Wilhelmstadt - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Flemmings Generalkarte. Schleswig-Holstein, Mecklenburg, Hamburg 1890.
4 Bilder

Altes Buch sucht einen Retter
Literaturliebhaber bewahren Bestandsstücke der Staatsbibliothek zu Berlin vor dem Verfall

Mehr als zwölf Millionen Bände Literatur in allen Sprachen, aus vielen Ländern und Zeiten lagern in der Staatsbibliothek zu Berlin. Trotz hoher Investitionen des Hauses reichen die Mittel allerdings nicht aus, den natürlichen schleichenden Verfall vieler Werke aufzuhalten. Deshalb helfen zunehmend Buchpatenschaften, alte Schriften, Skizzen, Drucke oder Zeichnungen für die Nachwelt zu erhalten. „Das Konzept der Patenschaften wird seit Langem erfolgreich in den verschiedensten Bereichen verfolgt,...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.05.22
  • 50× gelesen

Kultur in die Kieze bringen

Spandau. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert Kinder- Jugend- und Puppentheater sowie Performing Arts für junges Publikum in Spandau. 31 700 Euro stehen in diesem Haushaltsjahr zur Verfügung. Mit dem Geld sollen Künstler und Gruppen gefördert und das Kulturangebot in verschiedenen Kiezen gestärkt werden. Deshalb ist eine Vorgabe, dass die Aufführungen möglichst im Ladenlokal im New Staaken Center, im Gemeindesaal der Evangelischen Weihnachtsgemeinde in Haselhorst sowie im...

  • Spandau
  • 21.05.22
  • 18× gelesen
Die Cessna von Mathias Rust im Hangar 3 des Museums.
5 Bilder

Piloten auf Abwegen
Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr zeigt die Ausstellung "Fliegen im Grenzbereich"

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Mathias Rust. Er ist jener junge Mann, der als 19-Jähriger am 28. Mai 1987 mit einem Cessna-Sportflugzeug in der Nähe des Roten Platzes in Moskau landete. 35 Jahre später bietet sein spektakulärer Flug den Aufhänger für die Ausstellung "Fliegen im Grenzbereich" im Hangar 3 des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr auf dem ehemaligen Flugplatz Gatow. Das Thema sind Irrflüge, Spionage und Fluchten auf dem Luftweg während der Zeit des Kalten Kriegs. So...

  • Kladow
  • 20.05.22
  • 134× gelesen
Katya Assaf und Tim Schnetgöke machen mit "Du bist am Zug" die Stadt zur Galerie.

Die Stadt wird zur Bürgergalerie
Im Rahmen des Projekts „Du bist am Zug“ kann jeder Fotos, Gedichte und Zeichnungen einreichen

Im Juli und August werden auf 1500 City-Light-Plakaten der Werbefirma Wall Bilder, Sprüche oder Gedanken von Berlinern gezeigt. Jeder kann mitmachen, Vorgaben gibt es keine. Das Forschungsprojekt „Du bist am Zug“ ist „ein erster Versuch gemeinsam gestalteter Öffentlichkeit“, wie es heißt. Von den Werbewänden schauen Models herab, es gibt Autoreklame, Werbung für Luxusimmobilien oder politische Botschaften im Wahlkampf. Die Kommunikation an öffentlichen Plätzen sei fest in der Hand von Kommerz...

  • Mitte
  • 20.05.22
  • 79× gelesen
Die MS Goldberg an ihrem Liegeplatz.
3 Bilder

Jüdisches Theaterschiff geht vor Anker
Auf der MS Goldberg startet am 23. Mai der Spielbetrieb

Mit dem jüdischen Theaterschiff MS Goldberg bekommt Spandau eine neue Bühne. Dahinter steht der Verein "Discover Jewish Europe", dem jüdische und nichtjüdische Künstlerinnen und Künstler angehören. Der Aufführungsort, die MS Goldberg, liegt am Havelufer, unweit der Dischinger Brücke auf Höhe Sedanstraße vor Anker. Bei dem Kahn handelt es sich um ein 1964 in der VEB Elbewerft Boizenburg gebautes Motorgüterschiff. Es wurde mit Hilfe der Stiftung Deutsche Klassenlotterie zu einem schwimmenden...

