Bezirksamt

Beiträge zum Thema Bezirksamt

Verkehr
Parklets sollen grüne Oasen im Kiez sein. Sie werden dort auf den Straßen aufgestellt, wo bisher Autos parkten.

Grüne Oasen im Kiez
Zwei neue Parklets an der Straßmannstraße und am Petersburger Platz eingeweiht

An der Straßmannstraße und am Petersburger Platz stehen zwei neue Parklets. Gebaut haben sie zwei Initiativen. Hausgemeinschaften übernehmen die Pflege. Im Rahmen des Berliner Parklet-Förderprogramms haben Mobilitätssenatorin Bettina Jarasch und Verkehrsstadträtin Annika Gerold (beide Grüne) kürzlich zwei neue Kiez-Parklets eröffnet. Sie stehen vor der Straßmannstraße 17 und am Petersburger Platz 5. Bis Mitte dieses Jahres wollen Initiativen, Vereine und öffentliche Einrichtungen etwa 65...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.05.22
  • 62× gelesen
Bauen

Milieuschutz fast im gesamten Bezirk
Drei neue Gebiete festgesetzt

Das Bezirksamt hat die drei Milieuschutzgebiete Bergmannstraße-Nord, Graefestraße und Weberwiese neu festgesetzt und flächenmäßig erweitert. Damit stehen in Friedrichshain-Kreuzberg gut 80 Prozent aller Mieter unter Schutz. Im sogenannten Erhaltungsgebiet Graefestraße leben nun etwas mehr als 17 000 Kreuzberger in rund 9000 Haushalten. Das sind acht Prozent Mieter mehr als bisher. Im Bereich Bergmannstraße-Nord sind es rund 17 500 Mieter in etwa 9000 Haushalten. Das ist laut Bezirksamt ein Plus...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 20.05.22
  • 29× gelesen
Verkehr

Lieferverkehr auf den Straßen

Tempelhof-Schöneberg. Als erster Berliner Bezirk hat Tempelhof-Schöneberg ein Konzept für den Wirtschaftsverkehr veröffentlicht. Darin zu finden sind Themen wie Liefern und Laden, Flächen und Standorte, Koordination und Information sowie Schwerlastverkehr. Außerdem sind in dem fast 250 Seiten starken Papier Ansätze und Empfehlungen für einen umweltverträglichen Wirtschaftsverkehr formuliert. „Die vielfältigen Lösungsansätze bilden den Auftakt zum nächsten entscheidenden Schritt: der Umsetzung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.05.22
  • 35× gelesen
Bildung

"Wir haben höllische Probleme"
Schulplätze für ukrainische Kinder werden knapp

Der Bezirk muss immer mehr ukrainische Kinder mit Schulplätzen versorgen. Aktuell lernen 461 in Willkommensklassen oder sind im Regelunterricht. Steigt die Zahl nach den Sommerferien deutlich an, hat Mitte ein Problem. Ukrainische Kinder und Jugendliche sollen möglichst schnell in den Unterricht. Doch Schulplätze sind kaum noch zu finden. Aktuell warten etwa 50 Kinder auf einen Platz in einer Oberschule. Und die Zahl steigt. „Wir haben höllische Probleme, nach den Sommerferien alle...

  • Mitte
  • 14.05.22
  • 37× gelesen
Verkehr
Das Spielstraßenmobil nimmt Fahrt auf: Projektleiter Jan Evertz mit Annika Gerold, Cornelia Dittrich (von links) und Nola.

Rollende Wundertüte
Erstes Spielstraßenmobil fährt im Graefekiez vor

Ein Spielstraßenmobil ist im Graefekiez vorgefahren. Im Gepäck hat es alles, was das Kinderherz begehrt – von bunter Kreide bis zum Fußball. Die rollende Spielzeugkiste stoppt im Bezirk jetzt regelmäßig in den neun temporären Spielstraßen. In Berlin gibt es das sonst nirgendwo. Später Nachmittag in der Böckhstraße. Wimpel hängen in den Bäumen. Wasserblaue Kreide auf dem Asphalt. Jungs spielen Fußball, Mädchen radeln auf Pedalos. Unter einem Baum grübeln zwei Knirpse über einem Schachspiel. Es...

