Sechs Spiele in Folge ohne Sieg

Charlottenburg. Auch im sechsten Spiel in Folge blieben die Charlottenburger sieglos. Das Oberliga- Duell mit Germania Schöneiche endete torlos, also immerhin mit einem Punktgewinn. Doch auch das konnte Trainer Hasan Keskin nicht zufriedenstellen. „Dass wir kein Gegentor bekommen haben, ist das einzig Positive“, versuchte der Trainer gar nicht erst seinen Unmut zu verstecken.
Verständlich, konnte sich Hertha 06 doch vor allem in der ersten Halbzeit glücklich schätzen, nicht in Rückstand geraten zu sein. Erst zum Ende der Partie, mit der Einwechslung von „Zehner“ Ghasemi-Nobakht, erspielten sich die Charlottenburger
selbst gute Chancen.

Beim Spitzenreiter Altglienicke muss am kommenden Sonnabend (14 Uhr, Stadion Altglienicke) für einen erneuten Punktgewinn sicherlich eine Leistungssteigerung her.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.