswahl seiner Arbeiten. Die Moskauer Aufnahmen entstanden 1995. Die Bilder vermitteln eine Ahnung von der Härte der postsowjetischen Verfallserscheinungen in der russischen Hauptstadt. In Moskau leben mehr als 300 000 Menschen in...

  • Weißensee
  • 15.09.18
  • 47× gelesen
Kultur
Ein Blick in die Stadthalle Weißensee: Dort fanden bis zu 1000 Menschen Platz.
2 Bilder

Auf dem Weg zum Stadtrecht
Vor 110 Jahren eröffnete Weißensee eine riesige Veranstaltungshalle

Ein ganz besonderes Jubiläum steht am 26. September an: 110 Jahre Stadthalle Weißensee. Stadthalle? Wo soll die denn sein? Die Frage ist berechtigt. Denn von diesem einst kolossalen Bauwerk ist nur noch ein kleiner Rest übriggeblieben: Das heutige Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23. In diesem befand sich einst die Gaststätte der Stadthalle. Und dort wird am 26. September auch das Jubiläum gefeiert. Ab 15 Uhr sind die Weißenseer zum Kaffeetrinken eingeladen. Außerdem wird eine...

  • Weißensee
  • 14.09.18
  • 104× gelesen
Kultur

Kunst aus Pankow

Weißensee. Die Galerie der Kunstgießerei Flierl präsentiert eine neue Ausstellung. Bis zum 27. Oktober sind in der Friesickestraße 17 Kunstwerke zweier Frauen zu sehen, die beide im Bezirk Pankow leben und arbeiten. Gisela Eichardt zeigt eine Auswahl ihrer Skulpturen, Skadi Engeln Malerei und Druckgrafik. Die Ausstellung ist montags von 10 bis 18 sowie dienstags bis freitags von 10 bis 15 Uhr zu besichtigen. BW

  • Weißensee
  • 08.09.18
  • 24× gelesen
Anzeige
Kultur

Führung über den Friedhof

Weißensee. Eine Führung über den jüdischen Friedhof Weißensee veranstaltet der Freundeskreis der Chronik Pankow am 13. September. Dabei erfahren die Teilnehmer mehr über die Geschichte und den Aufbau des größten erhaltenen Jüdischen Friedhofs in Europa. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Friedhofseingang an der Herbert-Baum-Straße. Herren bringen eine Kopfbedeckung mit. Um einen Euro wird gebeten. Der Rundgang dauert etwa zweieinhalb Stunden. BW

  • Weißensee
  • 03.09.18
  • 28× gelesen
Kultur
So sah der heutige Caligariplatz im Jahre 1908 aus.
3 Bilder

Die Aufrechten vom Caligariplatz
Gastwirt Grassnick und Bäckermeister Lehmpfuhl prägten einst diesen Ort

Die Brotfabrik ist ein beliebtes Kulturzentrum. Aber nur wenige wissen, dass vor ihr, auf dem heutigen Caligariplatz, noch zwei Häuser standen. In einem dieser Gebäude an der Prenzlauer Promenade befand sich einst eine Gaststätte. Damals hieß die Prenzlauer Promenade noch Prenzlauer Chaussee. Doch bereits 1878 wurde sie in Uckermärkische Straße, 1908 in Uckermarkstraße und 1912 schließlich in Prenzlauer Promenade umbenannt. Bekanntester Wirt im ersten Haus dieser Straße war Carl Grassnick....