  • Kreuzberg
  • 13.05.22
  • 61× gelesen
  • 1
Verkehr

Ein Betriebshof für den Nordosten
Senat hat Standort bestimmt, doch die Fläche ist noch privat

Lange Zeit wurde nach dem günstigsten Standort gesucht. Inzwischen ist klar: Im Gewerbegebiet Heinersdorf soll der künftige Straßenbahn-Betriebshof für den Berliner Nordostraum entstehen. Insbesondere das geplante neue Stadtquartier „Blankenburger Süden“ soll mit Straßenbahnen an den öffentlichen Nahverkehr angebunden werden. „Ursprünglich waren noch sechs weitere Standorte für den Großbetriebshof im Gespräch“, berichtet Abgeordnetenhausmitglied Thorsten Hofer (SPD). Geprüft wurden jeweils ein...

  • Bezirk Pankow
  • 10.05.22
  • 101× gelesen
Umwelt
Der Lietzensee wird seit Oktober 2020 saniert. Als erste Maßnahme wurde die Nährstoffkonzentration reduziert.

Bepflanzte Filter gegen trübes Wasser
Sanierung des Lietzensees geht weiter

Der ungewöhnlich trockene Lietzensee sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für Besorgnis. Deshalb werden Wasser und Ufer renaturiert. Als nächstes soll eine bepflanzte Filteranlage den See reinigen. Der Lietzenseepark gehört zu den beliebtesten Grünanlagen im Bezirk. Doch um die Wasserqualität ist es schlecht bestellt. Der See droht auszutrocknen und zu kippen. Im August 2020 hatte der Lietzensee den niedrigsten Pegelstand seit Beginn der Aufzeichnungen in den 70er-Jahren. Wegen der...

  • Charlottenburg
  • 30.04.22
  • 89× gelesen
Bauen

Preiswerte Mieten
Bezirksamt erzielt Abwendungsvereinbarung in Milieuschutzgebiet

Für ein Grundstück an der Nehringstraße hat der Bezirk jetzt eine Abwendungsvereinbarung mit der neuen Eigentümerin durchsetzen können. Dort soll ein Wohnhaus gebaut werden. Konkret geht es um die Nehringstraße 14. Das Grundstück ist teilweise unbebaut. Die neue Eigentümerin plant dort aber Wohnungen zu bauen. Weil das Areal im Milieuschutzgebiet Klausenerplatz liegt, will das Bezirksamt teure Mieten verhindern und hat darum jetzt mit der Käuferin eine sogenannte Abwendungsvereinbarung...

  • Charlottenburg
  • 25.04.22
  • 66× gelesen
  • 1
Bauen
Die Vision des Siegerentwurfs will den industriellen Charme des RAW-Geländes erhalten.
2 Bilder

RAW Tower und House of Music
Städtebau-Entwurf für RAW-Gelände steht fest

Für das RAW-Gelände haben vier Planungsbüros ihre städtebaulichen Visionen präsentiert. Nun ist die Entscheidung im Auswahlverfahren gefallen. Das Konzept von Holzer Kobler Architekturen Zürich soll als Masterplan für die Umgestaltung des Areals dienen. Das RAW-Gelände an der Revaler Straße ist die letzte große Industrie-Brachfläche der Berliner City. Viele Bars, Clubs, Restaurants, Werkstätten, Ateliers, Theatergruppen, Urban-Gardening-Projekte, aber auch Kinder- und Jugendangebote haben dort...