  • Spandau
  • 17.05.22
  • 258× gelesen

Kunst im Ruderclub

b.haag.berlin@gmail.comWilhelmstadt. Im renovierten Ruder-Club Friesen am Mahnkopfweg 6 wird am Sonntag, 15. Mai, eine Ausstellung mit Arbeiten der Künstlerin Barbara Haag eröffnet. Sie kann an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr besucht werden. Um 14 und 16 Uhr gibt es eine Einführung und jeweils im Anschluss Auftritte des singenden Kochs Etienne van der Nest. Er hat vor Kurzem die Gastronomie beim Ruderclub übernommen. Während der Vernissage werden Filmaufnahmen für ein Porträt über Barbara Haag...

  • Wilhelmstadt
  • 13.05.22
  • 11× gelesen
Bernd S. Meyer lädt am 21. Mai zu seinem 200. Stadtspaziergang für unsere Leser ein.
4 Bilder

Er kennt viele Geschichten aus der Geschichte
Zum 200. Mal spaziert Bernd S. Meyer zu besonderen Orten – diesmal zum Rudower Dörferblick

Wenn Bernd S. Meyer am Sonnabend, 21. Mai, zum Rudower Dörferblick aufbricht, dann ist das inzwischen schon der 200. Spaziergang, den er mit Lesern der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts unternimmt. Wie immer bereitet er sich auf diesen lokalhistorischen Spaziergang intensiv vor. Nicht nur, dass er in Archiven, Büchern und im Internet Informationen zur Geschichte und zu Geschichten recherchiert, er läuft natürlich auch die Route im Vorfeld einmal ab. Den Startschuss für die...

  • Rudow
  • 11.05.22
  • 239× gelesen
Bei "Neoville" sind visionäre Architekten gefragt, die mit natürlichen Ressourcen eine Stadt der Zukunft entwerfen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Wolkenkratzen leicht gemacht: „Neoville“ – Neubauten in Neustadt

Eine ganze Stadt entwerfen zu dürfen – der Traum eines jeden Architekten! Sich dieser reizvollen Aufgabe zumindest am heimischen Spieltisch im Kleinformat zu stellen, ermöglicht jetzt das Spiel „Neoville“. Die Vorgabe für die Grenzen der Stadt beschränkt sich darauf, am Ende 16 Geländeplättchen zu einem Quadrat ausgelegt zu haben. Wie hoch die darauf errichteten Wolkenkratzer in den Himmel ragen und welche Bioprojekte sie begleiten, hängt von Größe, Lage oder Beschaffenheit des entstandenen...

  • Mitte
  • 11.05.22
  • 26× gelesen

Trommeln als Therapie

Spandau. Musiktherapeut H. Alejandro Blau lädt am Sonntag, 15. Mai, von 10 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür auf die Insel Eiswerder. In der Eiswerderstraße 18 erfahren Besucher unter anderem bei mehreren Drum Circles, welche positive Energie das Trommeln auslösen kann. Weitere Vorträge und Vorführungen beschäftigen sich mit Körpertambura, dem Gong und ihrer Wirkung in der Musiktherapie. Weitere Informationen gibt es unter www.alejandroblau.de. tf

  • Spandau
  • 08.05.22
  • 41× gelesen
Gerhard Schwab hat Saxophon studiert, war Berufsmusiker bei der Berliner Modern-Cross-Funk-Band „Gom Jabbar“. Seit 2018 ist er Chef des Chorverbandes Berlin, der größten Amateurmusikorganisation der Hauptstadt.
4 Bilder

„Singen ist gesund und macht glücklich“
Nach Corona-Einschränkungen starten die Chöre wieder voll durch

