Summer in the City mit chinesischen Freunden

Yu Zhang wird dafür Sorge tragen, dass dieser weiße Bär heil nach Peking gelangt. (Foto: Schubert)

Charlottenburg. Was Besucher derzeit auf dem Breitscheidplatz erwartet, ist ein Fest der Metropolen. Unter den Schwesterstraßen des Kurfürstendamms sticht diesmal eine chinesische hervor. Zur Eröffnung von Summer in the City ging ein besonderen Gruß an die Wangfujing.

Es ist erst wenige Monate her, da kehrte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit mit seiner Delegation von seiner China-Reise heim. Nun also setzte es eine kleine Revanche für die Visite in Bejing. Welch hohen Stellenwert die Partnerschaft zwischen Berlin und Peking genießt, unterstrich zum Start von Summer in the City ein Kenner beider Metropolen: Botschafter Shi Mingde. Jährlich kämen rund eine Million chinesische Touristen nach Deutschland, sagte er. Zwei Drittel davon machen halt in Berlin - und lassen an ihrem Aufenthaltsort 800 bis 900 Euro pro Tag.

Es blieb nicht nur bei warmen Worten - die Berliner vermachten ihren asiatischen Gästen in Form eines weißen Bären, gefertigt von der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin, ein edles Geschenk. Der Bär wird im Rahmen einer Oldtimerfahrt, die Ende August am Kurfürstendamm beginnt, nach Peking verfrachtet und bleibt bis dahin in der Obhut von Yu Zhang, die als Vertreterin der Union der Chinesen erschienen war. "Ich bin mir sicher, dass wir die Beziehungen zwischen den Schwesterstraßen noch einmal intensivieren können", dankte Yu Zhang bei der feierlichen Übergabe.

Summer in the City, veranstaltet von der AG City, öffnet noch bis Sonntag, 17. August, am Breitscheidplatz. Die Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 10-22 Uhr, sowie Freitag und Sonnabend 10-24 Uhr.

Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.