Autodiebe gestört

Friedrichshain. Ein Transporter, der rückwärts in der Nähe einer Schule geparkt war, kam in der Nacht zum 24. März einer Anwohnerin in der Palisadenstraße verdächtig vor. Sie alarmierte die Polizei. Die Beamten gingen zunächst von einem möglichen Einbruch in der Schule aus, was aber nicht der Fall war. Als sie den Transporter näher betrachteten, stellten sie fest, dass das Schloss der Fahrertür manipuliert worden war und sich Unbekannte auch an der Zündung zu schaffen gemacht hatten. Wenig später fanden sie in der Nähe des Fahrzeugs ein Motorrad im Gebüsch. Es was am 20. Februar in der Strausberger Straße gestohlen worden. Mit dem Transporter, für den zunächst noch keine Diebstahlmeldung vorlag, sollte das Zweirad allen Anschein nach abtransportiert werden. Wahrscheinlich wurde das durch das Auftauchen der Polizisten verhindert. Allerdings konnten die Täter unerkannt entkommen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.