  • Weißensee
  • 22.08.18
  • 67× gelesen
Kultur

Stürmische See in Acryl mit Sand

Weißensee. Unter dem Motto „Auf stürmischer See“ wird am 1. September im „Atelier Prof. Werner Klemke“ gemalt. Willkommen sind dazu ab 14 Uhr Kinder und Erwachsene. In der Remise in der Tassostraße 21 wird die Künstlerin Christine Klemke mit den Teilnehmern bis 18 Uhr an einem Bild in Acryl mit Sand arbeiten. Nebenbei gibt es Tee, Kaffee und Kuchen. Anmeldung bei Christine Klemke unter Tel. 0176 55 41 49 26 oder per E-Mail an christine_klemke@yahoo.de. BW

  • Weißensee
  • 22.08.18
  • 17× gelesen
Anzeige
Kultur
Die Musiker, die zum Hinterhoftanzfest aufspielen, musizieren am liebsten auf dem Tanzboden.

Mit Nachbarn das Tanzbein schwingen
Hinterhoftanzfest am 25. August an der Langhansstraße

Ein Hinterhoftanzfest findet am 25. August ab 16 Uhr hinter den Häusern der Langhansstraße 18/19 statt. Organisiert wird es von Achim Seuberling, dem Kurator von Sepp Maiers 2raumwohnung. Normalerweise lädt er zu Duo-Konzerten ein. Doch für das Hinterhoffest konnte er neben dem Harfenduo Zirla auch mehrere Berliner Musiker gewinnen, die zum Tanzen und Zuhören aufspielen. Mit Lust und Groove spielen sie Tanzmusik. Sie recherchierten sogar nach alten Tanzmusikhandschriften, entdeckten bis...

  • Weißensee
  • 14.08.18
  • 102× gelesen
Kultur
Die Produktdesignerin Maria Braun mit ihrer überdimensionalen Töpferscheibe gehört zu den ersten Künstlern in den neuen Ateliers an der Liebermannstraße.
2 Bilder

Starthilfe im Großraumatelier
Senat hilft Absolventen der Kunsthochschule beim Aufbau einer freiberuflichen Existenz

In Berlin gibt es seit einigen Jahren ein Atelierkonzept. Im Mittelpunkt steht dabei die Idee, ehemalige Fabrikhallen oder Lagerräume zu Räumen für bildende Künstler umzubauen. So ein Vorhaben wurde Anfang Juli in den Werkhallen des ehemaligen VEB Sternradio Berlin in der Liebermannstraße 75-83 umgesetzt. Auf dem denkmalgeschützten Areal des früheren Stern-Radios entstanden zwölf Ateliers für Künstler. Dort, wo früher einmal Kofferradios und Kassettenrekorder zusammengeschraubt wurden, sind...

  • Weißensee
  • 14.07.18
  • 64× gelesen
Kultur

Berliner Straßenszenen

Weißensee. Im Rahmen des Jahresprogramms „Outsider für Insider, Insider für Outsider“ wird vom 20. Juli bis 9. September in der Brotfabrik am Caligariplatz 1 eine neue Fotoausstellung gezeigt. Unter dem Motto „Think & Destroy“ werden Motive aus dem Straßenbild von Berlin zu sehen sein. Die Ausstellung wird am Freitag, 20. Juli, um 19 Uhr eröffnet. Danach ist sie täglich von 12 bis 20 Uhr zu sehen. Weitere Informationen auf brotfabrik-berlin.de und unter Tel. 471 40 01. KT

  • Weißensee
  • 13.07.18
  • 35× gelesen
Kultur
Die Grafikerin Christine Klemke (Mitte) mit zwei der jungen Künstler vor den Bildern in der Treppenhausgalerie.
2 Bilder

Im Treppenhaus geht es bergauf
Schüler malten für das Familienzentrum

„Es geht bergauf“ ist der Titel einer neuen Dauerausstellung im Treppenhaus des Familienzentrums Hansastraße 88. Zu sehen sind große Bilder, die von Schülern der 6. Klasse der Grundschule am Weißen See in Acryltechnik gemalt wurden. Die Kinder konnten ihre eigenen Ideen zum Thema in den Bildern verarbeiten. Künstlerisch angeleitet wurden sie dabei von der Weißenseer Grafikerin Christine Klemke. Diese arbeitete mit den Schülern zwei Monate lang daran. Im Hansakiez, einer zu DDR-Zeit...

