Alles zum Thema Bücher

Beiträge zum Thema Bücher

Soziales

Trödeln im Pfarrgarten

Siemensstadt. Die evangelische Kirchengemeinde Siemensstadt veranstaltet einen Basar für Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher, Schmuck und Hausrat. Getrödelt wird am Sonnabend, 7. September, von 14 bis 17 Uhr im Gemeindesaal und im Pfarrgarten am Schuckertdamm 336. Es gibt Kaffee, Süßes und Herzhaftes. Wer sich mit einem Verkaufsstand anmelden will, ruft durch unter 88 67 85 14. uk

  • Siemensstadt
  • 20.08.19
  • 16× gelesen
Bildung
Daniela Bell leitet das Amt für Weiterbildung und Kultur  und sie ist von der Resonanz auf die Sommerleseclubs begeistert.

Auch in den Ferien zum Buch greifen
Lese-Oskar fürs beste Logbuch des Sommers

In diesem Jahr winkt jungen Bücherwürmern aus Lichtenberg eine besondere Trophäe, wenn sie beim Sommerleseclub mitgemacht haben. Mit einem Lese-Oskar zeichnen die Bibliotheken besonders kreative Einträge ins Logbuch der Aktion aus. Lichtenbergs Bibliotheksteam hat sich mit seinem neuen Projekt vom Bundesland Nordrhein-Westphalen inspirieren lassen. Dort fanden die Sommerleseclubs vor einigen Jahren zum ersten Mal statt. Das Angebot soll dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche auch in...

  • Lichtenberg
  • 17.08.19
  • 32× gelesen
Kultur
Roland Lampe ist inzwischen ein Fontane-Experte.

Auf Fontanes Spuren
Roland Lampe schrieb zwei neue Bücher über den Dichter

Zwei neue Bücher von Roland Lampe über Theodor Fontane hat der in Pankow beheimatete vbb verlag für berlin-brandenburg zur Freude zahlreicher Literaturfans herausgegeben. Anlass ist der 200. Geburtstag des Schriftstellers, der von 1819 bis 1898 lebte. „Fontane allerorts“ heißt die erste Neuerscheinung aus Roland Lampes Feder. In diesem begibt sich der Autor auf eine Spurensuche in Berlin-Brandenburg. Denn als Theodor Fontane 1898 im Alter von 78 Jahren starb, war er zwar ein bekannter, aber...

  • Pankow
  • 13.08.19
  • 47× gelesen
Soziales

Party für Väter und Kinder

Weißensee. Die AG Jungen* Pankow lädt am Sonntag, 4. August, von 14 bis 18 Uhr zu einer Vater-Kind-Party ein. Väter und Kinder sollen so die Möglichkeit bekommen, zusammen Neues auszuprobieren und bei unterhaltsamen Aktionen Zeit zu verbringen. Die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek bietet Bücher und Computerspiele an, die Polizei kommt mit echtem Einsatzwagen vorbei und es wird gegrillt. Stattfinden wird das Ganze im Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23. JoM

  • Weißensee
  • 01.08.19
  • 41× gelesen
Kultur

Leseclub ohne Sommerpause

Lichtenberg. Auch in den Ferien lädt die Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek in der Frankfurter Allee 149 an jedem Dienstag und Donnerstag ab 16 Uhr zum Leseclub-Treffen ein. Darin tauschen sich Bücherfreunde über ihre Lieblingsliteratur und Neuerscheinungen aus. Jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr kann man in der „Spielzeit“ Konsolen- und Brettspiele entdecken. Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es unter 555 67 19. bm

  • Lichtenberg
  • 14.07.19
  • 19× gelesen
Kultur

Koreanische Buchausstellung

Schmargendorf. Einen Einblick in die Welt der koreanischen Literatur und Kultur gibt eine Buchausstellung von "K-Book" im Kunstbunker "Artist-Homes", Hohenzollerndamm 120. Die Ausstellung kann vom 5. Juli bis zum 28. September besucht werden, geöffnet ist montags bis sonnabends immer von 11 bis 19 Uhr. Am 20. September besteht ab 19 Uhr die Möglichkeit die koreanische Autorin In-Sook Nam kennenzulernen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage...

