1000 Weißenseer nutzen jede Woche das Frei-Zeit-Haus

Christof Lewek verspricht auch für 2013 wieder ein buntes Programm. Die Zeichnung vom Frei-Zeit-Haus neben ihm stammt von Tatiana Burghenn-Arsénie. (Foto: BW)

Weißensee. Das Nachbarschaftszentrum Frei-Zeit-Haus an der Pistoriusstraße hat sein neues Programmheft bis Januar 2014 herausgegeben.

Dieses Heft gibt auf 67 Seiten einen Überblick über alle Kurse, Vorträge, Lesungen und Veranstaltungen in den kommenden zwölf Monaten. Dabei gibt es auch einiges Neues zu entdecken. "Wir bieten zum Beispiel jetzt eine Rechtsberatung für Senioren an. Diese können sich über Themen wie Patientenverfügung oder Betreuungsrecht informieren lassen", sagt Christof Lewek, der Geschäftsführer des Frei-Zeit-Hauses. Außerdem wird es am 7. Juni ein großes Sommerkonzert im Garten gaben. "Dieses Konzert wird das Sommerfest ersetzen, das wir bisher durchführten", erklärt Lewek. "Weil es bereits so viele Sommerfeste im Bezirk gibt, werden wir keines mehr durchführen. Zum Feiern laden wir zu einem Frühlings- und Herbstfest ein."Traditionell wird es zum Jahresanfang im Frei-Zeit-Haus aber wieder ein Bürgermeisterfrühstück geben. Matthias Köhne (SPD) ist dazu am 13. Februar von 10 bis 12 Uhr eingeladen. Bürger haben an diesem Vormittag die Möglichkeit, mit dem Pankower Rathauschef ins Gespräch zu kommen.

Über 1000 Menschen nutzen in jeder Woche die Räume des Frei-Zeit-Hauses, das Anfang der 90er-Jahre aus der Taufe gehoben wurde. Zunächst waren es überwiegend ältere Menschen, die sich dort trafen. Inzwischen werden die Angebote von Menschen aller Generationen wahrgenommen. Außerdem gibt es heute einige Filialen, über deren Angebote das neue Programmheft ebenfalls informiert. Dazu zählen zum Beispiel der Charlotte-Treff, die Freiwilligenagentur im Stadtteilzentrum Pankow, der Familientreff Mahlerstraße 4 sowie die Selbsthilfekontaktstelle "Horizont" in Neu-Hohenschönhausen.

Über 1000 Gäste pro Woche: Das ist eine gewaltige Zahl. Kein Kurs, kein Selbsthilfeangebot und keine Veranstaltung könnte aber ohne die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Frei-Zeit-Haus-Vereins stattfinden, der Träger des Hauses ist. Dem gehören etwa 130 Mitglieder an. "Zuwachs ist dem Verein stets willkommen", so Christof Lewek.

Das neue Programmheft liegt im Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23 aus. Geöffnet ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. Weitere Infos unter 92 79 94 63 und im Internet auf www.frei-zeit-haus.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden