Verordnete votieren für ein Sanierungskonzept

Der Wilhelmsruher See ist an manchen Tagen eine übel riechende Kloake, auch wenn er einen idyllischen Eindruck macht. (Foto: SPD Wilhelmsruh-Rosenthal)

Wilhelmsruh. Das Bezirksamt soll ein Konzept für die Sanierung des Wilhelmsruher Sees erarbeiten. Diesen Antrag stellte die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV).

"Der Wilhelmsruher See ist ein wichtiger Naherholungsort für alle Wilhelmsruher Generationen", erklärt die SPD-Fraktionsvorsitzende Rona Tietje.

"Das beliebte Ausflugsziel wurde bis in die 40er-Jahre hinein als Badesee und im Winter als Eislauffläche genutzt. Seit Langem ist das jedoch nicht mehr möglich. Die schlechte Wasserqualität führt jährlich zu Fischsterben und Geruchsbelästigung. Das beeinträchtigt die Erholungsqualität massiv. Eine Voruntersuchung im Auftrage des Bezirksamtes hat diese Wahrnehmung der Wilhelmsruher nun bestätigt und die dringende Sanierungsbedürftigkeit des Sees festgestellt", so Tietje weiter.

Um die Wasserqualität und die Sauberkeit des Sees nachhaltig zu verbessern, fordert die SPD-Fraktion das Bezirksamt in seinem Antrag zur Erarbeitung eines Sanierungskonzepts auf. Ausgehend von einer Initiative der SPD-Abteilung Wilhelmsruh-Rosenthal sollen dabei, neben den ökologischen Aspekten, vor allem auch die Anregungen der Bürger einbezogen werden.

Um das zu erreichen, wird eine öffentliche Veranstaltung vorgeschlagen, um die Maßnahmen eng mit örtlichen Initiativen, Vereinen und der Bevölkerung abzustimmen. Tietje: "Das Ziel ist, den See wieder generationsübergreifend und für verschiedene Freizeitaktivitäten in allen Jahreszeiten nutzbar zu machen."

Inzwischen hat sich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünanlagen mit diesem Antrag befasst. Er wurde ohne Änderungen als Beschlussempfehlung an die BVV angenommen. So werden die Verordneten auf ihrer nächsten Sitzung im September diesen Antrag beschließen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.