Mietwohnungen

Beiträge zum Thema Mietwohnungen

Politik

Wiener Wohnen- Modell für Berlin
Podiumsdiskussion und Publikumsgespräch

Wiener Wohnen – Modell für Berlin? Warum sind Mieten in Wien dauerhaft günstig und was kann Berlin daraus lernen? Podiumsdiskussion und Publikumsgespräch Mit Dr. Karin Zauner-Lohmeyer, vom Gemeindebau Wiener Wohnen Mit Dr. Andrej Holm, Stadtsoziologe für Wohnungspolitik Mit Michael Prütz, vom Volksbegehren Deutsche Wohnen & Co Enteignen Immer mehr Menschen in Berlin verlieren ihre Wohnung durch exorbitant steigende Mieten oder Umwandlung in Eigentumswohnungen. Die Erfahrung...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.01.20
  • 130× gelesen
  •  1
Bauen
Das Quartier Paulsternstraße bekam jetzt die Richtkrone aufgesetzt. Bis 2021 sollen die Wohnungen schlüsselfertig sein.
3 Bilder

Zwei Wohnbauprojekte feiern Richtfest
Halbzeit für neue 628 Wohnungen

Zwei neue Stadtquartiere haben jetzt Richtfest gefeiert. An der Paulsternstraße in Haselhorst entstehen gerade 483 Mietwohnungen und an der Hakenfelder Schützenstraße 145 Wohnungen. In direkter Nachbarschaft zum künftigen Siemens-Campus haben WBM und Degewo jetzt mit ihren privaten Projektpartnern Richtfest gefeiert. An der Paulsternstraße 31 entstehen bis April 2021 insgesamt 483 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen, ein Spielplatz und zwei Gewerbeflächen für Nahversorger sowie eine Kita. Das...

  • Haselhorst
  • 26.09.19
  • 321× gelesen
Bauen
Nach einem Jahr Bauzeit steht bereits der Rohbau.

Richtfest für die "Residenz"
CG Gruppe liegt mit ihrem Wohnkomplex am Ernst-Reuter-Platz im Zeitplan

Die CG Gruppe feierte kürzlich das Richtfest ihrer "Residenz am Ernst-Reuter-Platz". Der Mietwohnungsentwickler schließt mit dem Objekt in der Fraunhoferstraße eine städtebauliche Lücke, es entstehen 141 Mietwohnungen zwischen 46 und 165 Quadratmetern Größe sowie 52 Tiefgaragenplätze. 2015 hatte der Immobilien-Riese das Grundstück erworben, im August 2017 wurde die Baustelle eingerichtet, im September vergangenen Jahres wurde die Grundsteinlegung gefeiert. Nun steht also bereits der...

  • Charlottenburg
  • 17.09.19
  • 346× gelesen
  •  1
Politik
Besonders viele Wohnungen wurden unter anderem im Richardkiez umgewandelt.

Besitz im Milieuschutzgebiet
Bezirke stehen der Umwandlung in Eigentumswohnungen machtlos gegenüber

Milieuschutz schützt nicht vor Umwandlung: Das zeigen die Antworten auf die Anfrage der Grünen-Abgeordneten Katrin Schmidberger. Allein im Jahr 2017 sind in Neukölln 1890 Miet- zu Eigentumswohnungen geworden. Damit liegt der Bezirk hinter Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte und Charlottenburg auf dem vierten Platz. Ein Blick auf die Ortsteile: Die Gropiusstadt war nicht betroffen. In Britz, Buckow und Rudow wurden insgesamt 94 Umwandlungen gezählt. Der Löwenanteil liegt also im Norden des...

