Bezirksamt

Beiträge zum Thema Bezirksamt

Bauen
Blick von der alten auf die Neue Gertraudenbrücke. Die DDR-Autobrücke ist heute Teil der B1.
2 Bilder

"Sechsstreifige Asphaltbahn passt nicht"
Bezirksamt kritisiert Neubaupläne des Senats für Gertraudenbrücke

Der geplante Neubau der Neuen Gertraudenbrücke stößt im Bezirksamt auf Kritik. Die Senatsverkehrsverwaltung will die sechs Fahrspuren erhalten, was Mittes Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) ablehnt. Die Neue Gertraudenbrücke verbindet den Spittelmarkt und die Fischerinsel. Wie die Mühlendammbrücke soll sie abgerissen und neu gebaut werden. Hintergrund der beiden Bauvorhaben ist die Tram-Verlängerung im Zuge der Neugestaltung des Molkenmarktes. In gut sechs Jahren soll eine Straßenbahn vom...

  • Mitte
  • 14.04.21
  • 164× gelesen
  • 2
Soziales

Kostenlose FFP2-Masken

Lichtenberg. Das Bezirksamt lässt kostenfrei FFP2-Masken an Berechtigte verteilen. Dazu gehören alle, die Anspruch auf einen BerlinPass haben. Das sind Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe sowie Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und von Wohngeld. Außerdem gehören die Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft von Leistungsempfängern dazu, Empfänger des Kinderzuschlags, von BaFöG sowie von stationären Hilfen. Als Nachweis der Berechtigung gelten der BerlinPass...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 13.04.21
  • 30× gelesen
Umwelt
Gruppenbild mit Pedelec: Karl-Heinz Goldschmidt, Rathauschefin Monika Herrmann und Stadträtin Clara Herrmann (rechts).
4 Bilder

Aluboxen auf Rädern
Zwei Pedelecs bereichern nachhaltigen Fuhrpark des Bezirksamtes

Der Fuhrpark des Bezirks-amts hat zwei neue Pedelecs mit Anhängern. Die Schulhausmeister können damit Post ausliefern oder Materialien transportieren. Zwei nagelneue mattschwarze Pedelecs samt Anhängern ergänzen den Fuhrpark des Bezirksamtes. Die Aluboxen auf Rädern sind gut 1,60 Meter lang, mit Reflexbändern und dem Bezirkslogo beklebt und zuckeln bis zu 150 Kilogramm schwere Lasten durch die Gegend. Karl-Heinz Goldschmidt hat sie schon getestet. „Sie fahren sich leichter als Lastenräder, und...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 08.04.21
  • 114× gelesen
  • 2
Bauen

Mehr neue Wohnungen
Bezirksamt und Deutsche Wohnen einigen sich bei "Siedlung Westend"

Der Kompromiss hatte sich Ende vergangenen Jahres angekündigt. Nun haben das Bezirksamt und die Deutsche Wohnen das Wohnbauprojekt „Siedlung Westend“ mit dem zweiten Nachtrag zum Städtebauvertrag besiegelt. Mehr Wohnungen werden gebaut und die Bestandsmieter besser geschützt. Der städtebauliche Vertrag ist zwei Jahre alt. Doch zwischen dem Bezirksamt und der Deutsche Wohnen als Eigentümerin der Häuser in der ehemaligen britischen Alliierten-Siedlung herrschte beim Neubauvorhaben „Siedlung...

  • Westend
  • 08.04.21
  • 169× gelesen
Politik
Viele Neuköllner wünschen sich mehr Bänke, um im Freien entspannen oder verschnaufen zu können.

