Säbeltanz und Stelzenläufer: Stiftung lädt zum Sommerfest

Zum diesjährigen Sommerfest erwartet die Albert-Schweitzer-Stiftung wieder viele Besucher. (Foto: ASS)
Berlin: Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen und Betreuen |

Blankenburg. Das weitläufige Stiftungsgelände an der Bahnhofstraße wird einen Tag lang zu einem farbenfrohen Rummelplatz. Die "Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen" feiert am 11. Juli ein großes Sommerfest.

„Das beginnt um 15 Uhr sehr lautstark“, sagt Nadja Runge. Sie hält die Organisationsfäden in den Händen. „Wir erwarten den Auftritt der Trommelgruppe des Vereins Berliner Starthilfe.“ Danach geht es bis 19 Uhr turbulent weiter. Auf einer Bühne präsentiert sich eine russische Säbeltanzgruppe. Danach zeigt JoBo seine Zaubershow. Weiterhin sind Vorführungen des Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi zu erleben, und die stiftungseigene Theatergruppe „Heinz Rühmann – Terence Hill“ führt ihr aktuelles Programm auf.

„Wie bei einer echten Kirmes unterhalten Clowns, Stelzenläufer, Ballonkünstler und viele andere bunte Gestalten auf dem Stiftungsgelände das Publikum“, so Nadja Runge. Die kleinen Besucher werden indes auf dem Karussell, auf einer Hüpfburg, beim Ponyreiten, beim Büchsenwerfen oder beim Entenangeln viel Spaß haben. „Das gemeinsame Feiern mit Angehörigen, Freunden und Nachbarn macht den Reiz unseres Sommerfestes aus. Es verbindet Menschen miteinander“, sagt Jörg Schwarzer, der Geschäftsführer der Stiftung.

Weitere Informationen auf www.ass-berlin.org.

BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.