Watchbox Werbung: RTL dreht in Friedrichshain irre Spots!

Wenn Sie diesen Mann sehen, keine Panik - er dreht für das Streaming-Portal von RTL namens Watchbox (Foto: WATCHBOX / Werbung)

BERLIN - Hier ist die Szene, hier leben die schrägsten Leute. RTL will sein Streaming-Portal Watchbox vor allem mit Bildern aus Friedrichshain Kreuzberg bewerben. Da stehen Manga-Girls an der Ecke Cuvrystraße oder Spinner auf der Oberbaumbrücke. 

Erinnern Sie sich noch an Clipfish oder myVideo? Die Plattformen konnten gegen den Google-Giganten YouTube nicht ankommen. MyVideo, welches zu ProSiebenSat.1 gehört, ist schon längst zum größten Teil ein Bezahlanbieter für Filme geworden. Das Portal Clipfish wurde zu Watchbox und gehört heute wie damals zur RTL Mediengruppe. Doch Watchbox will anders sein. Das kostenlose Streaming-Portal von RTL macht nun mit lustigen Spots auf sich aufmerksam. Dazu wurden kurze Clips in Tempelhof, Mitte und am meisten in Friedrichshain Kreuzberg gedreht. Der Spot ist derzeit im Programm von RTL, RTL2 und Vox zu sehen.

Wer ist der Verrückte am Kinderwagen?

Dabei explodieren Parkhäuser in Friedrichshain, schieben Verrückte Kinderwagen auf der Oberbaumbrücke oder Studenten tanzen in Rollschuhen. Ob das die Zugriffszahlen erhöhen wird, bleibt abzuwarten. Witzig ist es alle mal. Watchbox biete laut RTL seinen Nutzern die Möglichkeit, "ihren Filme- und Serien-Horizont zu erweitern". Im Mittelpunkt des Angebots stehen dabei "die besonderen und ungewöhnlichen Inhalte". Watchbox verfügt derzeit über mehr als 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden, die ständig weiter ausgebaut werden sollen. 

Hier der erste ungekürzte Werbespot von Watchbox:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.