  • Friedrichshain
  • 13.04.22
  • 4.506× gelesen
  • 1
Politik

Sprechstunden im Bezirksamt

Lichtenberg. Am 21. April von 17 bis 18.30 Uhr bietet der Stadtrat für Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr, Martin Schaefer (CDU) eine Telefon- und Videosprechstunde an. Anmeldung unter Telefon 902 96 42 01. Die Stadträtin für Familie, Jugend und Gesundheit, Camilla Schuler (Die Linke), ist am 26. April zwischen 17 und 18 Uhr zu sprechen. Anmeldung unter Telefon 902 96 40 00. BW

  • Bezirk Lichtenberg
  • 07.04.22
  • 8× gelesen
Umwelt

Bezirk macht auf grün
Mitte erprobt Klima-Check für alle Beschlüsse

Der Senat orientiert sich schon länger daran. Jetzt erprobt auch Mitte als erster Bezirk den „Klima-Check“. Das heißt, alle Beschlüsse des Bezirksamtes sollen sich am Klimaschutz orientieren. Energie, Bauen und Verkehr spielen eine Schlüsselrolle beim Klimaschutz. Mitte will hier Vorreiter sein und hat darum beschlossen, alle Bezirksamtsbeschlüsse künftig einem „Klima-Check“ zu unterziehen. Das heißt, bevor die Stadträte etwas entscheiden, soll geprüft werden, welche Folgen das fürs Klima und...

  • Bezirk Mitte
  • 06.04.22
  • 34× gelesen
Bauen

Mehr als 1000 Fälle noch unentschieden
Mitte kämpft gegen Zweckentfremdung

In Mitte ist bezahlbarer Wohnraum Mangelware. Der Bezirk kämpft darum seit Jahren gegen illegale Ferienwohnungen und spekulativen Leerstand. Mehr oder weniger erfolgreich. Fast 10 000 Ferienwohnungen vermutet Mittes Bürgermeister vor allem in Altbauten. „Sie werden privat vermietet und damit dem Wohnungsmarkt entzogen“, kritisiert Stephan von Dassel (Grüne). Die Pandemie habe daran nicht wesentlich was geändert. „Wir kommen nicht voran“, muss der Rathauschef eingestehen und schiebt die Gründe...

  • Mitte
  • 16.03.22
  • 86× gelesen
Verkehr
Los geht’s: Annika Gerold, Alexander Czeh und Fußverkehrskoordinatorin Jessica Horne (v.l.).
2 Bilder

Mit dem Lastenrad von A nach B
Bezirk testet Lastenrad-Stationen im Graefekiez

Der Graefekiez hat drei Lastenrad-Stationen. Das Bikesharing wird zunächst sechs Monate lang getestet. Es sind die ersten Ausleihstandorte im Bezirk. Die Kreuzberger können sich jetzt Lastenräder leihen. Die stehen an drei Stationen im Graefekiez und zwar auf ehemaligen Parkplätzen an der Graefestraße 21 und 83 sowie an der Schönleinstraße 7. Die Lastenräder haben viel Platz für Transporte und einen Elektroantrieb, der auf längeren Wegen die Beinmuskeln schont. „Für den Wochenendeinkauf, den...

  • Kreuzberg
  • 14.03.22
  • 115× gelesen
  • 1
Soziales

Feldbetten für Geflüchtete

Mitte. Das Bezirksamt hat für eine Massenunterkunft für geflüchtete Ukrainer 945 Feldbetten bereitgestellt. Die Betten stammen aus der eigenen Reserve für Katastrophenfälle. „Das Land Berlin stößt an seine Belastungsgrenze. Es geht darum, jetzt alle Reserven kurzfristig zu mobilisieren", begründet Sozialstadtrat Carsten Spallek (CDU). Der Bezirk sei mit der Spende jetzt allerdings "selber blank". Außerdem kündigte der Stadtrat an, alle Optionen für die Unterbringung von Ukrainern zu prüfen und...