Der Chorverband Berlin mit etwa 290 Ensembles und ungefähr 11 000 Sängerinnen und Sängern ist Berlins größte Amateurmusikorganisation. Im Interview mit Berliner-Woche-Reporter Dirk Jericho spricht Geschäftsführer Gerhard Schwab über die schwierige Zeit der Pandemie, die Kraft der Amateurchorszene und die Zukunft der wichtigen Singbewegung. Nach zwei Jahren Pandemie, Proben- und Auftrittsverboten – ist Ihnen da das Singen vergangen? Gerhard Schwab: Ganz im Gegenteil, wir alle haben richtig Lust...

  • Neukölln
  • 04.05.22
  • 255× gelesen
Die Macher des Musikulariums: Leonard Franke, Thomas Siems, Annette Scheel, Thomas Hamfler und Bert Rhinow.
5 Bilder

Das Musikularium feierte Wiedereröffnung
Wie aus einem Bahngebäude ein Auftrittsort und eine Partylocation wurde

Das Musikularium feierte am 23. April seine Wiedereröffnung. Es war zwar in der Corona-Pandemie nicht ganz geschlossen, der Re-Start sollte aber auch zugleich eine weitere Etappe in der noch relativ jungen Geschichte dieses Musikertreffs einläuten. Das Musikularium liegt etwas abseits des Jungfernheideweges an einem Weg entlang der Trasse der stillgelegten Siemensbahn. Das Gebäude wurde für die ehemalige S-Bahnverbindung gebaut. Darin befand sich das Gleichrichterwerk für die Strecke nach...

  • Siemensstadt
  • 30.04.22
  • 121× gelesen

Pilgerwochenende in Spandau

Spandau. Die 17 evangelischen Kirchengemeinden im Bezirk laden von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. Mai, zur Teilnahme am Pilgerwochenende ein. Unter anderem findet ein Kanupilgern und ein Nachtpilgern für Jugendliche statt. Die Kirchen sind am Sonnabend von 10 bis 18 sowie Sonntag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Zum Abschluss findet im Garten der Kirchengemeinde Kladow, Alt-Kladow 22, am Sonntag ab 15 Uhr ein Pilgerfest statt. Das Programm des Pilgerwochenendes im Detail findet man auf...

  • Spandau
  • 25.04.22
  • 22× gelesen

Lesungen im "Bücherfrühling"

Spandau. Im Rahmen des "Bücherfrühlings" stellt der Schriftsteller Björn Kern am Donnerstag, 28. April, 19 Uhr in der Buchhandlung Johannesstift, Schönwalder Allee 26/2 seinen Roman "Kein Vater, kein Land" vor. Anmeldung unter Telefon 33 60 92 45. Zwei Tage später, am Sonnabend, 30. April, ab 17 Uhr, liest Jan Costin Wagner in der Buchhandlung Kladow, Kladower Damm 386, aus seinem Krimi "Am roten Strand". Der Eintritt ist jeweils frei. Um Spenden für die Ukrainehilfe wird gebeten. Mehr...

  • Hakenfelde
  • 21.04.22
  • 11× gelesen

Lange Nacht des Klaviers

Staaken. Die Pianisten Onute Grazinyte, Mo Zhou und Minsoo Hong geben in diesem Jahr bei der "Langen Nacht des Klaviers" ein Konzert. Es findet am Sonnabend, 23. April, ab 18 Uhr im Carl-Bechstein-Saal am Brunsbütteler Damm 136a statt. Sie bringen Werke unter anderem von Bach, Beethoven, Schumann und Mussorgsky zu Gehör. Die Karten kosten 24, ermäßigt 16 Euro. Für Mitglieder des Vereins "Klassik in Spandau" gilt jeweils eine 50-prozentige Ermäßigung. Karten gibt es im Vorverkauf unter Telefon...

