Feuer im Kinderzimmer

Charlottenburg. Am 14. März sind drei Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Nehringstraße bei einem Wohnungsbrand verletzt worden. Kurz nach 15 Uhr waren aus noch ungeklärter Ursache Einrichtungsgegenstände im Kinderzimmer einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Hinterhauses in Brand geraten. Die 30-jährige Mutter konnte sich mit ihren vier Kindern in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr war mit drei Löschstaffeln im Einsatz und konnte eine Ausweitung des Brandes verhindern. Drei Bewohner aus oberen Stockwerken sind mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung entlassen worden. Bisherigen Ermittlungen zufolge wird davon ausgegangen, dass der Brand nicht vorsätzlich gelegt wurde. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.