Partnerschaft mit Beirut

Zehlendorf. Die Freie Schule Anne-Sophie Berlin (FSAS) und die Deutsche Schule Beirut haben am Freitag, 6. März, einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Geplant sind länderübergreifende Unterrichtsstunden, virtuelle Zusammenkünfte und der Austausch von Lehrern und Schülern. "Als bilinguale Schule ist es für uns wichtig, dass die Kinder die Ländergrenzen ihrer Heimat nicht als Kommunikationsschwelle wahrnehmen", sagte Dr. Vito Susca, Leiter der FSAS. Omar Salloum, Direktor der Deutschen Schule in Beirut, hofft, dass die Kooperation der Beginn einer nachhaltigen Schulfreundschaft ist: "Wir wünschen uns, dass unsere Schüler und Lehrer durch gemeinsame Projekte nicht nur ihre fachlichen Kenntnisse erweitern, sondern auch eine andere Kultur erleben können."


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.