Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Neun Wände in neun Tagen

Weißensee. Unter dem Motto „Neun Tage – neun Wände“ haben Künstler vor Beginn der Corona-Krise die Wände der Galerie in der Brotfabrik künstlerisch gestaltet. Die Galerie wird ab Ende Mai umgebaut. Deshalb sollten vor den Abrissarbeiten bereits Ende März die entstandenen Kunstwerke, quasi in einer letzten Ausstellung, dem Publikum zugänglich gemacht werden. Weil das nicht möglich war, wird das nun nachgeholt. Geöffnet ist die Ausstellung mit den gestalteten Wänden bis zum 29. Mai montags bis...

  • Weißensee
  • 19.05.20
  • 47× gelesen
Kultur
Jörg Fügmann vor der Remise, in der sich die Brotfabrik-Galerie befindet. Sie soll umgebaut und erweitert werden.
7 Bilder

Künstler gestalteten neun Wände
Ende Mai könnten Umbau und Erweiterung der Galerie in der Brotfabrik endlich beginnen

Die allerletzte Ausstellung vor dem Umbau der Galerie der Brotfabrik am Caligariplatz ist voraussichtlich bis Ende Mai, Anfang Juni zu besichtigen. Nach der letzten offiziellen Ausstellung mit Fotografien von Manfred Uhlenhut fand in der bisherigen Galerie unter dem Motto „Neun Wände + neun Wände = Künstlerinnen vor der Abrissbirne“ noch ein allerletztes Kunstprojekt statt. Ende März sollten dessen Ergebnisse zu sehen sein und mit einer Abrissparty der Startschuss für den Umbau der Galerie...

  • Weißensee
  • 30.04.20
  • 84× gelesen
Kultur
So kennen ihn die meisten seiner Fans: der Bluesgitarrist Waldi Weiz. Aber er ist auch ein toller Grafiker.
2 Bilder

Künstler mit zwei Talenten
Neue Ausstellung mit Grafiken von Waldi Walz in Sepp Maiers 2raumwohnung eröffnet

Unter dem Motto „Besser als gar kein Humor!“ wird am 6. März um 19 Uhr eine neue Ausstellung in Sepp Maiers 2raumwohnung in der Langhansstraße 19 eröffnet. Zu sehen sind Grafiken von Waldi (Waldemar) Weiz. Den Künstler kennen viele als Bluesgitarristen. Mit seinem Waldi Weiz Trio ist er in der Szene eine Legende. Nur wenige wissen, dass er nicht nur Musiker, sondern auch ein hervorragender Grafiker ist. Mit der neuen Ausstellung gibt Galerist Achim Seuberling einen kleinen Einblick in das...

  • Weißensee
  • 03.03.20
  • 143× gelesen
Kultur
Jörgen Zuch arbeitet mit Bleistift auf großformatigem Papier.
4 Bilder

Entdeckungsreise für die Augen
Künstler Jörgen Zuch stellt in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek aus

Eine Ausstellung mit großformatigen Bleistiftzeichnungen von Jörgen Zuch wird am 4. März um 15 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek eröffnet. Der Pankower macht sich seit mehr als 20 Jahren als Maler und Zeichner im Bezirk einen Namen. Er selbst hat sich auf imposanten Schwarzweißzeichnungen spezialisiert. Eine Auswahl davon zeigt er nun in der Ausstellung in der Bizetstraße 41. Zuchs detailreiche Kunstwerke laden die Augen zu einer kleinen Entdeckungsreise über das großformatige...

  • Weißensee
  • 24.02.20
  • 30× gelesen
  •  1
Kultur
Ines Bialas (links) und Anna Görner bereiten im Charlotte-Treff die Ausstellung mit Bildern vor, die seit Weihnachten entstanden.

Airbrush auf Kalenderrückseiten
Ines Bialas zeigt ihre neuen Kunstwerke im Charlotte-Treff

Mit einer Ausstellung startet der Charlotte-Treff an der Mutziger Straße 1 in sein neues Programmjahr. „Winterspiele“ heißt die erste Ausstellung des Jahres im Kieztreff im Komponistenviertel. Zu sehen sind neue Arbeiten von Ines Bialas. Für sie sind das Malen und Zeichnen inzwischen eine lieb gewordene Freizeitbeschäftigung. „Das Malen ist ein Ausgleich zur Berufstätigkeit“, sagt Bialas, die als Sekretärin im Alten Museum an der Bodestraße arbeitet. „Seit drei Jahren bin ich Mitglied im...

