ESC 2017: Levina mit Tränen bei Live-Schalte!

Levina muss sich sichtlich beherrschen, um nicht zu weinen - herzliche Worte derweil von Lars Bürger Dietrich. (Foto: NDR Fernsehen)

BERLIN / KIEW / HAMBURG - Levina hat beim ESC 2017 mit 6 Punkten nur den vorletzten Platz erreicht. Bei einer Live-Schalte vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) nach Kiew, ringte die 25-Jährige sichtlich mit den Tränen. Ein sehr emotionaler Augenblick.

Zunächst: Du warst Klasse, Levina! Und nein, Du hast nichts, aber auch rein gar nix falsch gemacht. Zu Recht fragte sich sogar die Moderatorin Barbara Schöneberger bei der Grand Prix Party in Hamburg, was man eigentlich noch hätte dagegen machen sollen. Gemeint war das Punktedebakel in Kiew. Deutschland wieder ganz hinten. Nein, der Song "Perfect Life" war nicht schlecht performt von der in Berlin lebenden Isabella Levina Lueen.

Lars Bürger Dietrich mit warmen Worten

Trotzdem konnte Levina ihre Emotionen nicht halten. Gegen kurz nach 1 Uhr nachts schaltete der NDR zu Levina in Kiew. Dort war sie mit Lars Bürger Dietrich vor der Kamera. Dietrich hielt zunächst eine kurze Ansprache und das er wirklich begeistert von dem Auftritt von Levina gewesen war. Die Sängerin ringte bei diesen warmen Worten sehr mit den Tränen. Auch als Barbara Schöneberger noch einen Applaus von Fans rüber sendete, war Levina sichtlich gerührt. "Ich bin schon traurig." Bei diesem Satz zeigte der NDR Fans vor Ort, die ebenfalls Tränen in den Augen hatten.

Schön, wenn Levina zurück in Berlin ist

Aber die 25-Jährige hat dennoch einen Grund zum Feiern, ihre Mutter hat heute Geburtstag. Eine Party gibt's auf jeden Fall. Wir freuen uns, wenn Du wieder zurück in der Hauptstadt bist, liebe Levina! Danke für den tollen Auftritt.

Hier könnt ihr noch einmal Levina mit "Perfect Life" anschauen:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.