Neue Bücher über die Ziege Klara: Autorin macht neugierig aufs Landleben

Autorin Elma Nielsen mit ihrer vierjährigen Leserin Marie beim Geburtstagsfest für Ziege Klara. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Vierfelderhof Gatow |

Gatow. Die Gatower Autorin Elma Nielsen hat am 1. und 2. Juli auf dem Vierfelderhof Gatow, Groß Glienicker Weg 30, ein Geburtsfest gefeiert für ihre Kinderbuch-Figur „Klara" – und gleich vier weitere Bücher vorgestellt.



Die Familie ist inzwischen gewachsen. Ziege Klara hat einen Sohn, der Blacky heißt und den Bauernhof ganz schön auf Trab hält. Er ist der Held des fünften Klara-Buchs. Und dann gibt es noch ein Fernsehteam, das einen Film über das Landleben dreht. Am Ende geht natürlich alles gut aus, auch wenn das Buch mit dem Satz Klaras endet, der auch den Titel gibt: „Mein Sohn Blacky, Auweia!“

Im sechsten Band können große und kleine Leser die Abenteuer des Nachbarjungen Gerdi auf dem Bauernhof mit verfolgen. Dabei lernen sie auch die Jahreszeiten kennen, vom Winter, in dem das Buch beginnt, bis zum nächsten Heiligen Abend.

Hübsche Malbücher

Elma Nielsen ist zu ihrer Buchreihe angeregt worden von der wirklich auf dem Hof lebenden Ziege Klara, für die sie eine Patenschaft übernommen hat. Diese Kreativität möchte sie gerne weitergeben mit zwei Malbüchern, die wie auch die anderen Klara-Bücher von der Illustratorin Saskia-Jeanine Hundt in der Figurendarstellung betreut wurden. CS

Die jeweils um die 60 Seiten umfassenden Klara-Bücher kosten jeweils 12,95 Euro, die Malbücher jeweils 4,95 Euro und sind im Buchhandel erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.