Erstes Lichtenberger Neubauprojekt der "Stadt und Land"

Karlshorst. Der Dachstuhl des Rohbaus in der Tannhäuserstraße 97–104 wurde vor wenigen Tagen mit dem Richtkranz gekrönt. Im neuen „Wagnerkarree“ ließ die städtische Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land 147 Wohnungen errichten.

Es entstehen zwei Gebäude mit fünf Geschossen. Die Wohnungen haben zwei bis vier Zimmer, einen Balkon oder eine Terrasse. Die Miete liegt zwischen 6,50 und 9,50 Miete pro Quadratmeter. Ende kommenden Jahres sollen die neuen Bewohner dann schon einziehen können.

Mit einem Mangel an Nachfrage rechnet die Stadt und Land nicht: Die Wohnlage gehört zu den beliebtesten im Bezirk. Das Areal liegt im Dreieck zwischen U-Bahnhof Tierpark und den S-Bahnhöfen Betriebsbahnhof Rummelsburg und Karlshorst; eine Buslinie führt ins Gebiet, in der Nachbarschaft sorgen traditionelle Bebauung und alte Bäume für das richtige Kiezgefühl.

Übrigens errichtet die Stadt und Land das Wagnerkarree nicht selbst. Im vergangenen Jahr hat sie das gesamte Projekt gekauft, um es dann schlüsselfertig von der IG Real Estate Group, dem Bauträger, zu übernehmen. Ingo Malter, Geschäftsführer der Stadt und Land, sagt: „Wir freuen uns, erstmals ein Neubauvorhaben im Bezirk Lichtenberg realisieren zu können.“ sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.