Tierpark bietet geführte Segway-Touren an

Der Tierpark ist ab sofort per Segway-Touren befahrbar. (Foto: Foto: Tierpark Berlin)
Berlin: Tierpark Berlin |

Friedrichsfelde. Auf sogenannten Segways können Besucher ab sofort den 160 Hektar großen Tierpark erkunden.

Das ist einzigartig in Europa: Erwachsene und ältere Kinder können auf zwei Rädern durch den Landschaftstierpark fahren. Allerdings nicht auf eigene Faust, sondern nur bei geführten Touren.

Ein Segway lässt sich intuitiv bedienten. Es ist ein elektrisch angetriebenes, selbstbalancierendes Transportmittel für eine Person. Sie steht auf einer Plattform und hält sich an einer Lenkstange fest. Das Segway fährt automatisch in die Richtung, in die sich der Fahrer lehnt. Derzeit sind sie besonders bei Touristen in Berlin-Mitte beliebt.

"Mit den Touren wollen wir neue Besucher gewinnen. Unsere Absicht ist es, auch Friedrichshainer und Kreuzberger für den wunderschönen Tierpark zu begeistern", sagt Direktor Andreas Knieriem. In kleinen Gruppen mit bis zu sechs Teilnehmern soll es auf Safari gehen. Halt gemacht wird bei den Eisbären, den Raubtieren, den Elefanten, den Affen und auch beim Schloss Friedrichsfelde.

Geeignet sind die Fahrzeuge für Kinder ab 45 Kilogramm Gewicht. Die Safari kostet inklusive Tierpark-Eintritt 69 Euro für Erwachsene und 63 Euro für Kinder. Inklusive sind eine Einweisung in die Bedienung des Fahrzeugs, eine Vollkaskoversicherung und ein Helm. Führungen können von Einzelpersonen und von Firmen gebucht werden unter www.tierpark-berlin.de/segway oder über www.yoove.com/de/tour/tierpark-safari.

KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.