Unterwegs auf dem Sommerpfad im Botanischen Garten

Am Japanpavillon blühen die Prachtspieren. (Foto: I. Haas, BGBM)
Berlin: Botanischer Garten Berlin |

Lichterfelde. Im Sommer sind viele exotische Gewächse auch im Freiland des Botanischen Gartens zu bewundern. Dazu gibt es einen Sommerpfad, auf dem es auch einheimische, üppig blühende Pfanzen und duftende Überraschungen zu entdecken gibt.

Im Kakteenhaus lockt die Vielfalt der Kakteenblüten, darunter die spektakuläre „Königin der Nacht“. Doch auch in den anderen Gewächshäusern lohnt sich ein Besuch im Sommer: in Haus H beeindruckt die Madagaskarpalme und etwas weiter in Haus L der Grasbaum. Mit etwas Glück können die Besucher im Mittelmeerhaus den Echten Kapernstrauch blühen sehen.

Auf dem weiteren Weg geht es vorbei an der üppig blühenden und sehr artenreichen Salbei-Margeriten-Wiese. Sie und weitere Wiesentypen sind zum Erhalt ihrer Artenvielfalt trittgeschützt, werden jährlich nur ein- bis zweimal gemäht und kaum gedüngt.

Im Duft- und Tastgarten gibt es so manche Überraschung für die Nase: Die dunkelroten, fast schwarzen Blüten der Schokoladen-Kosmee und die Gummibärchenblume verblüffen mit ihrem intensiven Geruch nicht nur Kinder.

Auf dem Weg zum Rosenpavillon entdeckt man die leuchtende Silberkerze aus Nord-Amerika sowie verschiedene Geißblatt- und Schneeballarten. Am Rosenpavillon sind verschiedene Wildrosen, englische Teerosen und Kletterrosen zu bewundern.

Im Sommer steht auch der Arzneipflanzengarten in voller Blüte. Wofür Fingerhut, Königskerze und Hunderte weiterer Arzneipflanzen in der Medizin verwendet werden, darüber informieren Kurzbeschreibungen auf den Pflanzetiketten.

An den Eingängen des Botanischen Gartens Unter den Eichen und Königin-Luise-Platz liegt der Plan für den Sommerpfad aus. Der Botanische Garten ist im Juli von 9 bis 21 Uhr, im August von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. KM

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.