  • Mitte
  • 14.03.22
  • 17× gelesen
Politik

Linke kritsieren das Bezirksamt
Zu wenig Geld für Obdachlose

Die Kältehilfe schützt und versorgt Obdachlose und Bedürftige mit Suppenküchen oder Notunterkünften. Das Bezirksamt hielt sich mit seiner finanziellen Stütze im Vorjahr allerdings zurück. Das haben die Linken jetzt lautstark kritisiert. Denn laut einer Antwort auf eine entsprechende Nachfrage der Fraktion im Rahmen der laufenden Haushaltsberatungen hat das Bezirksamt im Jahr 2021 gerade einmal die Hälfte der Mittel für Angebote der Kältehilfe ausgezahlt. „Die rot-grün-rote Mehrheit brachte vor...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 13.03.22
  • 33× gelesen
Soziales

Corona-Hotline wieder am Netz Гаряча лінія Corona знову онлайн

Mitte. Das Gesundheitsamt hat seine Corona-Hotline wieder aktiviert. Aufgrund der besonderen Bedarfssituation für Menschen aus der Ukraine gibt es zusätzlich eine Hotline für Beratung auf Ukrainisch. Sie ist ab sofort werktags zwischen 9 und 17 Uhr unter der Telefonnummer 030/901 84 10 00 (auf Deutsch) sowie unter der Telefonnummer 030/901 83 81 11 (auf Ukrainisch) erreichbar. Der Kontakt ist auch per E-Mail möglich: corona@ba-mitte.berlin.de (Deutsch) oder ukraine@ba-mitte.berlin.de...

  • Bezirk Mitte
  • 10.03.22
  • 20× gelesen
Politik
Die Mohrenstraß" ist seit Jahren ein Streitfall. Für viele Berliner ist der Name rassistisch.
2 Bilder

Bezirksamt schickt Widerspruchsbescheide raus
Streit um Mohrenstraße geht weiter

Im Streitfall Mohrenstraße hat das Bezirksamt mehr als 200 Widerspruchsbescheide an Berliner rausgeschickt, die der Umbenennung widersprochen hatten. Im Fazit lehnt das Bezirksamt alle Gegenargumente ab. Einige Betroffene erwägen jetzt, vor Gericht zu gehen. 1134 Widersprüche hatte es gegen die Umbenennung der Mohrenstraße gegeben. Knapp 900 Personen zogen ihren Widerspruch zurück, nachdem sie vom Bezirksamt zusammen mit der Eingangsbestätigung den Hinweis auf die mögliche Höchstgebühr von...

  • Mitte
  • 03.03.22
  • 201× gelesen
  • 2
  • 1
Politik

Friedensflagge weht am Rathaus
Charlottenburg-Wilmersdorf solidarisiert sich mit der Ukraine

Der Bezirk solidarisiert sich mit der Ukraine. In großer Sorge um die humanitäre Lage der Bevölkerung hat das Bezirksamt den Angriff auf die Demokratie seitens Russlands scharf verurteilt. Bürgermeisterin Kirstin Bauch (Grüne) und die Stadträte haben anlässlich des Angriffs auf die Ukraine durch Russland ihre Solidarität mit den Bürgern im Partnerbezirk Kiew-Petschersk bekundet. "In großer Sorge um die humanitäre Lage der Bevölkerung in der gesamten Ukraine verurteilt das Bezirksamt den...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 02.03.22
  • 116× gelesen
Bauen

Bezirksamt schlägt Runde Tische vor
Mettmann-Kiez: Proteste halten an

Im Mettmann-Kiez stehen 140 Wohnungen weiterhin alternativlos vor dem Abriss. Bayer will dort seinen Unternehmensstandort erweitern. Nun versucht das Bezirksamt, am Runden Tisch zwischen protestierenden Mietern und Konzern zu vermitteln. Im Mettmann-Kiez ist die Wut ungebremst. Trotz lautstarker Proteste der Mieter und verärgerter Bezirksverordneter hält die Bayer AG an ihren Abrissplänen fest. Laut den Mietern sollten bis Ende Februar 15 Menschen aus acht Wohnungen der Tegeler Straße 2-5...

