Künstler stellen Marx und Engels-Skulpturen aus

Das Künstlerduo „Various & Gold“ hat Abdrücke von den Skulpturen auf dem Marx-Engels-Forum in Mitte genommen und daraus Kopien angefertigt. (Foto: hari)
Berlin: Station urbaner Kulturen |

Hellersdorf. Mit einer Installation am U-Bahnhof Cottbusser Platz und einer Ausstellung in der „Station urbaner Kulturen“ setzt die Arbeitsgemeinschaft „Kunst im Untergrund“ ihre künstlerischen Aktionen fort.

Die Installation „City Skins – Marx und Engels“ auf einer Grünfläche nördlich des U-Bahnhofes Cottbusser Platz soll die Diskussionen um das Verhältnis von Stadtzentrum und Stadtrand in Hellersdorf fortführen. Die Arbeitsgemeinschaft "Kunst im Untergrund" enthüllt am Sonnabend, 20. Mai, um 15.30 Uhr unter diesem Namen eine Kopie der Skulpturen von Karl Marx und Friedrich Engels, die in der Nähe des Roten Rathauses stehen. Die Kopie aus Pappmaché wird in Hellersdorf bis Sonntag, 28. Mai, zu sehen sein.

Bereits am Sonnabend, 20. Mai, wird um 17 Uhr in der „Station urbaner Kulturen“, Auerbacher Ring 41, Eingang Boulevard Kastanienallee eine Ausstellung mit Fotos von der Aktion zur Herstellung der Pappmaché-Kopien eröffnet. Zur Eröffnung hält der Künstler Erik Göngrich einen Vortrag zur Entstehung und Entwicklung des Marx-Engels-Forums und dokumentiert dies mit Zeichnungen, Fotografien und Modellen. Die Ausstellung ist bis zum 24. Juni von Do bis Sa, 15-19 Uhr zu sehen. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.