Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Bildung
Die Kunstschule Weißensee braucht mehr Patz. Deshalb soll sie zum „Campus Weißensee“ erweitert werden.
5 Bilder

Ein Masterplan für den "Campus Weißensee"
Planungen für Kunsthochschule können kommentiert werden

In den kommenden Jahren plant der Senat eine Erweiterung der Kunsthochschule Weißensee. In diesen Zusammenhang ist der Ausbau des Standorts an der Büh-ringstraße 20 zum „Campus Weißensee“ geplant. Entstehen soll ein lebendiges Quartier der Wissenschaft, der Kreativität und des Austauschs. In diesen Campus soll auch die Fläche der benachbarten Kleingartenanlage Hamburg einbezogen werden. Den Kleingärtnern werden Ersatzflächen angeboten. Die erste Planungsetappe für das Bauvorhaben „Campus...

  • Weißensee
  • 07.03.21
  • 95× gelesen
Kultur
Unter dem Motto „Von großen Tieren und kleinen Leuten“ präsentiert die Galerie des Kulturzentrums Brotfabrik auf dem Caligariplatz und online Fotografien aus dem Nachlass von Wulf Olm.
2 Bilder

Er beobachtete Menschen und Tiere
Brotfabrik-Galerie zeigt Fotografien von Wulf Olm

„Von großen Tieren und kleinen Leuten“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie des Kulturzentrums Brotfabrik. Im BrotfabrikKulturwagen auf dem Caligariplatz, in den Schaufenstern der BrotfabrikKneipe und auf BrotfabrikOnline werden bis zum 31. März Fotografien aus dem Nachlass des bekannten Berliner Fotografen Wulf Olm (1942-2007) gezeigt. Zum einen, weil seit dem vergangenen Jahr die Galerie im Hof der Brotfabrik umgebaut und erweitert wird und zum anderen wegen der aktuellen...

  • Weißensee
  • 26.02.21
  • 101× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur
Dieses Foto von Jörn Reißig entstand 1980 in Budapest: Jugendliche warten auf Einlass zu einem Konzert.
4 Bilder

Bilder aus der Zeit des Umbruchs
Ausstellung an der Brotfabrik zeigt Jörn Reißigs Sicht auf das Leben in Ost-Berlin

Die Galerien in der Stadt bleiben zwar bis Ende November geschlossen. Das Team des Kulturzentrums Brotfabrik zeigt aber trotzdem eine Ausstellung. Seit einigen Monaten wird die Galerie im Hof zurückgebaut, erneuert und vergrößert. Deshalb können sowieso keine Ausstellungen stattfinden. Stattdessen nutzt das Galerie-Team den Kultur:Wagen des „Glashaus. Vereins der Nutzer der Brotfabrik“. Auf die Kunstwerke können Besucher von der geöffneten Tür aus einen Blick werfen, und zwar unter Einhaltung...

  • Weißensee
  • 10.11.20
  • 186× gelesen
Kultur
Der frisch renovierte Giebel der Brotfabrik soll künstlerisch gestaltet werden. Dazu läuft ein Wettbewerb.
3 Bilder

Der Südgiebel soll gestaltet werden
Entwürfe im Kulturwagen ausgestellt

Er überragt das Gebäude des Kulturzentrums am Caligariplatz um etliche Meter: der Südgiebel an der Brotfabrik. Das Gebäude an der Prenzlauer Promenade ist vor einigen Monaten frisch saniert worden. Deshalb steht dort eine große Fläche in einem Gelbton zur Verfügung. Diese sieht recht kahl aus. Aus diesem Grund hat der Trägerverein der Brotfabrik, der Glashaus e.V., in Kooperation mit der Kunsthochschule Berlin Weißensee (KHB) den Wettbewerb „Projekt Südgiebel“ ins Leben gerufen. Ziel des...

  • Weißensee
  • 20.09.20
  • 158× gelesen
Kultur
Am Boden, aber noch nicht am Ende: Achim Seuberling ist stolz auf den neuen Fußboden im Veranstaltungsort Sepp Maiers 2raumwohnung und plant wieder Veranstaltungen.

