Martin Haas (55) ist tot: SAT.1 trauert live im TV!

Moderatoren Alina Merkau und Matthias Killing sind heute live im SAT.1 Frühstücksfernsehen. Ihre Trauer ist sichtbar. Das TV-Programm wurde für Martin Haas abgeändert. (Foto: SAT.1)
 
Martin Haas moderierte die Nachrichten am Morgen und gehörte zu den bekanntesten und beliebtesten Moderatoren in Sat.1. Mit 27 Dienstjahren war Haas am längsten als Nachrichtensprecher für den Sender tätig. Er starb überraschend mit nur 55 Jahren. (Foto: SAT.1)

BERLIN - Trauer um SAT.1-Moderator Martin Haas! Der beliebte Nachrichtensprecher des Frühstücksfernsehens ist überraschend im Alter von 55 Jahren verstorben. Seit 1991 moderierte er die News am Morgen, zuletzt aus Berlin Friedrichshain. Update 29. März, 07.00 Uhr: Das Frühstücksfernsehen in SAT.1 trauert seit 05.30 Uhr live.

Er war nicht nur mit seinen 2,01 Meter eine Größe in der TV-Landschaft. Martin Haas liebten Millionen Zuschauer. Seine letzten Worte in jedem Newsblock waren "Das Wetter" - danach gab es für die Zuschauer ein Lächeln. Martin Haas war Kult. Und Martin Haas wird uns nie wieder wecken. "Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, Freunden und den Kollegen in Berlin", so der Sender in einer Stellungnahme.

Martin war ein ganz feiner Mensch

Auch SAT.1-Chef Kaspar Pflüger meldete sich zu Wort: "Ich bin geschockt und sehr traurig. Martin war nicht nur ein wichtiger Teil des 'SAT.1-Frühstücksfernsehens', sondern für mich auch die absolute Verkörperung sympathischer Nachrichten. Er wird uns und unseren Zuschauern sehr fehlen." Der Chefredakteur vom Frühstücksfernsehen, Jürgen Meschede ergänzte: "Martin war ein ganz feiner Mensch. Dieser Satz ist heute am häufigsten auf den SAT.1-Fluren zu hören. 27 gemeinsame Jahre. Ein Freund, ein großartiger Kollege, ein Nachrichten-Profi durch und durch."

Jeden Morgen live aus Friedrichshain

Das SAT.1 Frühstücksfernsehen wird im Berliner Bezirk Friedrichshain, in der Stralauer Allee, unweit der Oberbaumbrücke, jeden Morgen live produziert. Es ist unangefochtener Marktführer. Martin Haas gehörte zu den dienstältesten Moderatoren der Sendung (Foto 3) und sprach täglich halbstündlich zwischen 5.30 bis 10.00 Uhr die News von der Spree. 

Livesendung rührt zu Tränen

Update, 28. März, 16.45 Uhr: Wie Focus Online aus dem Umfeld des Moderators erfahren haben will, soll Martin Haas an plötzlichem Herzversagen gestorben sein. Von einer ernsthaften Erkrankung soll laut dem Magazin nichts bekannt gewesen sein. 

Update, 28. März, 18.30 Uhr: Die Produktionsfirma Maz & More, die für SAT.1 das Frühstücksfernsehen im Bezirk Friedrichshain produziert, nimmt auf der offiziellen Seite mit einem Clip über Martin Haas Abschied. Die Redaktion in Berlin trauert um den verstorbenen Nachrichtensprecher und ist zutiefst betroffen.

Update, 29. März, 04.00 Uhr: Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen nahmen Abschied von Martin Haas in den sozialen Netzwerken. Auch der inzwischen zu RTL gewechselte Morgenmoderator und ehemalige Kollege Jan Hahn äußerte sich traurig über den Verlust von Martin Haas. Sein Lachen bleibe ihm immer in Erinnerung. In der Berliner Redaktion sollen sich am Mittwoch bedrückende Szenen abgespielt haben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weinten in den Büros, berichtete die B.Z..

Update, 29. März, 07.00 Uhr: Die Moderatoren erinnern während des gesamten Frühstücksfernsehens an den lieben Kollegen Martin Haas. Die heutige Sendung rührt zu Tränen. Mit den schönsten Erinnerungen an Martin, versuchen die Moderatoren Alina Merkau und Matthias Killing mit den Zuschauern die schmerzhafte Trauer zu verarbeiten. Der Nachrichtensprecher trägt ein schwarzes Sakko. Nach den Nachrichten wird halbstündlich ein Film zu Martin Haas eingespielt. Er zeigt die lustigsten Moderationen des Nachrichtensprechers. Aber auch nachdenkliche Bilder in schwarzweiß werden von Haas eingespielt. Im Studio steht ein Portrait von Martin Haas. 

Update, 05. April, 05.30 Uhr: Das Portrait von Martin Haas steht auch in der Woche nach seinem Tod täglich im Frühstücksfernsehen.

Dieser Artikel wird nicht weiter geupdatet. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.