  • Weißensee
  • 06.02.20
  • 182× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Charlotte-Treff

Weißensee. Im Charlotte-Treff in der Mutziger Straße 1 eröffnet am 7. Februar um 18 Uhr eine neue Ausstellung. Die Künstlerin Ines Bialas präsentiert ihre Airbrush-Arbeiten zum Thema „Winterspiele“. Alle Bilder entstanden in diesem Winter. Ines Bialas setzt Formen spielerisch zusammen. Die Hintergründe sind recycelte Kartons, Tapeten, Kalenderrückseiten, aber auch Leinwände. Zu besichtigen sind die Bilder nach Anmeldung unter Tel. 92 49 72 90 sowie vor und nach Veranstaltungen....

  • Weißensee
  • 05.02.20
  • 17× gelesen
Kultur
In der neuen Ausstellung in der Galerie Emma T. ist auch dieses Foto der New Yorkerin Mari zu sehen.
3 Bilder

Was New Yorker von Trump halten
Roland Willaert zeigt seine Fotografien in der Galerie Emma T.

Mit einer ungewöhnlichen Ausstellung startet das Galerie-Café Emma T. in der Lehderstraße 60 ins neue Jahr. Unter dem Titel „100 New Yorker und Donald Trump“ zeigt sie Bilder des in Weißensee lebenden Kameramanns und Fotografen Roland Willaert. Dieser war im September in New York. In Manhattan sah er Scharen von Menschen aus allen Kulturkreisen durch die Straßen hasten. Woran denken sie? Warum tun sie das, was sie tun? Und was halten diese Menschen von Donald Trump? Willaert gibt dem...

  • Weißensee
  • 02.02.20
  • 107× gelesen
Kultur

Bilder von einer Jahrhundertfrau

Weißensee. Die Bilderserie „Eine Jahrhundertfrau“ ist vom 3. bis 28. Februar in einer neuen Ausstellung der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 zu besichtigen. Die Bilder von Ulrike Guminski-Reimann entstanden als Bühnenbild für ein Stück nach dem Roman „Endstation Ritz“ von Didier Grupil. Bei den Bildern handelt sich um Porträts einer Französin in verschiedenen Phasen ihres Lebens. Sie ist reich, wird während des Krieges von ihrem Mann an die Nazis verraten, stirbt fast in...

  • Weißensee
  • 26.01.20
  • 50× gelesen
Kultur

Neue Bilder von Gerhard Pfeiffer

Weißensee. „Flügel und Blei“ heißt die erste Ausstellung des Jahres, die in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 zu sehen ist. Der Künstler Gerhard Pfeiffer zeigt Arbeiten auf Papier. „Die vorgestellten Exponate neigen dazu, miteinander zu kommunizieren und wechselseitige Bezüge zu entfalten“, meint Sybille Wenzel von der Bibliothek. „Der Ausstellungstitel annonciert die Motivik des Leichten, Schwebenden, sich Aufschwingenden und demgegenüber die des Schweren, ja...

  • Weißensee
  • 08.01.20
  • 57× gelesen
Bildung
Für ihre Kollektion „Fisherman’s Fien“ wurden Anne Bellinger und Joy Weinberger jetzt ausgezeichnet.
3 Bilder

Preis für Absolventen
Mart Stam Gesellschaft fördert wieder Nachwuchskünstler

Die Mart Stam Gesellschaft, der Förderverein der Kunsthochschule Weißensee, hat ihre Förderpreise für aktuelle Abschlussarbeiten von Kunststudenten vergeben. Für den Preis, der zum 21. Mail ausgelobt wurde, bewarben sich erneut Master- und Bachelor-Studenten aus allen Fachgebieten der Hochschule. Die hochkarätig besetzte Jury entschied sich, sieben Arbeiten davon auszuzeichnen. Anne Bellinger aus dem Fachbereich Mode-Design und Joy Weinberger aus dem Bereich Textil- und Flächen-Design...

  • Weißensee
  • 04.01.20
  • 74× gelesen
Kultur
Rektorin Leonie Baumann würdigte den Bauhäusler vor einigen Wochen in einer Rede, als ihm zu Ehren an der Kunsthochschule eine Berliner Gedenktafel eingeweiht wurde.
4 Bilder

Bauhaus-Diplom Nummer 100
Kunsthochschule Berlin-Weißensee zeigt Ausstellung über Selman Selmanagić

Eine Ausstellung zum Leben und Wirken des Architekten, Designers und Bauhäuslers Selman Selmanagić ist bis zum 20. Dezember im Foyer der Kunsthochschule Weißensee zu sehen. Anlass ist das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus Dessau“. Und das Besondere an Selman Selmanagić ist, dass er zum Abschluss seines Architekturstudiums 1932 das Bauhaus-Diplom mit der Nummer 100 erhielt, unterzeichnet von Mies van der Rohe. Selman Selmanagić (1905-1986) gilt als einer der bedeutendsten Designer der DDR. Als...