  • Staaken
  • 17.04.22
  • 13× gelesen
Mit dem Legespiel "Cascadia" können Naturfreunde in die Wildnis des nordwestlichen Amerikas eintauchen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
„Cascadia“ – Kleine Teile, große Erträge

Cascadia, zu deutsch Kaskadien, ist eine Region, die sich entlang des Pazifischen Ozeans vom kanadischen British Columbia bis nach Oregon in den USA erstreckt. Eine Auswahl an Abbildungen ihrer reichhaltigen Tierwelt illustrieren die Aufgabenkarten des gleichnamigen Legespiels. Fünf Tierarten wollen geländeübergreifend auf den fünf Landschaften platziert werden. Dabei geht es darum, artgemäße Formationen zu bilden. So muss beispielsweise aus Markern mit Lachsen eine Kette gebildet werden,...

  • Mitte
  • 14.04.22
  • 36× gelesen

Musikularium lädt ein zu Live-Musik

Siemensstadt. Das Musikularium, Treffpunkt der Berliner Musiker- und Künstlerszene mit Aufnahmestudio am Jungfernheideweg 14a, veranstaltet am Sonnabend, 23. April, von 15 bis 22 Uhr einen Tag der offenen Tür. Die Betreiber wollen ihr Konzept und die Planungen nach der Wiedereröffnung vorstellen. Außerdem gibt es Live-Musik und ein Grillfest. Auf dem gesamten Gelände gelten die 2Gplus-Regeln. tf

  • Siemensstadt
  • 13.04.22
  • 9× gelesen
Die Friedenskirche am Ossietzkyplatz
4 Bilder

Immer geradeaus nach Niederschönhausen
Der Mann mit der Leiter lädt zu einem Besuch des Ossietzkyplatzes ein

Dieses Mal lade ich Sie in den Berliner Norden, auf den Ossietzkyplatz vor der Niederschönhausener Friedenskirche ein. Die alten Dorfkerne Niederschönhausens und Pankows, rechts und links vom Mittellauf des Füßchens Panke, sind seit jeher erstaunlich nahe beieinander. Gerade mal 1200 Meter schnurgerader Fußweg sind es von der Kirche an der Breiten Straße vorbei am Schloss Schönhausen bis zum Ossietzkyplatz. Als der alte Verbindungsweg vor über 300 Jahren mit dem Bau des Schlosses befestigt...

  • Pankow
  • 11.04.22
  • 177× gelesen

Gottesdienste zu Ostern

Spandau. An den Feiertagen zwischen Gründonnerstag,14. und Ostermontag, 18. April, finden zahlreiche Gottesdienste und Andachten statt. Unter anderem gibt es in der Osternacht von Sonnabend auf Sonntag, 16. zum 17. April, um 23 Uhr in der evangelischen Dorfkirche in Alt-Gatow 32 einen Gottesdienst. Auch Andachten am Morgen des Ostersonntags bieten mehrere Gemeinden an. Sie beginnen teilweise bereits um 5.30 Uhr. Der Besuch von Gottesdiensten über die Osterfeiertage ist in den meisten Fällen...

  • Spandau
  • 10.04.22
  • 29× gelesen
3 Bilder

Hoffnungsskulpturen in Holz und Bronze

Hakenfelde. Die Stiftskirche des Evangelischen Johannesstifts, Schönwalder Allee 26, zeigt bis 29. April die Ausstellung "Hoffnung" mit Skulpturen aus Holz und Bronze der Künstlerin Marga Falkenhagen. In ihren Arbeiten wie diesem Werk "Asturm" geht es um Themen aus der Bibel und der Mythologie, die sich in die Gegenwart transportieren lassen. Geöffnet ist Di bis Fr 13-16.30, Sa, 9-12, So 11-16.30 Uhr und an Ostern nur nach den Gottesdiensten. Mehr Infos auf bwurl.de/17wr. tf