  • Schmargendorf
  • 04.07.19
  • 29× gelesen
Bildung

Urlaub in der Bibliothek
Sommerleseclub und Lese-Oskar in Lichtenberger Bücherstuben

Kleine Bücherwürmer und Leseratten können in diesem Sommer einen „Lese-Oskar“ gewinnen. Der Sommerleseclub lädt alle ein, einzeln oder in Gruppen eine der vier Lichtenberger Bibliotheken zu besuchen, dort in Büchern zu stöbern, Hörversionen auszuleihen oder auch Workshops zu besuchen. Wer möchte, bekommt ein Logbuch und schreibt hinein, was gelesen wurde und wie es gefallen hat. Teams können online gemeinsam Aufgaben zu ihren Bücherhelden lösen oder Fotostorys bearbeiten. Fürs Mitmachen...

  • Lichtenberg
  • 04.07.19
  • 101× gelesen
Ausflugstipps
In der Bücher- und Bunkerstadt: Raketengleich ragen Spitzbunker in den Himmel über Wünsdorf-Waldstadt.
5 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Von Büchern und Bunkern: Eine Entdeckungstour in Wünsdorf-Waldstadt

Einst hieß sie im Volksmund nur die „Verbotene Stadt“. Aber nicht Peking ist gemeint, sondern Wünsdorf-Waldstadt, ein verwunschener Ort im Süden Berlins, in dem ein Jahrhundert Militärgeschichte greif- und begehbar wird. Auf den ersten Blick erscheint eigentlich nichts ungewöhnlich an dem Stadtteil im Grünen. Neben einigen verfallenen Gebäuden stehen Mehrfamilienhäuser in idyllischer Lage mitten im Kiefernwald. Einige Spielplätze, Parkbuchten und kleine Geschäfte säumen die Straßen, eine...

  • Umland Süd
  • 12.06.19
  • 325× gelesen
Kultur

Bilderbuchfest an der Lettestraße
Verlage und Autoren stellen sich am 16. Juni vor

Das diesjährige Berliner Bilderbuchfest findet am 16. Juni von 10 bis 17 Uhr auf der Lettestraße am Helmholtzplatz statt. Kinder und deren Eltern können sich an etwa 30 Ständen einen Überblick über aktuelle Kinderbücher verschaffen. Zahlreiche Kinderbuchverlage werden ihre spannendsten und schönsten neuen Bilderbücher vorstellen. Des Weiteren erwartet die Besucher auf der Lettestraße ein buntes Programm mit Lesungen und Musik. Mit dabei sind unter anderem Schüler der Musikschule...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.06.19
  • 104× gelesen
Wirtschaft

Medienbasar in der Bibliothek

Charlottenburg. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet am Donnerstag, 13. Juni, von 14 bis 19 Uhr in der Heinrich-Schulz-Bibliothek, Otto-Suhr-Allee 96, einen Medienbasar. Angeboten werden Romane und andere Medien zur Unterhaltung, Ratgeber und sonstige Sachliteratur. Alle Medien werden gegen eine Spende abgegeben. Die Spendenerlöse fließen in die Erneuerung des Bibliotheksbestandes ein. maz

  • Charlottenburg
  • 08.06.19
  • 12× gelesen
Kultur

Fahrbibliothek für den Norden?

Pankow. Kommt in den nördlichen Ortsteilen Pankows schon bald eine Fahrbibliothek zum Einsatz? Das schlägt jedenfalls die SPD-Fraktion in einem BVV-Antrag vor. Mit einer Fahrbibliothek, wie es sie in anderen Bezirken gibt, könnten Versorgungslücken in den nördlichen Regionen Blankenfelde, Niederschönhausen, Rosenthal und Französisch Buchholz geschlossen werden, so die SPD-Fraktion. Sie fordert, dass das Bezirksamt den Einsatz einer Fahrbibliothek prüfen solle. In einem den Verordneten...

