Toter aus Kanal geborgen

Britz. Ein Bootsführer hat am Morgen des 2. Februar im Teltowkanal in der Nähe der Lankwitzer Sieversbrücke eine im Wasser treibende, leblose Person entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich zweifelsfrei um einen vermisst gemeldeten 51-Jährigen. Der Mann aus Vetschau hatte sich zur Jahreswende bei einem Berliner Bekannten aufgehalten und am 1. Januar gegen 10.30 Uhr ein Lokal in der Britzer Jahnstraße verlassen. Weil er als äußerst zuverlässig galt, bestand der Verdacht, dass er Opfer eines Tötungsdelikts geworden sei oder einen Suizid begangen haben könnte. Laut der Obduktion liegt kein Gewaltverbrechen vor. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.