Tierpark Berlin

Beiträge zum Thema Tierpark Berlin

Kultur
Tierparkdirektor Andreas Knieriem eröffnete mit einer Kindergruppe die neue Bank im Tierpark, auf der eine Pitti-Figur sitzt.
2 Bilder

Mit Pitti auf Rallye gehen
Bank mit Koboldfigur im Tierpark aufgestellt

Fans von Pittiplatsch können im Tierpark Friedrichsfelde auf einer Bank gegenüber dem Terrassencafé Kakadu zusammen mit einer Pitti-Figur ein Erinnerungsfoto knipsen lassen. Für viele Erwachsene ist der Tierpark ein Ort, an dem Kindheitserinnerungen wieder lebendig werden. Die werden nun durch die Pittiplatsch-Bank weiter beflügelt. „Kunst und Kultur hatten im Tierpark schon immer einen festen Platz inmitten von Tieren und Natur“, sagt Tierparkdirektor Andreas Knieriem. „Neben Giraffen,...

  • Friedrichsfelde
  • 24.04.22
  • 46× gelesen
Umwelt
Bei einem Rundgang machten Tierparkdirektor Andreas Knieriem (links) und Finanzsenator Daniel Wesener auch Halt bei den Schneeleoparden.
3 Bilder

Die Fauna des Himalaya entdecken
Neugestaltete Hochgebirgslandschaft im Tierpark eröffnet

Ein Hochgebirge mitten in der Berlin kann jetzt im Tierpark Friedrichsfelde „erklommen“ werden. An Berghängen der Nebelwälder klettern Rote Pandas durch das Geäst. Schneeleoparden durchstreifen lautlos das felsige Terrain. In der tibetischen Hochebene grast eine Herde Kiangs. Vorbei an Francois-Languren, stattlichen Marco-Polo-Schafe und prachtvollen Himalaya-Glanzfasanen windet sich ein Pfad durch dichte Bambushaine. Es geht immer höher in Richtung Baumgrenze. Und der Pfad endet schließlich...

  • Friedrichsfelde
  • 14.04.22
  • 83× gelesen
Kultur

Mit LesLeFam den Tierpark besuchen

Friedrichsfelde. Das Bezirksamt und der Tierpark laden am 1. Mai zum Internationalen Regenbogenfamilientag ein. Der Tierpark bietet Regenbogenfamilien an diesem Tag anlässlich des International Familiy Equality Day vergünstigte Eintrittskarten an: Kinder zahlen vier, Erwachsene acht Euro. Ukrainische Regenbogenfamilien erhalten freien Eintritt. Der Verein Lesben Leben Familie (LesLeFam), der das Regenbogenfamilienzentrum Lichtenberg betreibt, trifft sich mit den Teilnehmenden um 11 Uhr am...

  • Friedrichsfelde
  • 14.04.22
  • 17× gelesen
Bildung
Am 26. und 28. April startet die Schüler-Akademie mit dem Thema „Australien – Tiere am anderen Ende der Welt“.

Schüler-Akademie startet im April
Auf Expedition im Tierpark Berlin

Für Schüler im Alter von acht bis 13 Jahren startet im April die Schüler-Akademie im Tierpark Berlin. Hier können Schüler, die an Tieren interessiert sind, auf Expedition rund um die Tierwelt mitten im Tierpark Berlin gehen. Am 26. beziehungsweise 28. April 2022 startet die Schüler-Akademie mit dem Thema „Australien – Tiere am anderen Ende der Welt“. Australien ist der kleinste und flachste Kontinent der Erde und liegt wie eine riesige Insel im Meer. Australien ist berühmt für seine...

  • Friedrichsfelde
  • 08.04.22
  • 69× gelesen
Umwelt

Zum Schutz der Artenvielfalt

Berlin. In schwierigen Zeiten haben Zusammenhalt und Hoffnung eine besondere Bedeutung – gerade junge Menschen sind voller Tatendrang, die Welt ein bisschen besser zu machen und die Zukunft mit zu gestalten. Unter dem Motto „Junge Held*innen gesucht“ rufen die Zoologischen Gärten Berlin daher Schüler dazu auf, kreative Bewerbungen zum Schutz der Artenvielfalt vor der Haustür einzureichen. Spannende Ideen mit konkreten Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt werden die fünf besten...