  • Bezirk Pankow
  • 28.05.19
  • 53× gelesen
Soziales

Trödeln in der Kirche

Spandau. Die Evangelische Kirche Spandau veranstaltet im Juni zwei Trödelmärkte. Der erste findet am 7. Juni von 14 bis 16 Uhr am Lutherplatz 3 statt. Angeboten werden Haushaltswaren, Elektroartikel, Kleidung, Schuhe, Taschen, Bücher, Spielzeug und Edeltrödel. Dazu gibt eine warme Suppe, Kuchen und Kaffee. Der Erlös kommt der Kinder- und Jugendarbeit der Luther-Kirchengemeinde in der Neustadt zugute. Kinderkleider und Spielzeug werden am 8. Juni zu geringen Preisen in der Petrus-Kirche an der...

  • Spandau
  • 28.05.19
  • 44× gelesen
Kultur
Lesungen finden an vielen Orten statt.

Feiern, Spielen, Plaudern, Tauschen
Die "Woche der Sprache und des Lesens" dreht sich nicht nur um Bücher

Bis zum 26. Mai läuft noch die „Woche der Sprache und des Lesens“, die der Verein Aufbruch Neukölln organisiert. Die Berliner Woche stellt einige lohnende Veranstaltungen vor. Es geht natürlich um Bücher, aber auch ganz allgemein um das Miteinander-ins-Gespräch-Kommen, das Kommunizieren. Dazu haben Interessierte zum Beispiel beim Europafest Gelegenheit. Es findet am Freitag, 24. Mai, von 14 bis 19 Uhr auf dem Alfred-Scholz-Platz statt. Zwei Tage vor der Wahl gibt es hier rund 20 Stände,...

  • Neukölln
  • 22.05.19
  • 49× gelesen
Soziales

In der Bücherkiste stöbern

Falkenhagener Feld. Zum Stöbern, Lesen und Kaufen lädt die traditionelle Bücherbörse der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde vom 18. Mai bis zum 23. Juni ein. So viel Zeit muss sein, denn immerhin warten mehrere Tausend Bücher vom Kinderroman über Belletristik bis zum Sachbuch auf neue Besitzer. Geöffnet ist die Bücherbörse montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 14 Uhr. Ort ist das Stadtteilzentrum der Paul-Gerhardt-Gemeinde, Im Spektefeld 26. uk

  • Falkenhagener Feld
  • 14.05.19
  • 21× gelesen
Kultur
Andrea von Bebber stellt ihr Buch "Perlen vor die Säue" in Rudow vor.

Hauptschulproll mit Einser-Abi und Rixdorfer Wassergeist
Es ist wieder "Woche der Sprache und des Lesens"

Die „Woche der Sprache und des Lesens“ beginnt am 18. Mai. Zum ersten Mal finden diese besonderen Tage bundesweit statt – ein großer Erfolg für den Verein Aufbruch Neukölln, der das Ganze erfunden hat. Nach wie vor laufen aber besonders viele Veranstaltungen im Ursprungsbezirk. Das Programm ist groß, es gibt Lesungen, Gespräche, Performances und mehr. Die Berliner Woche stellt in dieser und der kommenden Woche einige Höhepunkte vor. Nord-Neukölln: Der Leuchtturm an der Emser Straße 177...