Kultur auf neuer Grundlage
In Sepp Maiers 2raumwohnung ist eine neue Ausstellung zu sehen

Achim Seuberling hatte bereits für das ganze Jahr Konzerte, Ausstellungen und Kindertheateraufführungen im Veranstaltungsraum Sepp Maiers 2raumwohnung geplant. Doch dann kam im März der Lockdown. „Ich musste alles abblasen“, berichtet der Leiter des Kulturprojekts. „In der Hoffnung, dass es irgendwann weitergehen kann, habe ich zwar abgewartet, aber von Monat zu Monat den Künstlern immer wieder absagen müssen.“ Als absehbar war, dass vor August keine Veranstaltungen stattfinden, endschied sich...

  • Weißensee
  • 14.09.20
  • 183× gelesen
Kultur
Metallbildhauer Marco Flierl steht im Hof an der Friesickestraße 17. Hier sind einige der von ihm geschaffenen Skulpturen zu sehen. Seit 40 Jahren arbeitet er nun schon mit Bronze. Aus diesem Anlass eröffnet er eine neue Ausstellung.
4 Bilder

Begegnungen mit der Kunst
Marco Flierl zeigt "40 Jahre Bronzeguss" in der Galerie der "Panther ART Foundry"

Der Metallbildhauer Marco Flierl hat in den vergangenen Monaten das Gebäudeensemble an der Friesickestraße 17 umstrukturiert. Er möchte es als einen Ort für Begegnungen mit Kunst etablieren. Dieser Neustart wird am 18. September ab 16 Uhr mit einem Hoffest gefeiert. Dabei wird die neue Galerie der „Panther ART Foundry“ mit der Ausstellung „40 Jahre Bronzeguss“ eingeweiht. Für die neue Galerie ließ Marco Flierl eigens einen Zugang direkt von der Friesickestraße anlegen. „Bisher kam man nur über...

  • Weißensee
  • 03.09.20
  • 470× gelesen
  • 1
Kultur

Mit dem Fahrrad in die Galerie

Berlin. Die Kommunalen Galerien Berlin laden vom 28. August bis 6. September zur KGB-Kunstwoche in 31 Galerien in zwölf Bezirken ein. Zu sehen sind insgesamt 34 Ausstellungen. Es gibt zahlreiche weitere Veranstaltungen. Besondere Höhepunkte sind fünf KGB-Fahrradtouren am 30. August. Galerieleiter, Kuratoren und Künstler führen durch die aktuellen Ausstellungen und sprechen über die inhaltlichen Schwerpunkte der Kommunalen Galerien. Sie zeigen jährlich bis zu 200 Ausstellungen, an denen rund...

  • Mitte
  • 25.08.20
  • 184× gelesen
Bildung
Greta malte dieses Bild von einem Mädchen, das in einem Steinbruch schwer arbeitet.
10 Bilder

Ausstellung in der Bibliothek
Bilder zum Thema Kinderarbeit

„Zwanzig Bilder gegen Kinderarbeit“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die bis Ende des Jahres in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek an der Bizetstraße 41 zu sehen ist. Zwanzig Kinder aus der bisherigen Klasse 6b der Grundschule am Weißen See setzten sich seit Januar unter Anleitung ihrer Klassenlehrerin Andrea Jansen in unterschiedlichen Fächern mit dem Thema Kinderarbeit auseinander. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Christine Klemke begannen sie dann, Bilder dazu zu malen. Darauf,...

  • Weißensee
  • 26.06.20
  • 279× gelesen
Kultur
Im Kulturwagen auf dem Caligariplatz ist die Ausstellung „Schmerz und Berührung“ zu besichtigen.
2 Bilder

Inklusives Foto-Projekt in Weißensee und Treptow
Schmerz und Berührung im Kulturwagen erleben

Die Galerie des Kulturzentrums Brotfabrik wird seit diesem Juni zwar umgebaut, aber das Ausstellungsgeschehen geht weiter. Dafür wird der Kulturwagen des Vereins Glashaus e.V. genutzt. Dabei handelt es sich um einen umgebauten Bauwagen, der seit einigen Jahren als temporärer Ausstellungsort im Sommerhalbjahr genutzt wird. In den nächsten Monaten wird er nun zur „BrotfabrikGalerieTemporär“, berichtet Galeristin Petra Schröck. Und gleich mit dem ersten Ausstellungsprojekt setzt die Galeristin ein...