  • Neukölln
  • 11.07.19
  • 579× gelesen
  •  1
Politik
Die 21 Wohnungen in der Firlstraße 31 gehören nun dem kommunalen Vermieter Degewo.
2 Bilder

Wohnungen in kommunaler Hand
Bezirk übt zum zweiten Mal Vorkaufsrecht im Milieuschutzgebiet aus

Das Gebäude Firlstraße 31 ist kein besonderes Haus. Die Fassade zumindest frisch gestrichen, keine Balkone auf der Straßenseite. Die 21 Mietwohnungen gehören nun dem kommunalen Wohnungsunternehmen Degewo. Vor einiger Zeit sollte das Gebäude an ein privates Immobilienunternehmen verkauft werden. Da die Befürchtung bestand, dass eine mögliche Luxussanierung die Mieten in die Höhe treiben könnte, hat das Bezirksamt Treptow-Köpenick sein Vorkaufsrecht genutzt. Diese Möglichkeit gibt es im...

  • Oberschöneweide
  • 11.07.19
  • 324× gelesen
Bauen

Zukunftspläne für das Zentrum wurden vorgestellt
Markthalle und 20-Geschosser

Ein Wohnhaus mit bis zu 350 Wohnungen und eine Markthalle – das werden die größten Veränderungen des Märkischen Zentrums in den kommenden Jahren sein. Besuchern des Märkischen Zentrums fällt auf, dass viele Geschäfte leer stehen, andere sind umgezogen. Im Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksverordneten stellten jetzt Vertreter des Investors und Inhabers Kintyre Investments die Pläne für die kommenden drei Jahre vor. Wesentliche Neuigkeit: Der schon lange leer stehende Wohnriegel, der den...

  • Märkisches Viertel
  • 05.06.19
  • 1.524× gelesen
Politik
Die Linke sieht das Gebiet um den Helene-Weigel-Platz als einen ersten Fall für die Einrichtung eines Milieuschutzgebietes.

Milieuschutz auch im Bezirk?
Die Zahl von Wohnraumprivatisierungen wächst

Auch im Bezirk wächst die Zahl der Mietwohnungen, die in Wohneigentum umgewandelt werden. Linke und Grüne fordern deshalb, die Einrichtung von Milieuschutzgebieten zu prüfen. Durch den Zuzug in die wachsende Stadt Berlin schnellen die Mieten in die Höhe. Das macht für Investoren auch den Kauf von Wohnungen immer attraktiver. Für Menschen mit niedrigen Einkommen wird es immer schwerer, preisgünstige Mietwohnungen zu finden. Oder sie werden gar aus ihren bisherigen Wohnungen verdrängt. Diese...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 26.04.19
  • 174× gelesen
Bauen
Am Steglitzer Damm, Ecke Halskestraße baut die Degewo ein Wohnhaus für Studierende und Azubis.

57 neue Mietwohnungen
Degewo baut für Azubis und Studenten

Steglitz. Die Degewo baut am Steglitzer Damm, Ecke Halskestraße einen sechsgeschossigen Neubau mit 57 Mietwohnungen für Azubis und Studenten. Die Bauarbeiten  haben bereits begonnen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft investiert rund 8,4 Millionen Euro. Es entstehen ein- bis vier-Zimmer-Wohnungen mit Größen von 25 bis 67 Quadratmeter.

  • Steglitz
  • 18.02.19
  • 408× gelesen
Bauen
Diese Visualisierung zeigt, wie das Wohnquartier HUGOS auf dem Grundstück Britzer Straße 2-20 aussehen soll.
3 Bilder

450 neue Wohnungen
Areal der ehemaligen Gärtnerei in der Britzer Straße wird bebaut

Die Lage ist nicht schlecht. Westlich das Pfuhlgelände, südlich der Britzer Garten. So hat das Grundstück Britzer Straße 2-20 viel Grün in unmittelbarer Umgebung. Ab Sommer wird dort ein Wohnquartier gebaut. Auf dem fast viereinhalb Hektar großen Plangebiet entsteht ein Mix aus Reihenhäusern, Eigentums- und Mietwohnungen. Insgesamt sind Wohneinheiten für 450 Haushalte mit einer Größe von anderthalb bis fünf Zimmern geplant. Laut Projektentwickler Bonava Deutschland GmbH sollen diese Platz...