  • Weißensee
  • 12.07.18
  • 67× gelesen
Kultur

Ein Kater und ein grüner Hering

Weißensee. Einen Stadtspaziergang unter dem Motto „Weißensee: Von versteckten Katern und grünen Heringen“ veranstaltet Stattreisen Berlin am 15. Juli. Zu erfahren ist zum Beispiel, warum der Weiße See, der dem Ortsteil den Namen gab, überhaupt so heißt. Außerdem können die Teilnehmer des Spaziergangs erfahren, was es mit dem „Grünen Hering“ auf sich hat, und in welcher Grünanlage sich ein Kater versteckt hat. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Antonplatz vor dem Kino Toni. Die Teilnahme am...

  • Weißensee
  • 07.07.18
  • 27× gelesen
Kultur

Vom Antonplatz zum Weißen See

Weißensee. Zu einem Spaziergang unter dem Motto „Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten“ lädt Bernd S. Meyer am 14. Juli ein. Der Stadtgänger begibt sich mit Interessierten vom Antonplatz, vorbei am Kreuzpfuhl bis zum Weißen See. Treffpunkt ist 14 Uhr am Filmtheater Toni auf dem Antonplatz. Weitere Informationen: 442 32 31. BW

  • Weißensee
  • 07.07.18
  • 49× gelesen
Kultur
Claus Löser, der Filmprogramm-Kurator der Brotfabrik, im Vorführer-Raum des Kinos.

Filmprogramm ausgezeichnet
Kino in der Brotfabrik bekommt Prämie

Zum 20. Mal wurde vom medienboard Berlin-Brandenburg der Kinoprogrammpreis für ausgezeichnete Filmprogramme verliehen. Über den Kinoprogrammpreis 2018 kann sich das Kino im Kulturzentrum Brotfabrik freuen. Das Kino im Haus am Caligariplatz 1 überzeugte die Jury mit seinem abwechslungsreichen Programm und steigenden Besucherzahlen. „Der Dornröschenschlaf ist vorbei. Das eben noch verschlafene Weißensee zieht immer mehr Investoren und Baugruppen an“, heißt es in der Jury-Begründung zur...

  • Weißensee
  • 03.07.18
  • 61× gelesen
Kultur

Immer montags Theater spielen

Weißensee. Wer in diesem Sommer Lust darauf hat, Theater spielend dem Alltag zu entfliehen, der ist vom 16. Juli bis zum 27. August zu einem Theaterkurs mit Beatrice Ellinger willkommen. An sieben Abenden, immer montags von 20 bis 22 Uhr, vermittelt sie Theatertechniken und Spiele, aus denen mit viel Spaß kleine Geschichten entstehen. Der Kurs findet im Kulturzentrum Brotfabrik am Caligariplatz statt. Teilnehmer zahlen acht, ermäßigt sechs Euro pro Abend. Interessierte erhalten weitere...

  • Weißensee
  • 03.07.18
  • 19× gelesen
Kultur
Matthias Zágon Hohl-Stein in der neuen Ausstellung in der Friedenskirche.
2 Bilder

Arbeit unter dem Dach der Diakonie
Neue Ausstellung mit Arbeiten von Matthias Zágon Hohl-Stein

In ihrer Friedenskirche an der Albertinenstraße 20 zeigt die Stephanus-Stiftung eine Ausstellung mit Kunstwerken von Matthias Zágon Hohl-Stein. Der Bildhauer, Maler und Grafiker war als kritischer Künstler von DDR-Behörden in seinem Schaffen eingeschränkt worden. Deshalb arbeitete er von 1979 bis 1984 als Grafiker in der kirchlichen Stephanus-Stiftung. In der aktuellen Ausstellung sind sowohl Arbeiten aus seiner Stephanus-Zeit, als auch Kunstwerke aus späteren Schaffensphasen bis in die...

