Wettkämpfer nutzen historische Stätten

Der Reiterverein Berlin-Pichelsberg begrüßt die Landeselite im Olympiapark. (Foto: privat)

Westend. Seit 25 Jahre gibt es den Verein Berlin-Pichelsberg - und zu diesem Jubiläum wird den Verantwortlichen eine besondere Ehre zuteil: Sie begrüßen bei den Landesmeisterschaften im Reitsport die Besten im Olympiapark.

Vom 27. bis zum 29. Juni und vom 4. bis zum 7. Juli beherbergen die historischen Sportstätten dort 550 Reiter und 825 Pferde. Insgesamt 1825 Starmeldungen gingen im Vorfeld ein, wobei die Teilnehmer in den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit die Sieger unter sich ausmachen.

Während des Junitermins gastiert der Tross in der Reitanlage Olympiastadion (Schirwindter Allee 45/Jesse-Owens-Allee 2), um die Besten bei der Dressur zu ermitteln. Eine Woche später kämpfen die Teilnehmer auf der Reitanlage Maifeld (Eingang über das Westtor in der Friedrich-Friesen-Allee) im Springen und in der Vielseitigkeit um die Pokale.

Weitere Informationen auf www.igo-berlin.de/rv-pichelsberg.

Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.