  • Weißensee
  • 19.06.20
  • 188× gelesen
Kultur

Neun Wände in neun Tagen

Weißensee. Unter dem Motto „Neun Tage – neun Wände“ haben Künstler vor Beginn der Corona-Krise die Wände der Galerie in der Brotfabrik künstlerisch gestaltet. Die Galerie wird ab Ende Mai umgebaut. Deshalb sollten vor den Abrissarbeiten bereits Ende März die entstandenen Kunstwerke, quasi in einer letzten Ausstellung, dem Publikum zugänglich gemacht werden. Weil das nicht möglich war, wird das nun nachgeholt. Geöffnet ist die Ausstellung mit den gestalteten Wänden bis zum 29. Mai montags bis...

  • Weißensee
  • 19.05.20
  • 125× gelesen
Kultur
Jörg Fügmann vor der Remise, in der sich die Brotfabrik-Galerie befindet. Sie soll umgebaut und erweitert werden.
7 Bilder

Künstler gestalteten neun Wände
Ende Mai könnten Umbau und Erweiterung der Galerie in der Brotfabrik endlich beginnen

Die allerletzte Ausstellung vor dem Umbau der Galerie der Brotfabrik am Caligariplatz ist voraussichtlich bis Ende Mai, Anfang Juni zu besichtigen. Nach der letzten offiziellen Ausstellung mit Fotografien von Manfred Uhlenhut fand in der bisherigen Galerie unter dem Motto „Neun Wände + neun Wände = Künstlerinnen vor der Abrissbirne“ noch ein allerletztes Kunstprojekt statt. Ende März sollten dessen Ergebnisse zu sehen sein und mit einer Abrissparty der Startschuss für den Umbau der Galerie...

  • Weißensee
  • 30.04.20
  • 298× gelesen
Kultur
So kennen ihn die meisten seiner Fans: der Bluesgitarrist Waldi Weiz. Aber er ist auch ein toller Grafiker.
2 Bilder

Künstler mit zwei Talenten
Neue Ausstellung mit Grafiken von Waldi Walz in Sepp Maiers 2raumwohnung eröffnet

Unter dem Motto „Besser als gar kein Humor!“ wird am 6. März um 19 Uhr eine neue Ausstellung in Sepp Maiers 2raumwohnung in der Langhansstraße 19 eröffnet. Zu sehen sind Grafiken von Waldi (Waldemar) Weiz. Den Künstler kennen viele als Bluesgitarristen. Mit seinem Waldi Weiz Trio ist er in der Szene eine Legende. Nur wenige wissen, dass er nicht nur Musiker, sondern auch ein hervorragender Grafiker ist. Mit der neuen Ausstellung gibt Galerist Achim Seuberling einen kleinen Einblick in das...

  • Weißensee
  • 03.03.20
  • 235× gelesen
Kultur
Jörgen Zuch arbeitet mit Bleistift auf großformatigem Papier.
4 Bilder

Entdeckungsreise für die Augen
Künstler Jörgen Zuch stellt in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek aus

Eine Ausstellung mit großformatigen Bleistiftzeichnungen von Jörgen Zuch wird am 4. März um 15 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek eröffnet. Der Pankower macht sich seit mehr als 20 Jahren als Maler und Zeichner im Bezirk einen Namen. Er selbst hat sich auf imposanten Schwarzweißzeichnungen spezialisiert. Eine Auswahl davon zeigt er nun in der Ausstellung in der Bizetstraße 41. Zuchs detailreiche Kunstwerke laden die Augen zu einer kleinen Entdeckungsreise über das großformatige Papier...

  • Weißensee
  • 24.02.20
  • 73× gelesen
  • 1
Kultur
Ines Bialas (links) und Anna Görner bereiten im Charlotte-Treff die Ausstellung mit Bildern vor, die seit Weihnachten entstanden.

Airbrush auf Kalenderrückseiten
Ines Bialas zeigt ihre neuen Kunstwerke im Charlotte-Treff

Mit einer Ausstellung startet der Charlotte-Treff an der Mutziger Straße 1 in sein neues Programmjahr. „Winterspiele“ heißt die erste Ausstellung des Jahres im Kieztreff im Komponistenviertel. Zu sehen sind neue Arbeiten von Ines Bialas. Für sie sind das Malen und Zeichnen inzwischen eine lieb gewordene Freizeitbeschäftigung. „Das Malen ist ein Ausgleich zur Berufstätigkeit“, sagt Bialas, die als Sekretärin im Alten Museum an der Bodestraße arbeitet. „Seit drei Jahren bin ich Mitglied im...