Ideen für den nächsten Haushalt
Neuköllner können Vorschläge einreichen und darüber abstimmen

Das Bezirksamt hat einen Ideenaufruf für den Bürgerhaushalt 2022/2023 gestartet. Auf der Seite www.mein.Berlin.de können Neuköllner bis zum 25. April ihre Wünsche äußern. Die Vorschläge sollten möglichst konkret sein: In welchem Park fehlt es an Blumen oder einer Sitzbank? Wo mangelt es an Fahrradbügeln? Wo würde sich ein Bewegungsgerät für Senioren gut machen? Natürlich muss die Zuständigkeit für die Umsetzung beim Bezirk liegen, deshalb kommen allgemeine, übergeordnete Ziele nicht in Frage....

  • Bezirk Neukölln
  • 05.04.21
  • 180× gelesen
Bauen

Bezirk sichert 17 Wohnungen

Kreuzberg. Das Bezirksamt übt sein Vorkaufsrecht für den Mehringdamm 39 aus. Die 17 Mietwohnungen und vier Gewerbeeinheiten liegen im Milieuschutzgebiet "Bergmannstraße Nord". Die übernimmt jetzt die Gewobag. Laut Bezirksamt hatte die Käuferin am letzten Tag der zweimonatigen Frist zur Abwendung des Vorkaufsrechts zugunsten der Wohnungsbaugesellschaft noch versucht, das Vorkaufsrecht mit einer einseitigen Erklärung abzuwenden. Allerdings habe diese Erklärung weder eine Rechtsnachfolgeklausel...

  • Kreuzberg
  • 30.03.21
  • 35× gelesen
Bauen

Spielplatz wird saniert

Weißensee. Auf dem Spielplatz an der Otto-Brahm-Straße, gegenüber Hausnummer 17 begannen Sanierungsarbeiten. Das Bauvorhaben umfasst die Erneuerung der Wegeflächen, der Bänke, Abfallbehälter und Einfassung der Sandspielfläche sowie den Austausch des Fallschutzmaterials. Die Kosten in Höhe von 82 000 werden aus dem Bezirkshaushalt bereitgestellt. Das Straßen- und Grünflächenamt bittet um Verständnis für die Sperrung des Spielplatzes während der Bautätigkeit. Voraussichtlich bereits Ende April...

  • Weißensee
  • 29.03.21
  • 30× gelesen
Bauen
Der vordere Bereich an der Rheinpfalzallee ist bereits beräumt. Hier steht ein Kran und in Modulbauweise soll eine Flüchtlingsunterkunft entstehen.
2 Bilder

Rascher Baubeginn trotz großer Vorbehalte
An der Rheinpfalzallee entsteht eine Flüchtlingsunterkunft

Nun wurde doch mit dem Bauen begonnen, ehe alle Anwohnerbedenken aus dem Weg geräumt sind. An der Rheinpflanzallee 83 dreht sich ein Kran. Dort soll eine Flüchtlingsunterkunft entstehen. Dass mit dem Bauen begonnen wurde, ehe im hinteren Grundstücksbereich die Alt-Gebäude abgerissen und mit dem Bau der geplanten Schule begonnen wurde, ruft bei den Nachbarn Unverständnis hervor. Das Grundstück gehörte dem Bund. Bereits im Oktober 2017 fasste die BVV den Beschluss, dass es von der Bundesanstalt...

  • Karlshorst
  • 27.03.21
  • 384× gelesen
Bauen
Der Leopoldplatz an der Müller- und Schulstraße mit der denkmalgeschützten Alten Nazarethkirche. Dahinter liegen der Spielplatz und die überdachte "Trinkerecke".
3 Bilder

Immer noch "kein Platz für alle
Leopoldplatz bleibt Sorgenkind / Stadtteilvertreter machen Vorschläge

Der Leopoldplatz hat seit Jahren einen schlechten Ruf als Treffpunkt der Trinker- und Drogenszene. Das Bezirksamt peppt ihn darum seit zehn Jahren beharrlich auf. Doch der „Leo“ bleibt für viele ein Sorgenkind. Der Leopoldplatz ist keine Schönheit. Sinnesreize sucht man hier vergebens. Ruhe auch. Wer nicht zum Wochenmarkt, auf den Spielplatz oder aufs Eco-Klo muss, läuft also besser durch. Warum auch nicht? Berlin hat viele solcher Plätze, die nicht angeben wollen. Einen schlechten Ruf haben...

