Operettenmelodien im Kulturstall

Britz. Mit bekannten Operettenmelodien startet die Kulturstiftung Schloss Britz am 5. April in den Frühling.

Unter dem Motto "Erklingen im Frühling die Geigen" interpretieren Sopranistin Alenka Genzel und der Bariton Frank Matthias gemeinsam mit dem Ensemble "Esprit Berlin" die immergrünen Melodien von Strauss, Lehár, Stolz, Künneke und Winkler. Die sieben Musiker wollen gemeinsam mit dem Publikum die Frühlingsgefühle erwecken. Die beiden Sänger haben vor sieben Jahren die eigene musikalische Reihe "Operette zum Kaffee" ins Leben gerufen. Mit dem Programm sind sie nicht nur in Berlin, sondern auch in anderen Städten wie Erfurt und Magdeburg regelmäßig zu erleben. Das Ensemble "Esprit Berlin" ist ein Salonquintett mit zwei Violinen, Violoncello, Klavier und Kontrabass. Die fünf Musiker spielen schon seit 14 Jahren zusammen. Sie sind begeistert von der Salon- und Caféhausmusik des ausgehenden 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Repertoire des Ensembles besteht mittlerweile aus weit über 150 Titeln. Sie spielen Melodien aus beliebten Opern, Operetten und Revuen. Dazu kommen noch die Schlager der 1920er- und 1930er-Jahre sowie Filmmelodien.

"Erklingen im Frühling die Geigen" heißt es am Sonnabend, 5. April, um 18 Uhr im Kulturstall, Schloss Britz, Alt-Britz 73. Der Eintritt kostet 20/16 Euro, Karten unter 60 97 92 30.

Weitere Informationen unter www.schlossbritz.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.