Helios Klinikum Emil von Behring baut Gefäßmedizin aus

Zehlendorf. Das Gefäßzentrum Berlin Südwest im Helios Klinikum Emil von Behring richtet ein Kompetenzzentrum Gefäßmedizin mit drei neuen Fachbereichen ein.

Ziel ist es, das bisherige Spektrum auszubauen und zu erweitern. "Die Therapie und Diagnostik von Gefäßerkrankungen erfordert ein hohes Maß an medizinischer Expertise, vor allem da diese Erkrankungen verschiedene Beschwerden und unterschiedlichen Körperteilen verursachen", erklärt Klinikgeschäftsführer Dr. Sebastian Heumüller. "Eine weitergehende Spezialisierung sowie die Vertiefung der Spektren sind daher im Sinne unserer Patienten." Auch im Hinblick auf die Zunahme des Alters der von Gefäßkrankheiten Betroffenen sei eine ausgeprägte interdisziplinäre Beratung und Zusammenarbeit der Bereiche wünschenswert.

Neben dem neuen Kompetenzzentrum Gefäßmedizin zählen das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie sowie das zertifizierte Diabeteszentrum der Klinik für Innere Medizin II zum Gefäßzentrum Südwest. Insgesamt arbeiten also fünf Fachbereiche zusammen.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.