  • Weißensee
  • 04.12.19
  • 154× gelesen
Kultur
Ein Schäfer mit ungewöhnlichen Hintergrund.
5 Bilder

Stadtansichten und Porträts
Letzte Ausstellung vor dem Umbau der Galerie in der Brotfabrik

„Zeitblicke“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie der Brotfabrik. Es ist die letzte vor dem Umbau des Gebäudes. Zu sehen sind Fotografien von Manfred Uhlenhut. Der in Magdeburg geborene Fotografiker (1941-2018) ließ sich nach seinem Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst in Berlin nieder. Er war Fotoreporter und Bildredakteur für Zeitungen und Zeitschriften, wie „Neues Leben“, „NBI“ und „Armeerundschau“‘ sowie freier Fotograf. Daneben erarbeite er...

  • Weißensee
  • 30.11.19
  • 150× gelesen
Kultur

Eine Ausstellung voller Köpfe

Weißensee. „Crowd“ heißt die neue Ausstellung, die bis zum 15. Dezember in Sepp Maiers 2raumwohnung zu besichtigen ist. In der Galerie in der Langhansstraße 19 sind Bilder von Dorothea Seifert zu sehen. Die Künstlerin hat sich mit ihrer Malerei über Jahrzehnte hinweg auf den menschlichen Kopf fokussiert. Dabei malte sie Köpfe mit expressiver Verknappung, mit kraftvoller Farbe und skizzenhaften Formen. Die von ihr gemalten Köpfe sind zwar fiktiv, aber hin und wieder erkennt man auch bekannte...

  • Weißensee
  • 21.11.19
  • 43× gelesen
Kultur
Thomas Mascher zeigt an seinem Laptop ein Bild, auf dem der Sarkophag zu sehen ist, der den Reaktor abschirmen soll.

In der Sperrzone des Reaktors
Thomas Mascher zeigt Fotos aus der Region Tschernobyl

Es gilt als eine der prägendsten technischen Katastrophen der Menschheitsgeschichte: das Reaktorunglück von Tschernobyl. Als sich die Katastrophe im April 1986 ereignete, ahnte die Welt nichts von deren tatsächlichem Ausmaß. Erst nach und nach legten die sowjetischen Behörden einen Teil der Wahrheit offen. „Rückblickend ist kaum zu glauben, wie sorglos und wenig geschützt bereits kurz nach dem Unglück Soldaten dorthin zum Aufräumen beordert wurden“, sagt Thomas Mascher. Der Fotograf, der...

  • Weißensee
  • 12.11.19
  • 82× gelesen
Bildung
Dank und Anerkennung für eine gelungene Ausstellung zur Schulgeschichte konnte Mechthild Zech-Bußkamp von Erzbischof Heiner Koch und Schulleiter Matthias Tentschert entgegennehmen.
8 Bilder

Aus der Mädchenschule wurde ein Gymnasium
Jubiläum an einer der ältesten Schulen im Bezirk

Die Katholische Theresienschule feiert dieser Tage ihr 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass fand kürzlich ein Theresientag in der Schule an der Behaimstraße 29 statt. Dieser begann mit einem Festgottesdienst, zu dem die Schulgemeinschaft Erzbischof Heiner Koch begrüßen konnte. Außerdem wurde eine umfangreiche Ausstellung zur Schulgeschichte eröffnet, die noch bis Ende November im Schulhaus zu besichtigen ist. Kuratiert wurde sie von Geschichtslehrerin Mechthild Zech-Bußkamp. Im Jahr...

  • Weißensee
  • 07.11.19
  • 224× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung in der Magistrale

Weißensee. In der Magistrale der Park-Klinik Weißensee an der Schönstraße 80 ist eine neue Ausstellung zu besichtigen. Gezeigt werden Werke von Künstlern, die den Master-Studiengang Kunsttherapie an der Kunsthochschule Weißensee absolvierten. Die 19 Teilnehmer des Studienganges beschäftigen sich in den Arbeiten, die sie in der Ausstellung zeigen, mit dem Thema „Wer spricht für den Wolf?“. Zu besichtigen ist die Ausstellung bis zum 7. Februar 2020 täglich von 8 bis 20 Uhr. BW

  • Weißensee
  • 07.11.19
  • 16× gelesen
Bildung

Ausstellung zur Grundbildung

Weißensee. „Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. Etwa 7,5 Millionen deutschsprechende Erwachsene in der Bundesrepublik sind Analphabeten. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Die Ausstellung liefert einige Antworten auf Fragen rund um die Alphabetisierung und Grundbildung. Auf großen Tafeln werden Informationen und Erklärungen gezeigt, die durch zahlreiche Statements von Schülern und Kursleitern ergänzt...

