Weihnachtstrubel in der Gartenarbeitsschule: Buntes Angebot am 9. und 10. Dezember

Berlin: August-Heyn-Gartenarbeitsschule |

Britz. Mit vielen Angeboten zum Mitmachen, Basteln, Kaufen und Schlemmen lockt die August-Heyn-Gartenarbeitsschule am 9. und 10. Dezember auf ihr Gelände in der Fritz-Reuter-Allee. Aus den Erlösen finanziert der Förderverein praktische Unterrichtsprojekte.

Das Programm der Gartenarbeitsschule ist auch in diesem Jahr wieder bunt gemischt. Wer gern kreativ werden möchte, kann Lampions basteln, Plätzchen verzieren, kleine Tiere und Perlen töpfern und vieles mehr. Für Schulklassen, die sich vorher angemeldet haben, gibt es am Freitag zusätzliche Angebote. Auf sie wartet eine Märchenerzählerin in der neu eingekleideten Kaiserjurte. Außerdem wird am Lagerfeuer Stockbrot gebacken.

An beiden Tagen wird an vielen Ständen Nützliches und Dekoratives angeboten, darunter sind Kerzen, handgefertigte Filz- und Keramikprodukte, Weihnachtsdekorationen und Strickwaren. Auch für Schlemmermäuler gibt es ist ein reichhaltiges Angebot: Rostbratwürstchen vom Holzkohlegrill, Waffeln und Kuchen, kalte und warme und nicht alkoholische Getränke.

Alle Erlöse des Weihnachtsmarktes gehen an den Förderverein der Gartenarbeitsschule, der das ganze Jahr über eine Vielzahl von Projekten finanziert. „Ohne diese Unterstützung wären viele Projekte, in denen Kinder und Jugendlichen bei uns alte Handwerke lernen, etwa Korbflechten, Töpfern oder Kerzen ziehen, gar nicht möglich,“ erklärt die Leiterin der Gartenarbeitsschule, Yasmin Mosler-Kolbe.

Der Markt in der Fritz-Reuter-Allee 121 ist am Freitag, 9. Dezember, von 10 bis 14 Uhr und am Sonnabend, 10. Dezember, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. SB

Anmeldungen unter  60 25 88 74, weitere Infos unter www.ahgasn.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.