  • Wedding
  • 02.03.22
  • 106× gelesen
Kultur
Auch das Schloss Britz taucht selbstverständlich auf der Internetseite auf.
2 Bilder

Bezirk mit vielen Gesichtern
Neuköllner Bezirksamt hat neue Tourismus-Internetseite ins Netz gestellt

Dass Neukölln mehr zu bieten hat als Schmuddelecken, Lärm und Grau, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Für Besucher, aber auch für Alteingesessene gibt es viel zu entdecken. Fündig wird jeder auf der neuen Tourismus-Internetseite des Bezirksamts. Ob preisgekrönte Blutwurstmanufaktur, neue Galerie in alter Toilettenanlage oder phantastischer Aussichtspunkt am Stadtrand: Der Bezirk hat viele Gesichter. Es lohnt also, sich im Internet unter www.berlin.de/tourismus-neukoelln einen Überblick zu...

  • Bezirk Neukölln
  • 27.02.22
  • 37× gelesen
Umwelt

Kostenberg wächst mit Müllberg
Parkreinigung wird immer teurer

Das Reinigen von Parks und Grünanlagen wird für den Bezirk immer teurer. Umweltstadtrat Schruoffeneger fordert deshalb eine „gesamtstädtische Debatte“. Das Bezirksamt klagt über zu viel Dreck in seinen Parks und Grünanlagen. Denn immer mehr Müll kostet immer mehr Geld. „Obwohl die Mittel für die Grünanlagenunterhaltung in den vergangenen Jahren beträchtlich erhöht wurden, wächst der Instandhaltungsstau im Bezirk kontinuierlich“, teil das Bezirksamt mit. „Für die Beseitigung von Müll muss immer...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.02.22
  • 39× gelesen
Verkehr

Gelbe Karten für Falschparker

Friedrichshain-Kreuzberg. Senioren sind im Bezirk unterwegs und verteilen "Gelbe Karten" an Falschparker. Die Aktion hat der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin initiiert und wird jetzt von der Seniorenvertretung und der Behindertenbeauftragten des Bezirksamtes aufgegriffen. Denn falsch geparkte Autos oder E-Scooter können gefährliche Barrieren für Passanten sein, vor allem für Blinde und Sehbehinderte. Die Gelben Karten sollen Rollerfahrer, Verleihfirmen und Autofahrer zu mehr...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 25.02.22
  • 35× gelesen
Umwelt

Bilanz der Sturmschäden im Bezirk Mitte

Mitte. Die Sturmtiefs Ylenia, Zeynep und Antonia haben auch im Bezirk Mitte zahlreiche Schäden verursacht. 69 Bäume stürzten um oder wurden stark beschädigt, darunter waren acht Straßenbäume. Im Ottopark im Kleinen Tiergarten verletzte ein fallender Baum eine Person. Mehrere Autos wurden demoliert. Laut Bezirksamt konnte der Großteil der Schäden in Grünanlagen, auf Spielplätzen, Friedhöfen und Schulhöfen, Sportstätten und Jugendeinrichtungen bereits abgearbeitet werden. Die Berliner Feuerwehr...

  • Bezirk Mitte
  • 23.02.22
  • 22× gelesen
Verkehr
Wollen die Schulwege sicherer machen: Annika Gerold, Andy Hehmke, Heiko Rintelen, Nancy Pokall, Felix Kroße und Felix Weisbrich (v.l.).

Datenanalyse als Grundlage
Bezirksamt will Schulwege sicherer machen

Wie (un-)sicher sind die Schulwege für Kinder? Das will der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg per Datenanalyse herausfinden, um konkrete Maßnahmen wie zuletzt an der Hunsrück-Grundschule umsetzen zu können. Viele Eltern kennen das Unbehagen, ihre Kinder früh morgens allein zur Schule zu schicken. Denn unterwegs lauern Gefahren: Unübersichtliche Straßen und verkehrsreiche Kreuzungen gehören dazu. Grundschüler laufen darum häufig lieber Umwege oder haben einen Aufpasser an der Hand. Eine Lösung ist...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.02.22
  • 103× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.