  • Tiergarten
  • 02.04.22
  • 25× gelesen
Umwelt
Fast 20 Tonnen Futtermittel vom Zoo und Tierpark Berlin, unter anderem 750 kg Zebrafutter, 1.225 kg Giraffenfutter und 1.125 kg Nashornfutter, sind auf dem Weg in die Ukraine.
3 Bilder

Mehr als nur Solidarität zeigen
Ukraine-Hilfe von Zoo und Tierpark Berlin

Weltweit sind Zoos und Tierparks über kulturelle und politische Grenzen miteinander verbunden, sie eint das gemeinsame Ziel: Begeisterung für die Tierwelt zu schaffen. Seit dem Krieg in der Ukraine steht die Welt jedoch Kopf – für die Mitarbeiter und Tiere in den ukrainischen Zoos geht es aktuell ums Überleben. Zoo und Tierpark Berlin stehen in engem Austausch mit den Kollegen in der Ukraine und versorgen sie nun mit dringend benötigten Hilfsgütern. Fast 20 Tonnen Futtermittel vom Zoo und...

  • Tiergarten
  • 10.03.22
  • 970× gelesen
Kultur
Das jetzt im Freien hängende Kunstwerk von Ortraud Lerch aus dem früheren Elefantenhaus.

Unsachgemäße Behandlung befürchtet
Mosaik von Ortraud Lerch in Gefahr?

Seit 2020 wird am Elefantenhaus im Tierpark gebaut, Dach und Teile des Gebäudes wurden im Sommer 2021 abgetragen. Seitdem befindet sich eines der letzten Kunstwerke der Berlinerin Ortraud Lerch (1939-2013) im Freien. „Jetzt hat mir ein Bürger berichtet und durch Fotos belegt, dass das wertvolle Mosaik nicht mit der nötigen Sorgfalt behandelt wurde und zumindest zeitweise der Witterung ausgesetzt war“, ärgert sich Stefan Förster von der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Deshalb hat er über das...

  • Friedrichsfelde
  • 10.03.22
  • 97× gelesen
Umwelt
Nach den Pandemiejahren steigen die Besucherzahlen in Zoo und Tierpark wieder.

Licht am Ende des Tunnels
Zoo und Tierpark machen Inventur

Der Berliner Zoo und der Tierpark Berlin machen Inventur. Der Rückblick auf das Jahr 2021 in Zahlen, Daten und Fakten. Das Resümee aus dem zweiten Corona-Jahr steht ganz im Gegensatz zu den aktuellen politischen Geschehnissen: Es könnte für Zoo und Tierpark ein Licht am Ende des Pandemie-Tunnels geben. Das zumindest signalisieren die leicht ansteigenden Besucherzahlen aus 2021. Mit insgesamt 3.609.805 Besuchern in Zoo und Tierpark lässt sich mit einer Portion Optimismus im Vergleich zum Vorjahr...

  • Tiergarten
  • 02.03.22
  • 47× gelesen
Umwelt
Auch die Humboldtpinguine verkrümeln sich morgen lieber ins Trockene - und vor allem Windstille: Es sind Orkanböen vorhergesagt.

Orkanböen vorausgesagt
Zoo und Tierpark am 17. Februar 2022 geschlossen

Aufgrund der angekündigten Unwetterwarnung mit orkanartigen Böen bis 110 km/h bleiben die Tore von Zoo und Tierpark Berlin am Donnerstag, 17. Februar 2022, vorsorglich geschlossen. Herabfallende Äste des alten Baumbestandes könnten eine Gefahr für Besucher darstellen, auch die Tiere werden sicherheitshalber in Häusern und Stallungen untergebracht. Aquarium ist geöffnet „Die Sicherheit unserer Tiere und Gäste hat für uns oberste Priorität. Bei einem Baumbestand von mehr als 10.000 Bäumen nur im...

  • Tiergarten
  • 16.02.22
  • 23× gelesen
Umwelt
Sumatra-Tiger Jae Jae gewöhnt sich zurzeit im Berliner Tierpark ein. Er soll mit der Mayang für gesunden Nachwuchs sorgen.