  • Neukölln
  • 14.05.19
  • 165× gelesen
  •  1
Bildung
Die Leseprofis aus der 4a: Marie, Lanea, Jouana, Luise, Maija und Melis (von rechts).
7 Bilder

Robert-Reinick-Grundschule hat jetzt einen "Leseclub"
Mit Robbie rein ins Lesevergnügen

Brandneu ist die zum attraktiven "Leseclub" umgebaute Schulbibliothek der Robert-Reinick-Grundschule. Dort macht das Lesen jetzt doppelt Spaß, und spannende neue Bücher laden zum Austausch ein. Auch Eltern, Geschwisterkinder und Nachbarn sind willkommen. Dem Dichter Robert Reinick hätte sie gefallen, die neue Schulbibliothek. Aber eigentlich ist sie das gar nicht mehr, eine Bibliothek. Also mit Bücher ausleihen, der Taschenlampe unter der Bettdecke und so. Vielmehr geht es ums gemeinsame...

  • Siemensstadt
  • 11.05.19
  • 127× gelesen
Soziales
Wer sich für Bücher interessiert, kann am 11. und 12. Mai etwas Gutes tun.

Zugunsten der Einrichtung
Großer Büchermarkt im Tierheim

Dem eigenen Hobby frönen und damit helfen: Das können Literaturfreunde beim großen Büchermarkt im Tierheim Berlin. Diesen veranstaltet das Team der Einrichtung am Wochenende vom 11. bis zum 12. Mai. Jeweils von 11 bis 16 Uhr sind Leseratten und Bücherwürmer eingeladen, im Tierdomizil am Hausvaterweg 39 nach neuer Lieblingslektüre zu stöbern. Im Angebot sind gut erhaltene, gebrauchte Bücher aller Genres – zum Preis von einem Euro pro Stück. Im großen Saal der Einrichtung am Hausvaterweg gibt...

  • Falkenberg
  • 02.05.19
  • 116× gelesen
Kultur
Isländer Arthur Björgvin Bollason weiß alles über sein Heimatland - und teilt es in einem Buch mit.

Alles über Island
Lesung von und mit Arthur Björgvin Bollason

„Alles, was Sie über Island wissen müssen” erzählt Arthur Björgvin Bollason in seinem gleichnamigen Buch. Zwei Termine seiner Lesung mit Inselreise gibt es in den nächsten Tagen in Lichtenberg. Wer an Island denkt, denkt an die Hauptstadt Reykjavik, an Geysire, an „Hu“ rufende Fußballfans und an Namen, die auf -son (männlich) oder -dóttir (weiblich) enden. Und weiter? Mehr ist bei einer Lesung am Donnerstag, 9. Mai, um 19 Uhr in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek zu erfahren.  Arthur...

  • Lichtenberg
  • 29.04.19
  • 129× gelesen
Bildung
Ein starkes Team: Vorlesehund Cara und Simone Riedel.
2 Bilder

Tierisch gute Zuhörerin
Mischlingshund Cara hilft Kindern, ihre Scheu vorm Lesen zu überwinden

In den Osterferien hat die Helene-Nathan-Bibliothek eine tierische Mitarbeiterin begrüßt: Die Mischlingsdame Cara, ihres Zeichens Vorlesehund. Der Job hat ihr so gut gefallen, dass sie im Sommer wiederkommt. Natürlich schnappt sich Cara nicht selbst ein Buch, sondern sie lässt sich von Kindern vorlesen. Das liebt sie. Wenn dabei Streicheleinheiten für sie abfallen – umso besser. Was die dreieinhalbjährige Hündin zur perfekten Zuhörerin macht: Sie lacht nicht über Fehler, sie unterbricht...

  • Neukölln
  • 28.04.19
  • 201× gelesen
  •  2
Kultur

Was die Welt bewegt

Moabit. Bis zum 8. Mai zeigt das Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur „Les-Art“ in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Rostocker Straße 32b, die Ausstellung „Was bewegt die Welt“. Sie ist zu den Öffnungszeiten der Bibliothek, montags bis donnerstags, 12.30 bis 18 Uhr, zugänglich. Der Eintritt ist frei. Der Künstler Ladislav Zajac hat zu jedem der 25 Bücher, die beim 25. Jubiläum von "Les-Art" im Mittelpunkt standen, ein modulares Buchobjekt geschaffen. Es gewährt auf seine ganz eigene...