  • Mariendorf
  • 31.12.18
  • 1.513× gelesen
Bauen

Wieder weniger Mietwohnungen
Abgeordnete fordert erneut Milieuschutzgebiete in Spandauer Wilhelmstadt

Das Risiko für steigende Mieten ist in der Neustadt und Wilhelmstadt unverändert hoch. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen auf eine Anfrage der Spandauer SPD-Abgeordneten Bettina Domer hervor. 67 Mietwohnungen wurden dort neuerlich in Eigentum umgewandelt. Spandau hat seit Jahresbeginn weitere 110 Mietwohnungen verloren, weil sie zu Eigentum wurden. Für 643 Wohnungen wurden sogenannte Abgeschlossenheitsbescheinigungen beantragt. Diese sind nötig,...

  • Spandau
  • 10.12.18
  • 177× gelesen
Bauen
107 Wohnungen entstehen im Weißenseer Weg 15-16 mit dem Neubauvorhaben "LichtGarten".
2 Bilder

Wohnen mit Licht und Garten
Neubauprojekt am Weißenseer Weg nimmt Form an

Der Name klingt ansprechend, ob er auch passt, müssen die künftigen Mieter entscheiden: „Wohnen am LichtGarten“ heißt ein Neubauprojekt der Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG (WGLi) im Weißenseer Weg 15-16. Das Richtfest war im Oktober, Mitte nächsten Jahres sollen die zwei Blöcke fertig sein. Insgesamt 107 Wohnungen entstehen im „LichtGarten“ – in einem Karree zwischen dem Weißenseer Weg und der Bernhard-Bästlein-Straße. Das neue Gebäudeensemble dort teilt sich in einen achtgeschossigen...

  • Fennpfuhl
  • 10.11.18
  • 1.238× gelesen
Bauen
400 Gäste waren zum Richtfest des Maximilians Quartiers geladen. Hier ein Gebäude aus dem Block D, der gesamte Wohnkomplex soll bis Ende 2021 fertig sein.

Richtfest für Maximilians Quartier
Groth Gruppe pumpt 400 Millionen Euro in modernen Wohnungsbau

Die Groth Gruppe hat Richtfest für ihr Maximilians-Quartier gefeiert. 400 Millionen Euro pumpt das Unternehmen in den gemischten Wohnungsbau in der Forckenbeckstraße, eine dem Bezirk durchaus willkommene Investition. Es ist ein gewaltiges Bauvorhaben, das die Groth Gruppe an der Forckenbeckstraße entwickelt. 48 000 Quadratmeter groß ist die Fläche, die zuvor zur Kleingartenkolonie Oeynhausen gehörte und über die seit Sommer 2017 die Bagger und Betonmischer rollen. Am Ende wird Schmargendorf...

  • Schmargendorf
  • 22.10.18
  • 557× gelesen
Bauen
Die Heiligenseer sollen in die Quartiersplanung eingebunden werden.

Ideenwerkstatt zeigt Wünsche der Anwohner
Neues Quartier auf Industriebrache

Das seit mehreren Jahren brachliegende Gelände der Tetra Pak-Produktionsstätte am Neuendorfer See soll zum grünen Wohnquartier werden. Eine Änderung des Flächennutzungsplans und der Prozess für ein Bebauungsplanverfahren wurden bereits eingeleitet. Was braucht das neue Quartier? Das fragte der Eigentümer, die Capital Bay GmbH, im Vorfeld Heiligenseer bei einer zweitägigen Ideenwerkstatt. Zu Beginn der Veranstaltung betonte Geschäftsführer George Salden, man wolle das Areal gemeinsam mit...

