Israelische Schüler waren zu Gast im Rathaus

Bürgermeister Frank Balzer (links) mit den Schülern im BVV-Saal. (Foto: Bezirksamt)

Wittenau. Schüler aus Israel haben in der vergangenen Woche das Bezirksamt besucht. Beeindruckt waren sie vom imposanten Sitzungssaal der Bezirksverordneten.

Die fünfzehnköpfige Schülergruppe stammt aus Zichron Yaakov. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) begrüßte die Schüler im BVV-Saal des Rathauses am Eichborndamm 215. Sie stellten viele Fragen zur Arbeit des Bezirksamtes. "Ich hoffe, dass die Schüler einen kleinen Einblick in die politische Arbeit des Bezirks bekommen haben", sagte Balzer anschließend.

Begleitet wurden die Schüler im Alter von 15 bis 16 Jahren von Gymnasiasten der Schulfarm Insel Scharfenberg und einem Lehrer. Seit zwei Jahren pflegt die Schulfarm eine Partnerschaft zur Stadt Zichron Yaakov. Zum dritten Mal hatte nun eine israelische Schülergruppe über das Austauschprogramm die Möglichkeit, Berlin zu besuchen. Für die Zeit ihres Aufenthaltes wohnten sie privat bei Gasteltern in Reinickendorf.

Auch Reinickendorf unterhält mit der Stadt Kyriat Ata, welche nur 40 Kilometer von Zichron Yaakov entfernt ist, seit 1967 partnerschaftliche Beziehungen nach Israel.

"Es ist für den Bezirk von großer Bedeutung, auf vielen Ebenen mit den Partnerstädten einen Austausch zu führen, denn er eröffnet die Möglichkeit, andere Kulturen kennenzulernen", sagte Balzer. Der Bezirk wolle seine Beziehungen zu Israel noch weiter ausbauen.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.