  • Moabit
  • 17.04.19
  • 44× gelesen
Bildung
Bildungsstadträtin Karin Korte und Bibliotheksleiterin Evelyn Stussak im neuen Jugendbereich.
2 Bilder

Jugendliche sind jetzt mittendrin
Neuer Bibliotheksbereich mit PCs und Lernzenrum als Antwort auf Konflikte

Seit einem Vierteljahr gibt es in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden einen Jugendbereich. Die erste Bilanz der Leiterin Evelyn Stussak: ausgesprochen positiv. Damit löst sich die Einrichtung von alten Negativschlagzeilen. 12.15 Uhr. An einem Tisch sitzen drei Jungs, sie diskutieren über physikalische Fragen und machen sich Notizen. Müssten sie nicht eigentlich in der Schule sein? Nein, erfährt Bildungsstadträtin Karin Korte (SPD) auf Nachfrage. Sie kommen gerade von einer...

  • Neukölln
  • 09.04.19
  • 86× gelesen
Bildung
Die fünf Teilnehmer der Endrunde des Bezirksentscheids dürfen sich alle als Gewinner fühlen.

Sascha Knoll aus Karlshorst tritt im Berlinentscheid an
Bester Lichtenberger Vorleser gekürt

Jedes Jahr beteiligen sich tausende Kinder am bundesweiten Vorlesewettbewerb, veranstaltet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. In Lichtenberg haben Sechstklässler aus 20 Schulen mitgemacht. In der Endrunde auf Bezirksebene hatte Sascha Knoll aus der Karlshorster Grundschule knapp die Nase vorn. Sie präsentieren ihre Lieblingsbücher und beweisen, wie flüssig, ausdrucksstark und mitreißend sie die gedruckten Zeilen schon vortragen können: Alljährlich treten landauf, landab Mädchen und...

  • Lichtenberg
  • 30.03.19
  • 77× gelesen
Bauen
Bis vor wenigen Jahren stand hier Rudows Seniorenfreizeitstätte, hoffentlich bald eröffnet die neue Bibliothek.

Widrige Umstände
Rudower Bibliotheksbau verzögert sich: Firma kündigt, Kosten steigen

Aus der geplanten Eröffnung in diesem Frühjahr wird nichts: Die Arbeiten an der neuen Stadtteilbibliothek, Alt-Rudow 45, dauern länger als geplant. Außerdem sind erhebliche Mehrkosten zu erwarten. Die Firma, die für die Anlagen- und Sicherheitstechnik verantwortlich war, habe vor einigen Wochen ihren Vertrag mit dem Bezirksamt gekündigt, teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich auf die Anfrage des SPD-Bezirksverordneten Peter Scharmberg mit. Dazu habe sie auch das Recht gehabt, weil...

  • Rudow
  • 21.03.19
  • 163× gelesen
Kultur
Etwa an dieser Stelle soll sie stehen – die „blanken burger bücher box“. Dafür setzen sich Sybill Janetz und Stefan Schneider ein.
4 Bilder

Reinstellen und ausleihen
Auf dem Blankenburger Anger soll eine Bücherbox aufgestellt werden

Auf dem Dorfanger in Alt-Blankenburg soll schon bald eine Bücherbox stehen. Dafür setzen sich Sybill Janetz und Stefan Schneider ein. Beide lesen gern. „Die Frage ist nur: Was soll mit den ausgelesenen Büchern passieren? Die meisten wird man nicht noch einmal lesen? Und irgendwann ist der Bücherschrank voll“, sagt Stefan Schneider. Deshalb überlegten er und seine Partnerin, was man da machen könnte. In der Nähe vom Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg entdeckten sie eine Bücherbox, die vom...

  • Blankenburg
  • 20.03.19
  • 92× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.