  • Weißensee
  • 30.06.18
  • 64× gelesen
Kultur
So kannte man das Blumenfest in den vergangenen Jahren: Neben vielen Ständen gab es auch Karussells.
4 Bilder

Kein Blumenfest in diesem Jahr
Dem Verein für Weißensee sind Kosten zu hoch

Manch einer wird sich schon gewundert haben: Findet denn in diesem Jahr gar kein Weißenseer Blumenfest statt? Nein! Es findet tatsächlich nicht statt. Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) erklärt auf Anfrage, dass dem Bezirksamt kein Antrag auf ein Blumenfest 2018 vorliegt. Seit 2009 wurde das Blumenfest rein ehrenamtlich vom gemeinnützigen Verein für Weißensee organisiert. Dessen Vorsitzender, Dirk Stettner, bestätigt ebenfalls auf Anfrage der Berliner Woche, dass...

  • Weißensee
  • 29.06.18
  • 1144× gelesen
Kultur
Der Maler Wolfgang Wüsthoff zeigt im Frei-Zeit-Haus seine Bilder von Bergen und Hochgebirgslandschaften.
2 Bilder

Der Mont Blanc und andere Berge
Passionierter Freizeitmaler zeigt seine Kunstwerke

Es sind Erinnerungen an vergangene Reisen: Der Maler Dr. Wolfgang Wüsthoff präsentiert seine Bilder von Bergen im Frei-Zeit-Haus Weißensee. Er nimmt die Betrachter mit auf eine Reise in die Hochgebirge dieser Welt. Sie können sich vom Kailash, dem heiligen Berg der Buddhisten, faszinieren lassen. Auch das Matterhorn, den Mont Blanc und den Mount Everest hat der Künstler gemalt. „Ich bin allerdings nicht überall selbst gewesen“, gesteht Wüsthoff lächelnd. Aber es gibt ja Fotografien als...

  • Weißensee
  • 26.06.18
  • 47× gelesen
Kultur
In der Tanzwerkstat No Limit an der Buschallee wird seit Monaten für die neue Sommershow geprobt.
3 Bilder

Ein Wochenende voller Tanz
Weißenseer Tanzwerkstatt „No Limit“ feiert 30. Geburtstag

Mit einem Tanz-Wochenende feiert die Tanzwerkstatt „No Limit“ am 23. und 24. Juni ihren 30. Geburtstag. Zu sehenist die Show am Sonnabend um 17 Uhr sowie am Sonntag um 12.30 und 16 Uhr auf der Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ in der Straße zum FEZ 2. Unter dem Motto „Fantasie ohne Grenzen“ können die Zuschauer ein 90-minütiges Programm von Tänzern zwischen sechs und 16 Jahren erleben. Gegründet wurde die Tanzwerkstatt „No Limit“ 1987 von Cirsten Behm. Sie begann mit einer kleinen Gruppe von...

  • Weißensee
  • 19.06.18
  • 37× gelesen
Kultur
Manfred Rother ist fasziniert von des Natur des Erpetals.
2 Bilder

Bäume an der Erpe
Manfred Rother zeigt Fotografien und Zeichnungen

„Bäume“ ist der schlichte Titel der neuen Ausstellung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. In dieser zeigt der Fotograf und Maler Manfred Rother seine stimmungsvollen Zeichnungen von einer naturbelassenen Landschaft. Diese Bilder entstanden bei seinen unzähligen Touren entlang des kleinen Flüsschens Erpe. Der Wasserlauf zieht sich etwa 33 Kilometer von Werneuchen über Altlandsberg, Neuenhagen, Hoppegarten und Waldesruh bis nach Hirschgarten. Dort mündet die Erpe in die Spree. „Mich...

  • Weißensee
  • 18.06.18
  • 93× gelesen
Kultur
Bild: Birgit Heppner
5 Bilder

„StrandSandLauschen“
...oder Bacardiflair mit Tanga Elektra am Weissensee....

