Konzert zur Aussöhnung

Berlin: Radialsystem | Friedrichshain. Der deutsch-türkisch-armenische Gitarrist und Komponist Marc Sinan präsentiert am Sonnabend, 2. Mai, im Radialsystem, Holzmarktstraße 33, Auszüge seines Musiktheaters "Komitas". Es erinnert an den armenischen Mönch, Komponisten und Musikwissenschaftler Komitas Vardapet (1869-1935). Er überlebte die gewaltsame Deportation seines Volkes vor 100 Jahren in der Türkei, verbrachte danach aber den Rest seines Lebens in einer psychiatrischen Anstalt. Marc Sinan, dessen Großmutter dem Genozid ebenfalls nur knapp entging, will mit seinem Werk an Komitas Schicksal und die Massaker erinnern. Er stellt dessen Originalstücke eigenen zeitgenössischen Reflexionen gegenüber. Bei der Aufführung wirken armenische und türkische Solisten mit. Sie vollziehen musikalisch, was politisch noch aussteht: Die Anerkennung des Völkermords und eine Aussöhnung. Im Herbst wird Komitas auch in Istanbul und Yerevan gezeigt. Das Konzert im Radialsystem beginnt um 20 Uhr. Die Karten kosten zwischen 14 und 22 Euro. Tickets: 288 78 85 88.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.