Jae Jae soll für Nachwuchs sorgen
Sumatra-Tiger kam aus Frankreich in den Tierpark

Der Tierpark Berlin ist seit einigen Tagen das neue Zuhause des Sumatra-Tigers Jae Jae. Der Sumatra-Tiger ist eine der am stärksten bedrohten Großkatzen auf dieser Welt. In den Regenwäldern Indonesiens leben schätzungsweise nur noch weniger als 400 Tiere. Die Art ist damit unmittelbar vom Aussterben bedroht. Im Tierpark gibt es nun einen neuen Hoffnungsschimmer. Nachdem Tiger Harfan im Alter von zwölf Jahren 2020 verstarb, freut man sich nun über den 13 Jahre alten Jae Jae. In internationaler...

  • Friedrichsfelde
  • 21.01.22
  • 30× gelesen
Kultur
Bunt illuminierte Brücken, Bäume und Wege: Die Lichtershow im Tierpark läuft noch bis zum 16. Januar.
2 Bilder

Festliches Glitzern auch im Januar
Lichtershow im Tierpark wird um eine Woche verlängert

Die Lichtershow „Weihnachten im Tierpark“ bleibt eine Woche länger bis zum 16. Januar geöffnet. Das Pendant im Westen des Weihnachtsspektakels „Christmas Garden“ im Botanischen Garten in Lichterfelde schließt wie geplant am 9. Januar. Festliche Atmosphäre in Parks und Tiergärten: 2016 holte die Deutsche Entertainment AG das Projekt „Christmas Garden“ erstmals nach Deutschland in den Botanischen Garten. Dort sind Wege, Bäume und Gebäude mit beeindruckenden Licht- und Klanginstallationen...

  • Friedrichsfelde
  • 02.01.22
  • 219× gelesen
Umwelt
Elefant Pang Pha lässt sich den stacheligen Leckerbissen schmecken.

Oh Tannenbaum
Alle Jahre wieder werden in Zoo und Tierpark Weihnachtsbäume vernascht

Dieser Termin hat Tradition: Nach Weihnachten dürfen sich die Bewohner von Zoo und Tierpark über eine besondere Abwechslung freuen – Tannenbäume. Auch für die Zoo- und Tierpark-Gäste ist es ein ungewohnter Anblick, wie Hirsche, Papageien und Nagetiere sich mit dem festlichen Grün beschäftigen. Ob Zahnstocher, Rückenbürste oder Sparringspartner – die Tiere beweisen Einiges an Kreativität im Umgang mit dem nadeligen Gehölz. Die ungewöhnliche Form, der interessante Geruch und das prickelnde Gefühl...

  • Tiergarten
  • 29.12.21
  • 76× gelesen
Umwelt
Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung an der Alfred-Kowalke-Straße 17 erhält einen Erweiterungsbau.

Für eine noch intensivere Forschung
Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung erhält einen Neubau am Tierpark

Der Tierpark Berlin stellt einen Teil seines Geländes dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung für einen Neubau zur Verfügung. Mit diesem Erweiterungsneubau wollen das Leibniz-IZW und der Tierpark ihre Zusammenarbeit ausbauen. Seinen Hauptstandort hat das IZW an der Alfred-Kowalke-Straße 17. Angesichts der fortschreitenden Abnahme der biologischen Vielfalt und der steigenden Anzahl hochbedrohter Säugetierarten wird es immer dringender erforderlich, den defizitären Wissenstand über...

  • Friedrichsfelde
  • 26.12.21
  • 49× gelesen
Leute
Eine seiner letzten Amtshandlungen als Zoo- und Tierparkdirektor war 2014 die Eröffnung des sanierten Alfred-Brehm-Hauses in Friedrichsfelde. Am 16. Dezember 2021 verstarb Bernhard Blaszkiewitz.

Ein streitbarer Zoologe der alten Schule
Dr. Bernhard Blaszkiewitz ist im Alter von 67 Jahren verstorben

Der ehemalige Zoo- und Tierparkdirektor Bernhard Blaszkiewitz ist am 16. Dezember im Alter von nur 67 Jahren verstorben, wie der Zoologische Garten mitteilt. Der studierte Biologe war ab 1991 Direktor des Tierparks und ab 2007 auch Direktor des Zoologischen Gartens. Bis zu seinem Ausscheiden 2014 war Bernhard Blaszkiewitz der erste gemeinsame Direktor von Zoo, Tierpark und Aquarium. „Er war ein leidenschaftlicher Tiergärtner und hat vor allem den Tierpark in den vergangenen Jahrzehnten...

