Unterhaltsvorschussstelle geschlossen

Berlin: Jugendamt Marzahn-Hellersdorf |

Hellersdorf. Bis Montag, 14. September, finden keine Sprechstunden mehr in der Unterhaltsvorschussstelle des Jugendamtes statt. Hintergrund ist die Novellierung des Unterhaltsvorschussgesetzes durch die Bundesregierung.

Danach erhöht sich die Zahl der Vorschussberechtigten erheblich. Bisher konnte nur für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr Unterhaltsvorschuss beantragt werden, nach neuer Gesetzeslage geht dies bis zum 18. Lebensjahr. Das Gesetz stand zwar noch nicht im Gesetzblatt und ist damit noch nicht in Kraft. Anträge können aber schon seit dem 1. Juli gestellt werden. Im Juli gingen bereits über 1400 Anträge beim Jugendamt ein.

Antragssteller werden gebeten, ihre Anträge entweder bei den Bürgerämtern abzugeben oder in den Hausbriefkasten des Jugendamtes, Riesaer Straße 94, zu werfen. Es ist auch möglich, diese per Post an Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, Jugendamt, 12591 Berlin, einzusenden. Anträge liegen in den Bürgerämtern und im Jugendamt aus oder können auf www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf unter den Rubriken “Finanzielle Leistungen” oder “Downloads” heruntergeladen werden. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.