  • Weißensee
  • 06.02.20
  • 296× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Charlotte-Treff

Weißensee. Im Charlotte-Treff in der Mutziger Straße 1 eröffnet am 7. Februar um 18 Uhr eine neue Ausstellung. Die Künstlerin Ines Bialas präsentiert ihre Airbrush-Arbeiten zum Thema „Winterspiele“. Alle Bilder entstanden in diesem Winter. Ines Bialas setzt Formen spielerisch zusammen. Die Hintergründe sind recycelte Kartons, Tapeten, Kalenderrückseiten, aber auch Leinwände. Zu besichtigen sind die Bilder nach Anmeldung unter Tel. 92 49 72 90 sowie vor und nach Veranstaltungen....

  • Weißensee
  • 05.02.20
  • 20× gelesen
Kultur
In der neuen Ausstellung in der Galerie Emma T. ist auch dieses Foto der New Yorkerin Mari zu sehen.
3 Bilder

Was New Yorker von Trump halten
Roland Willaert zeigt seine Fotografien in der Galerie Emma T.

Mit einer ungewöhnlichen Ausstellung startet das Galerie-Café Emma T. in der Lehderstraße 60 ins neue Jahr. Unter dem Titel „100 New Yorker und Donald Trump“ zeigt sie Bilder des in Weißensee lebenden Kameramanns und Fotografen Roland Willaert. Dieser war im September in New York. In Manhattan sah er Scharen von Menschen aus allen Kulturkreisen durch die Straßen hasten. Woran denken sie? Warum tun sie das, was sie tun? Und was halten diese Menschen von Donald Trump? Willaert gibt dem Handeln...

  • Weißensee
  • 02.02.20
  • 202× gelesen
Kultur

Bilder von einer Jahrhundertfrau

Weißensee. Die Bilderserie „Eine Jahrhundertfrau“ ist vom 3. bis 28. Februar in einer neuen Ausstellung der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 zu besichtigen. Die Bilder von Ulrike Guminski-Reimann entstanden als Bühnenbild für ein Stück nach dem Roman „Endstation Ritz“ von Didier Grupil. Bei den Bildern handelt sich um Porträts einer Französin in verschiedenen Phasen ihres Lebens. Sie ist reich, wird während des Krieges von ihrem Mann an die Nazis verraten, stirbt fast in...

  • Weißensee
  • 26.01.20
  • 54× gelesen
Kultur

Neue Bilder von Gerhard Pfeiffer

Weißensee. „Flügel und Blei“ heißt die erste Ausstellung des Jahres, die in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in der Bizetstraße 41 zu sehen ist. Der Künstler Gerhard Pfeiffer zeigt Arbeiten auf Papier. „Die vorgestellten Exponate neigen dazu, miteinander zu kommunizieren und wechselseitige Bezüge zu entfalten“, meint Sybille Wenzel von der Bibliothek. „Der Ausstellungstitel annonciert die Motivik des Leichten, Schwebenden, sich Aufschwingenden und demgegenüber die des Schweren, ja...

  • Weißensee
  • 08.01.20
  • 72× gelesen
Bildung
Für ihre Kollektion „Fisherman’s Fien“ wurden Anne Bellinger und Joy Weinberger jetzt ausgezeichnet.
3 Bilder

Preis für Absolventen
Mart Stam Gesellschaft fördert wieder Nachwuchskünstler

Die Mart Stam Gesellschaft, der Förderverein der Kunsthochschule Weißensee, hat ihre Förderpreise für aktuelle Abschlussarbeiten von Kunststudenten vergeben. Für den Preis, der zum 21. Mail ausgelobt wurde, bewarben sich erneut Master- und Bachelor-Studenten aus allen Fachgebieten der Hochschule. Die hochkarätig besetzte Jury entschied sich, sieben Arbeiten davon auszuzeichnen. Anne Bellinger aus dem Fachbereich Mode-Design und Joy Weinberger aus dem Bereich Textil- und Flächen-Design stellten...

