Weißenseer FC stößt an Grenzen

Weißensee.Nach einer 1:5-Heimniederlage fällt es schwer, Positives im eigenen Spiel zu finden. Und doch gab es für den Landesligisten Weißenseer FC am vergangenen Sonntag gegen den SC Charlottenburg einen Moment unmittelbar nach dem Seitenwechsel, als die Partie hätte kippen können. Zwar führten die Gäste 3:1, da besaß Hndrin Murad, der bereits das 1:2 erzielt hatte, die Chance zum erneuten Anschlusstreffer. Im Gegenzug kam der SCC zum 4:1. Auch wenn Torhüter Manuel Lewerenz einige Chancen der Charlottenburger vereitelte, wurden dem Weißenseer FC doch die Grenzen aufgezeigt.Am Sonntag kommt es zum Keller-Derby beim Grünauer BC, der mit einem 3:1 bei Türkiyemspor im fünften Spiel seine ersten Punkte holte.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.