Ausstellung in der Bibliothek

Berlin: Zentralbibliothek Pablo Neruda | Friedrichshain-Kreuzberg. Die Ausstellung "Warum schweigt die Welt?" über die Häftlinge im Konzentrationslager Columbia-Haus wird im Juli und August in der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14, gezeigt. Die von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand konzipierte Schau erinnert an die Gefangenen eines der ersten KZs, das die Nazis ab 1933 am Flughafen Tempelhof einrichteten. Der SPD-Bezirksverordnete Uwe Hübsch hatte in einem Antrag gefordert, sie auch ins Rathaus Kreuzberg zu holen. Weil die Ausstellung aber vom 26. Februar bis 10. April bereits in der ver.di MedienGalerie in der Dudenstraße 10 zu sehen ist, beschloss das Bezirksamt, sie an einem etwas weiter davon entfernten Ort zu präsentieren.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.