  • Friedrichsfelde
  • 22.12.21
  • 551× gelesen
Umwelt
In Zusammenarbeit mit dem WWF und dem Tierpark Bern wildert der Tierpark Berlin neun Wisente im Kaukasus aus.

Damit die Wisente überleben
Neun Tiere aus dem Tierpark im Kaukasus ausgewildert

Der Tierpark Berlin wildert in Zusammenarbeit mit dem WWF und dem Tierpark Bern jetzt Wisente aus. Neun zottelige Wildrinder scharren seit einigen Tagen auf dem Boden der abgelegenen Bergwälder im nordöstlichen Aserbaidschan. Das Bild der dort weidenden Wisentherde ist keine Selbstverständlichkeit. Denn vor mehr als 90 Jahren wurde der letzte Wisent im Kaukasusgebirge erschossen. Die Tierart wurde damit in ihrem natürlichen Lebensraum ausgerottet. Nun ist es dem Tierpark Berlin in...

  • Friedrichsfelde
  • 17.12.21
  • 58× gelesen
Kultur
Gesine Lötzsch inspirierte ein Poitou-Esel zur Preisfrage.

Jahreskarten für den Tierpark
Abgeordnete veranstaltet ein Gewinnspiel

Es hat inzwischen bereits Tradition: Zum Jahreswechsel verlost die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke) Jahreskarten für den Tierpark Friedrichsfelde. Bevor sie das Gewinnspiel auslobt, absolviert die Linken-Politikerin immer einen Tierparkbesuch. Diesmal erregte ein Poitou-Esel ihre besondere Aufmerksamkeit. Zu ihm stellt sie diesmal ihre Preisfrage: Aus welchem Land stammt der Poitou-Esel? A: Argentinien, B: Frankreich oder C: Chile. Je eine von drei Jahreskarten für den Berliner...

  • Friedrichsfelde
  • 12.12.21
  • 56× gelesen
Umwelt
Sieben Waldrappe werden jetzt in Südspanien ausgewildert. Fünf Brutpaare sind weiterhin im Berliner Tierpark zu sehen.

Sieben Waldrappe gingen auf Reisen
Seltene Vogelart wird in Südspanien ausgewildert

Ein faltiger roter Glatzkopf, ein paar wild vom Hinterkopf abstehende Federn und ein deutlich gekrümmter Schnabel: Die meisten Menschen würden den Waldrapp nicht als Schönheit bezeichnen. Unter Artenschützern gilt er aber als etwas Besonderes. Denn er ist fast ausgestorben. Nun sind sieben Exemplare aus dem Tierpark für eine Wiederansiedlung in einen natürlichen Lebensraum nach Südspanien transportiert worden. Einst lebte der Waldrapp in einem riesigen Gebiet. Bis ins 17. Jahrhundert waren...

  • Friedrichsfelde
  • 01.12.21
  • 26× gelesen
Politik

SPD bleibt Patin für Graues Riesenkänguru

Lichtenberg. Die SPD-Fraktion in der BVV hat ihre Patenschaft für das Westliche Graue Riesenkänguru im Tierpark Berlin um ein weiteres Jahr verlängert. Dies bedeutet, dass die medizinische Versorgung und die Pflege der kleinsten und seltensten Art der Riesenkängurus erneut von der Fraktion finanziell unterstützt wird. Der Vorsitzende Kevin Einenkel erklärt dazu: „Wir unterstützen damit sowohl die Versorgung des Kängurus, als auch den Tierpark selbst. Der Tierpark ist ein wichtiger Lern-,...

  • Friedrichsfelde
  • 20.11.21
  • 12× gelesen
Kultur

Zeichenkurs im Tierpark

Friedrichsfelde. Unter dem Motto „Zeichnen im Tierpark Friedrichsfelde“ bietet der Freie Kunstraum Gisela einen Open-Air-Workshop unter Anleitung der Bildhauerin Caroline Wagner an. Dieser findet am 25. November von 9.30 Uhr bis 14 Uhr statt. Treffpunkt ist am Eingang Bärenschaufenster. Die Teilnahme ist zwar kostenfrei, aber die Teilnehmer benötigen ein Einlassticket (15,50, ermäßigt 7,50 Euro) für den Tierpark. Wer teilnehmen will, meldet sich unter Telefon 51 65 60 04 an. Beim Zeichnen in...

