Polizisten angegriffen

Friedrichshain. Mitglieder der Bundespolizei nahmen am 19. März im Ostbahnhof einen Mann fest, der zuvor Reisende belästigt und Beamte während der Kontrolle angegriffen hatte. Der 23-Jährige hatte gegen 11 Uhr andere Personen in aggressiver Weise angebettelt. Als Einsatzkräfte dazu kamen, versuchte er, sie mit erhobenen Fäusten zu attackieren. Die Polizisten überwältigten den Mann und legten ihm Handfesseln an. Daraufhin stellte er einem von ihnen ein Bein, versuchte ihn zu treten und ging auf seinen Streifenpartner los. Mit Unterstützung weiterer Kollegen sei es gelungen, den Angreifer unter Kontrolle zu bringen. Bei der Durchsuchung fanden sich bei dem 23-Jährigen vier neuwertige Hosen, aber keine Nachweise, dass er die Kleidungsstücke gekauft hatte. Außerdem wurden Dokumente mit abweichenden Personalangaben entdeckt. Das alles führte zu entsprechenden Ermittlungsverfahren. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.