  • Heiligensee
  • 11.10.18
  • 373× gelesen
Politik

Berliner Mischung akut in Gefahr
Stadtentwicklungsamt fordert neue Instrumente für sozialen Wohnungsnau

Die Bedingungen auf dem Grundstücksmarkt im Bezirk machen den sozialen Wohnungsbau unmöglich und dem Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoffeneger große Sorgen. Er schlägt nicht zum ersten Mal Alarm: „Die soziale Mischung ist in Gefahr.“ Seit Wiedereinführung der Wohnungsbauförderung im Jahr 2014 seien in Berlin 6952 Sozialwohnungen neu bewilligt worden. „In Charlottenburg-Wilmersdorf befinden sich davon ganze 24 Wohnungen“, sagt Schruoffeneger. Durch das Berliner Modell habe das Bezirksamt im...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.09.18
  • 129× gelesen
Bauen

Das „Milljöh“ schützen
Bezirk Pankow stärkt Instrument des sozialen Erhaltungsrechts

Das Bezirksamt will die Rechte der Mieter besser schützen und die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erschweren. Pankow hat einen wichtigen Schritt gemacht im Kampf gegen soziale Verdrängung. Das Verfahren zur Erteilung von Abgeschlossenheitsbescheinigungen durch die Bau- und Wohnungsaufsicht wird angepasst. Eine derartige Bescheinigung ist baurechtlich notwendig, um Wohneigentum zu schaffen. Ab sofort ist zunächst der Fachbereich Stadterneuerung einzubeziehen, wenn ein Grundstück...

  • Bezirk Pankow
  • 24.07.18
  • 43× gelesen
Bauen

Mieter schnell informieren

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt soll Mieterinnen und Mieter in Milieuschutzgebieten sofort informieren, wenn die Besitzer ihres Hauses einen Antrag auf Umwandlung in Eigentumswohnungen stellen. Das fordert ein Antrag der Linken, Beitritt SPD, den die BVV bei wenigen Gegenstimmen beziehungsweise Enthaltungen beschlossen hat. Außerdem ist auch der Ausschuss für Stadtplanung regelmäßig und bereits im Vorfeld darüber in Kenntnis zu setzen. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.07.18
  • 70× gelesen
Bauen

Richtfest für über 300 Wohnungen

Moabit. In der Europacity wurde am 18. Juni auf den Baufeldern 11 („Wiener Etagen“) und 12 („Prager Karree“) Richtfest gefeiert. Bis 2019 entstehen an der Heidestraße und an der Lydia-Rabinowitsch-Straße in drei Bauabschnitten 302 Mietwohnungen. Ein Teil der Wohnungen wird öffentlich gefördert und „mietpreisgedämpft“ angeboten. Daneben errichten die Hamburger Bauherren Ditting Bau und Quantum Immobilien AG in den siebengeschossigen Gebäuden eine Kita, Läden, Tiefgaragen mit...

  • Moabit
  • 21.06.18
  • 188× gelesen
Bauen

Richtfest für 95 Wohnungen

Tegel. Das Wohnungsbau-Unternehmen Buwog-Group hat am 30. Mai Richtfest gefeiert für sechs Wohngebäude, die an der Avenue Jean Mermoz entstehen. Bis Ende des Jahres sollen dort 95 Mietwohnungen gebaut werden. CS

  • Tegel
  • 01.06.18
  • 118× gelesen
Bauen
So sollen die neuen Häuser aussehen.
2 Bilder

800 neue Wohnungen: Baubeginn am Mariendorfer Weg / Kita geplant

Die „Buwog Group“ baut am Mariendorfer Weg 41-48 rund 800 Wohnungen. Die ersten Menschen sollen Ende kommenden Jahres einziehen können. „Neumarien“ nennt das Unternehmen das Quartier, das gegenüber der ehemaligen Frauenklinik entsteht. Es liegt in einer 56 000 Quadratmeter großen parkähnlichen Anlage, die einmal Teil des Emmaus-Friedhofes war. Einige Bereiche gelten als Gartendenkmal. „Deshalb bleiben die historische Wegeführung und Sichtachsen erhalten“, so Buwog-Sprecher Michael...

