Ein Teil der Leuchten bleibt im Urzustand erhalten

Auch diese historische Schinkelleuchte, am S-Bahnhof Köpenick steht jetzt unter Denkmalschutz. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Die Bemühungen von Bezirksamt, Bezirksverordnetenversammlung und Bezirksdenkmalrat zur Unterschutzstellung von ausgewählten Ensembles der Gaslaternen waren erfolgreich.

Das Landesdenkmalamt teilt jetzt mit, dass ausgewählte Bereiche in der Köpenicker Dammvorstadt und Köpenick-Nord als erhaltenswert eingestuft worden sind. Hier sind künftig bei baulichen Veränderungen in den Straßen die Belange des Denkmalschutzes zu beachten.

Nach Planungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sollten sämtliche Gaslaternen in Berlin auf elektrisches Licht umgestellt und die historischen Laternenmasten entfernt werden. Dagegen erhoben sich Proteste aus der Bürgerschaft, bei denen der Erhalt einer nennenswerten Anzahl von Gaslaternen als Beispiel der Zeit- und Sozialgeschichte gefordert wurde.

In Treptow-Köpenick sind die insgesamt noch fast 300 Gaslaternen in Karolinenhof sowie südlich und nördlich des S-Bahnhofs Köpenick in der Dammvorstadt und in Köpenick-Nord zu finden.

Sie sind nur erhalten, weil der Bezirk Köpenick bis zur Wende noch nicht auf Erdgas umgestellt war. Da es in der DDR keine Lösung für erdgasbetriebene Gaslaternen gab, mussten sie in jenen Stadtbezirken abgebaut werden, in denen die Versorgung von Stadt- auf Erdgas umgestellt worden war.

"Die Gaslaternen sind für uns ein Stück vom alten Berlin und vor allem die historischen Leuchten am Bahnhof Köpenick und um denn Pflanzgartenplatz sollten der Nachwelt erhalten bleiben", meint Stefan Förster, Leiter des Bezirksdenkmalrats. Der FDP-Politiker hatte sich bereits vor einem Jahr für den Erhalt der historischen Leuchten stark gemacht.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.