  • Wedding
  • 26.03.21
  • 149× gelesen
Soziales

Spätsprechstunde im Jugendamt fällt aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Jugendamt fällt die Spätsprechstunde am Gründonnerstag, 1. April, aus. Für persönliche Gespräche sind die Mitarbeiter erst ab 6. April wieder in der Sprechstunde von 9 bis 11 Uhr erreichbar. uk

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.03.21
  • 5× gelesen
Soziales

Geld für Projekte in den Kiezen

Neukölln. Bepflanzte Baumscheiben, Kunstaktionen, Kiezfeste: Für kleine Nachbarschaftsprojekte stellt das Bezirksamt in diesem Jahr 57.400 Euro zur Verfügung. Bedingung: Sie müssen sich außerhalb von Quartiersmanagementgebieten befinden. Bis zu 3500 Euro können Privatpersonen oder Initiativen erhalten. 15.000 Euro der Gesamtsumme stehen in diesem Jahr für das Thema Demokratieförderung zur Verfügung. Dabei soll es vor allem um die Stärkung des Miteinanders und der Vorbereitung auf die Wahlen im...

  • Bezirk Neukölln
  • 23.03.21
  • 9× gelesen
Soziales

Newsletter für alle Regionen
Bezirksamt will Bewohner besser auf dem Laufenden halten

Mitarbeiter des Bezirksamts sind gerade dabei, Newsletter für sieben Nachbarschaftsregionen zu erstellen. Ziel ist es, die Bewohner über Vorhaben in ihren Ortsteilen, die Arbeit der Verwaltung und Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren. In diese Regionen ist der Bezirk aufgeteilt: Friedenau, Schöneberg-Nord, Schöneberg-Süd, Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde, Lichtenrade. Dass es nun für alle einen Newsletter gibt, ist den Bürger_innenräten zu verdanken, die in dort in den vergangenen beiden...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.03.21
  • 37× gelesen
Umwelt

Mehr Klimaschutz auf Friedhöfen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt und der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte haben einen Kooperationsvertrag für mehr Klimaschutz und Artenvielfalt unterzeichnet. Der sieht langfristig mehrere Projekte auf Friedhofsflächen vor. Innovatives Wassermanagement, das Pflanzen widerstandsfähiger Bäume und die intensive Pflege von Altbäumen gehören dazu. Außerdem ist eine Bestandsaufnahme zum Zustand der Friedhofsbäume und Denkmäler, zur Qualität der Böden, der Biodiversität, des...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.03.21
  • 8× gelesen
Umwelt
Im Engelbecken haben sich die Friedfische stark vermehrt. Jetzt wird das Becken abgefischt.
3 Bilder

Geschockte Fische
Bezirksamt Mitte lässt Engelbecken mit Strom abfischen

Das Fischereiamt fischt jetzt Fische aus dem Engelbecken – mit elektrischem Strom. Danach werden die Tiere getötet. Alternative Methoden wurden geprüft, seien aber nicht sinnvoll, teilt das Bezirksamt mit. Von der Tierrechtsorganisation Peta kommt Protest. Das Fischereiamt Berlin befischt im Auftrag des Bezirksamtes das übervolle Engelbecken. Nicht mit Netz oder Angel, sondern mit Elektroden. Elektrofischen nennt man diese Fangmethode. Dabei wird Gleichstrom durchs Wasser geleitet. Die Fische...