  • Neukölln
  • 12.05.18
  • 1.370× gelesen
Politik

Altbauten sind besonders gefragt: Aus mehr als 1700 Miet- wurden Eigentumswohnungen

Mehr als 1700 Wohnungen sind in Spandau laut Senat seit 2011 in  Eigentumswohnungen umgewandelt worden. Die meisten Mietwohnungen hat die Siemensstadt verloren. Spandau hat zwischen 2011 und 2017 insgesamt 1750 Mietwohnungen verloren, weil sie zu Eigentum wurden. Von Hakenfelde bis Kladow waren alle neun Ortsteile betroffen. Die meisten Mietwohnungen (537) wurden in Siemensstadt umgewandelt, gefolgt von Spandau Mitte (367) und der Wilhelmstadt (310). Besonders „beliebt“ waren bei...

  • Spandau
  • 23.04.18
  • 478× gelesen
  •  1
Bauen

Verpasste Chance: Unterlagen zum Vorkaufsrecht wurden zu spät eingereicht

Eigentlich wollte das Bezirksamt sein Vorkaufsrecht im Neuköllner Norden ausüben und die Häuser Hermannstraße 174/Jonasstraße 35 kaufen. Doch die Unterlagen wurden zu spät eingereicht. Zum vierten Mal wollte der Stadtrat für Stadtentwicklung Jochen Biedermann (Bündnis 90/Die Grünen) damit das Instrument des Milieuschutzes nutzen und den Verkauf an eine Immobiliengesellschaft verhindern. Die Wohnungen sollten an die städtische Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land mbH gehen. So sollte...

  • Neukölln
  • 29.01.18
  • 448× gelesen
  •  3
Bauen

Gewobag feiert Richtfest

Hakenfelde. Richtfest feierte jetzt die Gewobag an der Chamissostraße 18. Dort lässt das kommunale Wohnungsunternehmen mit dem Projektentwickler Townscape und der Köster GmbH 61 als Generalunternehmer 61 neue Mietwohnungen bauen. Baustart war bereits im Dezember 2016. Ende 2018 können die ersten Mieter in den Neubau einziehen. Die Energieerzeugung erfolgt dezentral über ein Blockheizkraftwerk. Der Vorteil: Der Quartierstrom für die Mieter wird lokal erzeugt. Laut Gewobag sind 30 Prozent der...

  • Hakenfelde
  • 10.12.17
  • 106× gelesen
Bauen
Polier Maik Schulz, Architekt Andreas R. Becher, Katrin Lompscher, Carsten Sellschopf und Stefanie Frensch (von links) gaben den Startschuss für die Bauarbeiten am Quartier Luisenpark.
4 Bilder

Quartier Luisenpark: Grundstein für 548 Wohnungen gelegt

Mitte. Am 6. September fiel an der Ecke Alexandrinenstraße und Stallschreiberstraße der Startschuss für insgesamt 548 Miet- und Eigentumswohnungen. Das Bauprojekt ist eine Kooperation der Instone Real Estate und der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Das Wetter hätte besser sein können. Pünktlich zur Grundsteinlegung prasselte ein kurzer, heftiger Regenschauer auf die Baustelle im Quartier Luisenpark nieder. Die Beteiligten strahlten trotzdem um die Wette. Schließlich kann es...

  • Mitte
  • 07.09.17
  • 1.391× gelesen
  •  1
Bauen

Kiezbewohner fordern Baustopp: Ärger um Sperrung der Rigaer Straße

Friedrichshain. Seit Anfang des Monats ist die Rigaer Straße zwischen Samariter Straße und Voigtstraße vollgesperrt. Grund ist der Bau neuer Mietwohnungen. Dies stößt bei den Anwohner auf heftige Kritik. Die „Aktionsgruppe Rigaer 71-73“ will einen sofortigen Baustopp erreichen. Bei einem Nachbarschaftstreffen an der Baustelle haben sich die Anwohner zusammengeschlossen und wollen nun gegen den Investor vorgehen. Der Vorwurf lautet, dass die Bewohner mit den Neubauten „einfach etwas vor die...

  • Friedrichshain
  • 08.08.17
  • 162× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.