Weißer Sand, Palmen, Bacardi , Feuerschalen, tollen Elektro Sound und lauschende Zuhörer – was braucht man mehr um glücklich zu sein?! Zwei bescheidene Brüder aus Mecklenburg Vorpommern sorgen für unglaubliche Sommerstimmung am Weissensee und eröffnen damit die Open Air Saison! David und Elias heizen dem Strandbad Weissensee heute Abend ein – TANGA ELEKTRA – ein Duo, das bereits im Kinderzimmer Musik als Spielzeug empfand. Elektroakustik, Soul, Rock, Funk, Pop, Reggae, Tango und das alles...

  • Weißensee
  • 16.06.18
  • 222× gelesen
Kultur

Wer möchte hier mit malen?

Weißensee. Der neue Mal- und Zeichnenkreis Weißensee III trifft sich an jedem Montag um 16 Uhr unter Leitung der Künstlerin Anna Görner im Charlotte-Treff, Mutziger Straße 1. Dieser neuen Gruppe sind weitere Hobbykünstler willkommen. Gearbeitet wird mit Aquarell- und Acrylfarben, Tusche, Bleistift und Kohle. Die Materialien sind mitzubringen. Geeignet ist der Kurs für Anfänger und für Fortgeschrittene. Nähere Informationen gibt es bei Anna Görner unter Tel. 0174 130 24 16 sowie per E-Mail an...

  • Weißensee
  • 13.06.18
  • 8× gelesen
Kultur
Vom Erlös aus der Benefizlesung wurden Bücher angeschafft, mit denen ein Bibliothekswagen bestückt wurde. Mariela Nagle betreut das Projekt ehrenamtlich.

Die Bibliothek kommt mit dem Wagen
Bücher für Flüchtlingsunterkunft angeschafft

In der Flüchtlingsunterkunft an der Treskowstraße gibt es jetzt eine kleine Bibliothek. Zu verdanken ist das Engagierten aus dem Unterstützerkreis für die Unterkunft und Autoren. Ende Oktober 2017 kamen bei einer Benefizlesung 17 Autoren im Kulturzentrum Brotfabrik am Caligariplatz zusammen. Sie lasen einen Abend lang experimentelle, unkonventionelle, lebendige, mutige und vor allem poetische Texte – und baten ihre Zuhörer um Spenden. Knapp 1000 Euro kamen zusammen, berichtet Dr. Alexander...

  • Weißensee
  • 11.06.18
  • 124× gelesen
Kultur

Mit dem Reader richtig umgehen

Weißensee. Eine Spezialsprechstunde bietet die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek am 20. Juni von 16 bis 18 Uhr an. In der Bizetstraße 41 können sich Nutzer E-Book-Reader ausleihen. Mit diesen kann man E-Medien nutzen, die die Berliner Bibliotheken zur Verfügung stellen. Die Reader können jeweils vier Wochen lang ausgeliehen werden. Mehr zur Nutzung der E-Book-Reader ist bei dieser Sprechstunde zu erfahren. Anmeldung unter Tel. 92 09 09 72. BW

  • Weißensee
  • 10.06.18
  • 18× gelesen
Kultur
Foto: Birgit Heppner
5 Bilder

Die Märchenfee aus Weißensee....

Wer kennt sie nicht die vielen schönen frei überlieferten fantastischen Märchen die uns und unseren Kindern abends vorgelesen oder besser erzählt wurden? Überliefert aus Sagen, Mythen und Legenden. Wie oft haben wir mit den fiktiven fabelhaften Helden gezittert, uns begeistern lassen von Zauberschwertern, von Hexen und fliegenden Teppichen.... Wie bekannt kamen uns die Märchenfiguren vor, wie sehr haben sie uns im Leben die Richtung gezeigt. Wie oft haben wir uns einen Goldesel, ein...

  • Weißensee
  • 09.06.18
  • 219× gelesen