  • Mitte
  • 16.03.21
  • 495× gelesen
  • 2
  • 2
Politik

Milieuschutz für vier neue Gebiete

Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf Vorlage von Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) hat das Bezirksamt die Entwürfe für die Festsetzung von vier neuen Milieuschutzgebieten beschlossen: Quartier Alt-Lietzow, Quartier Karl-August-Platz, Quartier Jungfernheide und Quartier Richard-Wagner-Straße. Damit sind im Bezirk nunmehr in den vergangenen zwei Jahren sieben Milieuschutzgebiete neu ausgewiesen worden. Weitere Verfahren laufen. Diese Entwürfe für die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.03.21
  • 52× gelesen
Bauen

Bezirksamt beschließt B-Plan
Urbane "Spreestadt" entsteht

Für die „Spreestadt“ hat das Bezirksamt jetzt auf Vorlage von Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) den Bebauungsplan beschlossen. Das Areal zwischen Hannah-Karminski-Straße, Gutenbergstraße, Margarethe-Kühn-Straße und der Spree wird damit als urbanes Gebiet mit einem knapp 13 Meter breiten öffentlichen Grünzug festgesetzt. Laut Bezirksamt sollen neben Gewerbeflächen dort auch etwa 240 Wohnungen gebaut werden, davon 60 Sozialwohnungen, was einer Quote von 25 Prozent an...

  • Charlottenburg
  • 28.02.21
  • 100× gelesen
Umwelt

Sperrmüll entsorgen

Mitte. Das Bezirksamt organisiert zusammen mit der BSR auch in diesem Jahr wieder „Sperrmüllaktionstage“. 14 sind es zwischen März und November insgesamt. Nächste Termine: 27. März auf dem Schulhof der Kurt-Tucholsky-Grundschule an der Rathenower Straße 18 sowie am 17. April an der Ecke Soldiner und Freienwalder Straße. Gratis abgeladen werden kann der private Sperrmüll dort von 8 bis 12 Uhr. Die Stadtreiniger sind mit einem Sammelfahrzeug vor Ort. Sperrmüll sind Möbel, Teppiche, Matratzen,...

  • Bezirk Mitte
  • 27.02.21
  • 57× gelesen
Wirtschaft
Seit zwei Jahren wird über die Aldi-Filiale in der Markthalle Neun gestritten.

Aldi will bleiben
Streit um Discounter in der Markthalle Neun geht weiter

Anfang 2019 wurde bekannt, dass die Markthalle Neun den Mietvertrag mit Aldi beenden und stattdessen einen Drogeriemarkt in der Halle ansiedeln will. Seitdem streiten sich Discounter und Anwohner mit Marktbetreibern und Bezirksamt um den Erhalt der Filiale. Aldi bekräftigte jetzt aber, bleiben zu wollen. Öffentlich ausgetragen wird der Streit zwischen Betreiber, Bezirksamt und Aldi-Nord schon länger. Nun hat eine Stellungnahme der Markthalle Neun als Reaktion auf eine Presseinformation von Aldi...

  • Kreuzberg
  • 23.02.21
  • 736× gelesen
Politik

Filme über Opfer rechter Gewalt

Neukölln. Zum Jahrestag der Morde von Hanau hat das Bezirksamt acht zwei- bis dreiminütige Filme veröffentlicht, in der einige Neuköllner Opfer rechtsextremer Gewalt porträtiert werden. Sie erzählen von Angriffen auf ihr Eigentum und ihr Leben, aber auch von der Solidarität vieler Mitbürger. Zu Wort kommen unter anderem der Politiker Ferat Kocak, der Rudower Buchhändler Heinz Ostermann und der Schulleiter Tilmann Kötterheinrich-Wedekind. Zu finden sind die Videos auf der Bezirksamtsseite...

  • Bezirk Neukölln
  • 23.02.21
  • 9× gelesen
Soziales
Shia-Geschäftsführerin Martina Krause unterzeichnete  die Kooperationsvereinbarung mit dem Bezirk. Aus langjähriger Erfahrung weiß sie, wo Alleinerziehende Unterstützung benötigen.
2 Bilder

Neues Netzwerk für Alleinerziehende
Bezirksamt und Selbsthilfeinitiative Shia kooperieren

Das Bezirksamt und die Shia Selbsthilfeinitiative Alleinerziehender wollen ein Netzwerk für Alleinerziehende in Pankow aufbauen, über das Ein-Eltern-Familien noch mehr als bisher unterstützt werden. Im Bezirk gibt es derzeit rund 215 000 Haushalte. In jedem dritten leben alleinerziehenden Frauen und Männer mit Kindern. Dies geht aus einer Analyse von Strukturdaten Alleinerziehender in Pankow und aus Interviews mit Expertinnen hervor. Die Lebenssituation von Alleinerziehenden ist genauso...

