Literatur, Kulinarisches und Musik: Gemischtes Programm im "Gemischtes"

Beim Konzert mit dem "Kasbek Ensemble" im Kulturzentrum "Gemischtes" gibt es ein selbst zubereitetes Buffet. (Foto: privat)
Berlin: Kulturzentrum Gemischtes |

Staaken. Im Kulturzentrum "Gemischtes" an der Sandstraße 41 ist der Name Programm. Denn das ist gemischt. So bieten die Veranstalter auch in der zweiten Februarwoche für jeden Besucher Angebote nach seinem Geschmack.

"Bücherwürmer" lädt das Kulturzentrum gemeinsam mit dem Verein "Kulturring Berlin" am 13. Februar um 19 Uhr beim Literaturtreff zu einer Lesung mit gleich drei Autorinnen ein. Doris Bewernitz, Julia Christ und Annett Heibel lesen aus ihrem gemeinsamen Buch "Rattenlinie Bariloche". In dem untersucht Kommissarin Verena Mayer-Galotti nach dem Sturz eines Mannes vom Balkon eines Berliner Hotels, ob es sich dabei um Mord, Unfall oder Suizid handelt. In einem Geflecht von Antikenhehlerei, Erpressung und Auftragsdelikten, zwischen israelischem Geheimdienst und Nachfahren des Dritten Reichs muss die Kommissarin beruflich und privat einen kühlen Kopf bewahren. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Am 14. Februar geht es dann um 16 Uhr an der Sandstraße 41 darum, gemeinsam ein "Zwei-Gang-Menü für Kopf und Bauch" zuzubereiten. Es gilt, aus sonst sinnlos weggeworfen Zutaten, die trotz Ablaufdatums grundsätzlich noch genießbar sind, eine Buffet zu zaubern. Teilnehmer sollten dafür entsprechende Lebensmittel aus ihrem Kühlschrank mitbringen. Für weitere Zutaten und die fachliche Anleitung sorgt Andreas Habel aus der "Kultur Raum Küche". Wer mitkochen möchte sollte sich bis 12. Februar unter 31 56 26 23 oder veranstaltungen@gemischtes.net anmelden.

Das Buffet soll dann beim anschließenden Konzert mit dem "Kasbek Ensemble", Berlins ältester Folkband, verzehrt werden. Das beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Gäste mit Berlinpass zahlen Gäste einen Euro. Wer nur am gemeinsamen Kochen teilnehmen möchte zahlt fünf, mit Berlinpass zwei Euro. Das Kombiticket für die Nachmittags- und Abendveranstaltung kostet zwölf, mit Berlin Pass drei Euro.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.