  • Hakenfelde
  • 10.04.22
  • 14× gelesen

Frühlingskonzert zugunsten der Ukraine-Hilfe des Wirtschaftshofes

Wilhelmstadt. Das Spandauer Blasorchester tritt am Freitag, 8. April, zum ersten Mal nach langer Corona-Pause wieder öffentlich auf. Das Frühlingskonnzert findet ab 19 Uhr in der Schule an der Haveldüne, Jaczostraße 53-67, statt. Unter dem Motto "Musik liegt in der Luft" werden in der Schulaula unter anderem Werke von George Gershwin und Polkamelodien gespielt. Der Eintritt ist frei, es wird aber aber um Spenden gebeten für den Wirtschaftshof Spandau zur Unterstützung der Ukraine-Hilfe. Es gilt...

  • Wilhelmstadt
  • 01.04.22
  • 7× gelesen
Zur zweiten Internationalen Bauausstellung in der 1980er-Jahren konnten sich die Architekten richtig austoben.
3 Bilder

Wie aus dem Bilderbuch
Dieses Mal geht es zum Prager Platz in Wilmersdorf

Achtung! Terminänderung Dieses Mal lade ich Sie zum Prager Platz ein. Der ist wie aus dem Bilderbuch, so kreisrund wie es nur geht, und in der grünen Mitte fängt das große runde Becken den Wasserstrahl des Springbrunnens auf. Alle fünf Einmündungen sind erstaunlich verkehrsberuhigt. Die modernen Häuser um den Ring sehen alle aus, als ob sie Stück für Stück für den Platz maßgeschneidert worden sind. Genauso ist es auch gewesen, denn in den goldenen Achtzigern wurde dieses Areal zu einem...

  • Wilmersdorf
  • 16.03.22
  • 188× gelesen

15 Millionen Euro für die Hauptstadtkunst
Künstler aus allen Sparten können sich für Projektförderung bewerben

Der Bund fördert in Berlin jährlich etwa 140 bis 160 Kulturprojekte der Freien Szene mit 15 Millionen Euro. Künstler können sich bis 19. April für eine Förderung aus dem Hauptstadtkulturfonds bei der Senatskulturverwaltung bewerben. Mit dem von Bund und Land ins Leben gerufenen Hauptstadtkulturfonds (HKF) sollen „bedeutsame kulturelle Projekte in der Bundeshauptstadt ermöglicht werden, die der gesamtstaatlichen Repräsentation dienen“, heißt es. Aus dem HKF werden kulturelle Projekte und...

  • Mitte
  • 16.03.22
  • 58× gelesen
Mit "Trails" holen sich Wander- und Naturfreunde eine willkommene Schlechtwetteralternative auf den Wohnzimmertisch.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Des Müllers Lust: „Trails“ – Wandervoll unterwegs

Während Wandern in freier Natur auf Stunden oder sogar Tage angelegt ist, kommt man bei „Trails“, zu Deutsch Pfad oder Fährte, bereits nach 30 Minuten ans Ziel. Gut gelaunt und ohne Blasen an den Füßen. Der Wanderweg besteht aus fünf beliebig ausgelegten Streckenabschnitten sowie einem Start- und einem Wendebereich. Auf den Abschnitten können Eicheln, Blätter und Steine gesammelt werden, die sich an den beiden Enden des Wegs gegen dort offen ausliegende und ein mitgeführtes Abzeichen...

  • Kreuzberg
  • 11.03.22
  • 35× gelesen

Museum sucht Bilder des Jahres

Berlin. Das Stadtmuseum sucht im Rahmen seiner Aktion „Berlin jetzt!“ die Bilder des Jahres 2022, die späteren Generationen die Zeit näherbringen sollen. In den vergangenen beiden Corona-Jahren ging es bei der Fotosammlung „Berlin jetzt!“ schwerpunktmäßig um die Themen Pandemie, Lockdown und Fahrrad. Die Leute sollen etwas fotografieren, das das Jahr am besten beschreibt: einen Ort, einen Gegenstand oder eine Situation. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtmuseum.de/berlin-jetzt....

  • Mitte
  • 09.03.22
  • 29× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.