  • Friedrichsfelde
  • 15.11.21
  • 11× gelesen
Bildung
Die KinderUni Lichtenberg findet wieder in der HTW Berlin statt.

Nächste Vorlesung am 26. November
KinderUni wieder im Hörsaal

Die kostenlose KinderUni Lichtenberg (KUL) findet seit 2003 in jedem November statt. 60 Kinder finden zu jeder Vorlesung im großen Hörsaal der HTW an der Treskowallee 8 Platz. Für Eltern werden die Vorlesungen in einen Nebenraum übertragen. „Wir freuen uns, in diesem Jahr endlich wieder viele Kinder persönlich im Hörsaal begrüßen zu können, denn das macht eine KinderUni aus“, sagt Kristine Kretschmer vom sowieso Pressebüro. „Kinder, die keinen Platz ergattern, können die Veranstaltungen im...

  • Lichtenberg
  • 11.11.21
  • 32× gelesen
Bauen
Im Tierpark begannen die Abrissarbeiten am alten Dickhäuterhaus.
2 Bilder

Ein Dino zerlegt das Dickhäuterhaus
Bau der neuen Savannenlandschaft im Tierpark hat begonnen

Vor einem Jahr verließen nach den Asiatischen auch alle Afrikanischen Elefanten den Tierpark Friedrichsfelde. Letztere zogen in den Zoo Leipzig um, um Platz für umfangreiche Bauarbeiten zu machen. Denn in den nächsten zwei Jahren wird das alte Dickhäuterhaus umgebaut. Die Elefanten sollen danach durch eine große Savannenlandschaft streifen und sich mit Zebras, Antilopen und Giraffen an einem Wasserloch einfinden können. Im Zentrum der Savannenlandschaft wird das neue Elefantenhaus stehen. Doch...

  • Friedrichsfelde
  • 05.11.21
  • 239× gelesen
Bildung
Bei der Preisverleihung trugen die Streitschlichter der Grundschule in den Rollbergen ihre blauen Westen.
2 Bilder

Ausgezeichnete Streitschlichter
Grundschule in den Rollbergen erhält den diesjährigen Preis "Buddies for Peace"

Die Grundschule in den Rollbergen hat den ersten Preis beim Wettbewerb "Buddies for Peace" gewonnen. Mit dem Preis ehrt die Bürgerstiftung Berlin Schülerprojekte, die sich für eine gewaltfreie Bildung einsetzen. Am 8. Oktober fand die Preisverleihung im Tierpark Berlin statt. Ausgezeichnet wurde das Streitschlichterprogramm der Schule. Es formuliert klare Regeln, wie Konflikte entschärft und im besten Fall gelöst werden können. Wer Streitschlichter werden will, muss zunächst eine einjährige...

  • Waidmannslust
  • 22.10.21
  • 74× gelesen
Umwelt
Auch die Humboldt-Pinguin bleiben morgen sicherheitshalber drinnen.

Herbststurm mit Orkanböen vorausgesagt
Zoo und Tierpark Berlin bleiben am 21. Oktober 2021 geschlossen

Aufgrund des angekündigten Herbststurms mit Orkanböen mit bis zu 100 Kilometer je Stunde bleiben die Tore von Zoo und Tierpark Berlin am morgigen Donnerstag, 21. Oktober 2021, vorsorglich geschlossen. Herabfallende Äste des alten Baumbestandes könnten eine Gefahr für Besucher darstellen, auch die Tiere werden sicherheitshalber in Häusern und Stallungen untergebracht. „Aus Erfahrung wissen wir, dass solche Unwetterwarnungen keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden sollten. Die...

  • Tiergarten
  • 20.10.21
  • 62× gelesen
Umwelt

Auf der Spur der Urwildpferde

Friedrichsfelde. Nach dem Zweiten Weltkrieg befanden sich nur rund 30 Przewalski-Pferde in menschlicher Obhut. 1969 wurde das letzte der mongolischen Wildpferde freilebend gesichtet. Doch durch zahlreiche Erhaltungszucht- und Auswilderungsprojekte konnte die Weltnaturschutzunion (IUCN) die Art von „in der Natur ausgestorben“ auf „vom Aussterben bedroht“ und zuletzt 2008 auf die Kategorie „stark gefährdet“ herabstufen. Der Tierpark Berlin hat seit 1985 insgesamt 17 Wildpferde für die...

  • Lichtenberg
  • 18.10.21
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.