  • Bezirk Pankow
  • 20.02.21
  • 73× gelesen
Bauen

Seeling 29 soll kommunal werden
Bezirksamt übt Vorkaufsrecht aus

Der Bezirk will für das Mietshaus Seelingstraße 29 sein Vorkaufsrecht ausüben und damit erstmals in einem Milieuschutzgebiet. Darauf drängten vor allem die Mieter mit einem offenen Brief und einer Kundgebung. Die 18 Mietparteien können aufatmen. Die landeseigene Degewo will ihren Gründerzeitbau kaufen. Der Bezirk macht von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch. Denn die Seelingstraße 29 gehört zum Milieuschutzgebiet „Klausenerplatz/Sophie-Charlotte-Platz“. Laut Bezirksamt hat Finanzsenator Matthias...

  • Charlottenburg
  • 18.02.21
  • 140× gelesen
  • 1
Soziales
Verbindendes Element: die Oberbaumbrücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg.

Mehr Singles als Familien
Statistische Daten zum Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg ist der flächenmäßig kleinste, aber am dichtesten besiedelte Bezirk Berlins. Und er hat das geringste Durchschnittsalter. Auch sonst fällt der Bezirk mit einigen statistischen Besonderheiten auf. Friedrichshain-Kreuzberg ist nicht nur der kleinste, sondern altersmäßig auch der jüngste Berliner Bezirk. Denn die rund 290 400 Friedrichshainer und Kreuzberger sind im Schnitt 38 Jahre alt und damit fünf Jahre jünger als alle anderen Berliner. In den vergangenen fünf Jahren...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.02.21
  • 64× gelesen
Politik

Sprechstunde mit drei SPD-Politikern

Neukölln. Marcel Hopp ist SPD-Abgeordnetenhauskandidat für den Wahlkreis 4 (Gropiusstadt, Buckow-Nord und nördliches Blumenviertel). Am Donnerstag, 25. Februar, bietet er von 17 bis 18 Uhr eine digitale und telefonische Sprechstunde an. Ebenfalls dabei sind der Bezirksverordnete Bijan Atashagahi und Karin Korte, Stadträtin für Bildung, Kultur und Sport. Eine Webex-Einwahl ist über https://bwurl.de/164h möglich. Telefonisch sind die SPD-Politiker unter Tel. 0049 619 67 81 97 36 zu erreichen. Der...

  • Gropiusstadt
  • 16.02.21
  • 13× gelesen
Bauen
Auf dem Grundstück an der Salzmannstraße sollen nun statt des geplanten Hochhauses zunächst eine Sporthalle für den Bezirk sowie ein temporäres Schulgebäude entstehen.
4 Bilder

Hier wird vorerst kein Hochhaus gebaut
An der Salzmannstraße sind eine Turnhalle und temporäre Schule geplant

Auf dem Grundstück an der Salzmannstraße 34 wird in absehbarer Zeit nun doch kein 18-geschossiges Wohnhochhaus entstehen. Das Bauvorhaben war im Bezirk umstritten. Auf einem ehemaligen Grundstück der Berliner Wasserbetriebe plant die Howoge neben einer Sporthalle für den Bezirk und einer Kita ein Hochhaus mit bis zu 115 Wohnungen. Dagegen machten Anwohner mobil. Deren Häuser überschreiten keine sechs Geschosse. Sie befürchten eine zu massive Bebauung, die ihre Lebensqualität beeinflussen würde....

  • Friedrichsfelde
  • 10.02.21
  • 236× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.