  • Weißensee
  • 04.01.20
  • 158× gelesen
Kultur
Rektorin Leonie Baumann würdigte den Bauhäusler vor einigen Wochen in einer Rede, als ihm zu Ehren an der Kunsthochschule eine Berliner Gedenktafel eingeweiht wurde.
4 Bilder

Bauhaus-Diplom Nummer 100
Kunsthochschule Berlin-Weißensee zeigt Ausstellung über Selman Selmanagić

Eine Ausstellung zum Leben und Wirken des Architekten, Designers und Bauhäuslers Selman Selmanagić ist bis zum 20. Dezember im Foyer der Kunsthochschule Weißensee zu sehen. Anlass ist das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus Dessau“. Und das Besondere an Selman Selmanagić ist, dass er zum Abschluss seines Architekturstudiums 1932 das Bauhaus-Diplom mit der Nummer 100 erhielt, unterzeichnet von Mies van der Rohe. Selman Selmanagić (1905-1986) gilt als einer der bedeutendsten Designer der DDR. Als...

  • Weißensee
  • 04.12.19
  • 244× gelesen
Kultur
Ein Schäfer mit ungewöhnlichen Hintergrund.
5 Bilder

Stadtansichten und Porträts
Letzte Ausstellung vor dem Umbau der Galerie in der Brotfabrik

„Zeitblicke“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie der Brotfabrik. Es ist die letzte vor dem Umbau des Gebäudes. Zu sehen sind Fotografien von Manfred Uhlenhut. Der in Magdeburg geborene Fotografiker (1941-2018) ließ sich nach seinem Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst in Berlin nieder. Er war Fotoreporter und Bildredakteur für Zeitungen und Zeitschriften, wie „Neues Leben“, „NBI“ und „Armeerundschau“‘ sowie freier Fotograf. Daneben erarbeite er Filmsequenzen für...

  • Weißensee
  • 30.11.19
  • 219× gelesen
Kultur

Eine Ausstellung voller Köpfe

Weißensee. „Crowd“ heißt die neue Ausstellung, die bis zum 15. Dezember in Sepp Maiers 2raumwohnung zu besichtigen ist. In der Galerie in der Langhansstraße 19 sind Bilder von Dorothea Seifert zu sehen. Die Künstlerin hat sich mit ihrer Malerei über Jahrzehnte hinweg auf den menschlichen Kopf fokussiert. Dabei malte sie Köpfe mit expressiver Verknappung, mit kraftvoller Farbe und skizzenhaften Formen. Die von ihr gemalten Köpfe sind zwar fiktiv, aber hin und wieder erkennt man auch bekannte...

  • Weißensee
  • 21.11.19
  • 70× gelesen
Kultur
Thomas Mascher zeigt an seinem Laptop ein Bild, auf dem der Sarkophag zu sehen ist, der den Reaktor abschirmen soll.

In der Sperrzone des Reaktors
Thomas Mascher zeigt Fotos aus der Region Tschernobyl

Es gilt als eine der prägendsten technischen Katastrophen der Menschheitsgeschichte: das Reaktorunglück von Tschernobyl. Als sich die Katastrophe im April 1986 ereignete, ahnte die Welt nichts von deren tatsächlichem Ausmaß. Erst nach und nach legten die sowjetischen Behörden einen Teil der Wahrheit offen. „Rückblickend ist kaum zu glauben, wie sorglos und wenig geschützt bereits kurz nach dem Unglück Soldaten dorthin zum Aufräumen beordert wurden“, sagt Thomas Mascher. Der Fotograf, der an der...

  • Weißensee
  • 12.11.19
  • 108× gelesen
Bildung
Dank und Anerkennung für eine gelungene Ausstellung zur Schulgeschichte konnte Mechthild Zech-Bußkamp von Erzbischof Heiner Koch und Schulleiter Matthias Tentschert entgegennehmen.
8 Bilder

Aus der Mädchenschule wurde ein Gymnasium
Jubiläum an einer der ältesten Schulen im Bezirk

Die Katholische Theresienschule feiert dieser Tage ihr 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass fand kürzlich ein Theresientag in der Schule an der Behaimstraße 29 statt. Dieser begann mit einem Festgottesdienst, zu dem die Schulgemeinschaft Erzbischof Heiner Koch begrüßen konnte. Außerdem wurde eine umfangreiche Ausstellung zur Schulgeschichte eröffnet, die noch bis Ende November im Schulhaus zu besichtigen ist. Kuratiert wurde sie von Geschichtslehrerin Mechthild Zech-Bußkamp. Im Jahr 1894...

  • Weißensee
  • 07.11.19
  • 572× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.