  • Weißensee
  • 06.11.19
  • 17× gelesen
Kultur

Fotos vom Flair Ost-Berlins

Weißensee. Fotografien aus Ost-Berlin in den 70er-Jahren präsentiert eine neue Ausstellung im Galerie-Café Emma T. in der Lehderstraße 60. Galerist Thomas Mascher stellt Bilder von Manfred Szepan (1933-1999) aus, der an der Filmhochschule Babelsberg studierte und zunächst Kameramann wurde. Mit seiner Frau und den beiden Kindern wohnte er in Weißensee. Er arbeitete beim DDR-Fernsehen, später war er als Pressefotograf tätig und brachte diverse Fotobücher heraus. Die Bilder in der Ausstellung...

  • Weißensee
  • 15.10.19
  • 225× gelesen
Kultur

Bilder zum Fontane-Gedicht

Weißensee. Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane zeigt die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek bis zum 31. Oktober die Ausstellung „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“. In dieser sind originale Illustrationen von Dorota Wünsch zum gleichnamigen Fontane-Gedichtband zu sehen. Der großherzige Herr von Ribbeck hat für alle ein offenes Herz und verschenkt Jahr für Jahr die köstlichen Birnen aus seinem Garten an die Kinder im Dorf. Doch wie soll es nach seinem Tod weitergehen? Zu...

  • Weißensee
  • 09.10.19
  • 42× gelesen
Kultur

An der frischen Luft gemalt

Weißensee. „Vom Jüdischen Friedhof zur Fischerinsel“ heißt eine neue Ausstellung, die die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 vom 14. Oktober bis 29. November zeigt. Zu sehen sind Kunstwerke, die Weißenseer in einem Sommer-Plein-Air anfertigten. Gemalt wurde unter freiem Himmel an Orten zwischen dem Jüdischen Friedhof in Weißensee und der Fischerinsel in Mitte. Unterstützt wurde das Plein-Air unter der künstlerischen Leitung des Malers und Grafikers Eckhard Koenig vom...

  • Weißensee
  • 08.10.19
  • 57× gelesen
Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte...

  • 01.10.19
  • 502× gelesen
  •  1
Kultur

Der weibliche Aufbruch
Bibliothek zeigt Plakate von Karla Woisnitza zur Friedlichen Revolution 1989

„Pankow. Home Sweet Home“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die bis zum 11. Oktober in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 zu sehen ist. Im Rahmen des Themenjahres „30 Jahre Friedliche Revolution“ werden 24 Künstlerplakate aus dem privaten Archiv der Künstlerin und Grafikerin Karla Woisnitza (Ingartan) präsentiert. Einige Grafikdrucke aus den 80er-Jahren wurden in der Streupresse in Weißensee produziert. Etliche Plakate entstanden in Kooperation mit Galerien oder...

  • Weißensee
  • 24.09.19
  • 107× gelesen
Umwelt

Projekt Prima Klima läuft aus

Weißensee. Nach zwei Jahren Laufzeit wird das Projekt Prima Klima in Weißensee beendet. Finanziert wurde es aus dem Förderprogramm „Kurze Wege für den Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums, Träger ist der Verein Solar. „Wir hoffen, dass unser Projekt nachhaltig wirkt und vieles von dem weiterläuft, was wir angeschoben haben“, sagt Jens Herrmann, der mit Sarah Oltermann das Projekt koordinierte. So kann zum Beispiel weiterhin das fLotte-Lastenrad „Paulin“ im Wachstuchladen Kevkus an der...

  • Weißensee
  • 20.08.19
  • 65× gelesen
Kultur
Gunter Demnig verlegte 2008 die allerersten Stolpersteine im Ortsteil Weißensee auf dem Gehweg vor der Brotfabrik. Sie erinnern an das Schicksal der Familie Löwenhaupt.
2 Bilder

Zehn mal zehn Zentimeter Erinnerung
Neue Ausstellung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek informiert über Stolpersteine

„Stolpersteine“ ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. Eröffnet wird sie am 15. August um 17 Uhr von Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Stolpersteine sind etwa zehn mal zehn Zentimeter große Gedenktafeln aus Messing. Diese erinnern an Menschen, die in der NS-Zeit verschleppt und ermordet wurden. Sie sind in das Pflaster vor den ehemaligen Wohnhäusern eingelassen, sodass Passanten auf sie aufmerksam werden, quasi über sie „stolpern“. Auf diesen...

  • Weißensee
  • 09.08.19
  • 148× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.