Forstverwaltung veröffentlicht Liste aller Waldspielplätze im Bezirk

Der Waldspielplatz in der Köpenicker Mittelheide wurde im Frühjahr 2014 neu gebaut. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Es gibt sie im Müggelwald, am Hirschgartendreieck oder an der Schmöckwitzer Badewiese: Waldspielplätze der Berliner Forsten. Zwölf Stück verteilen sich in der ganzen Stadt. Sieben davon befinden sich in Treptow-Köpenick.

Alle Waldspielplätze werden jetzt in einem Internetangebot der Berliner Forsten vorgestellt. Der Platz in der Mittelheide, Nähe Däumlingsweg, wurde erst im Frühjahr 2014 von speziell geschulten Forstmitarbeitern gebaut. Das Material kommt aus Berliner Wäldern, es entstehen nur Kosten für Schrauben, Ketten, Seile und anderes Zubehör. Zum Spielplatz gehören zwei Autos, eine Kletterkombination mit Schaukel und ein Waldxylophon. Hier können Kinder mit einem Schlegel verschiedene Hölzer zum Klingen bringen.

Der Spielplatz Badewiese Schmöckwitz befindet sich nur wenige Schritte von der Schmöckwitzer Brücke entfernt, Zugang ist von der Wernsdorfer Straße aus. Hier gibt eine hölzerne Dampflok, einen geschnitzten Pferdewagen und - der Lage am Wasser angemessen - ein Piratenschiff. Im Sommer befinden sich die Badestelle und ein Imbissrestaurant gleich nebenan.

Der Waldspielplatz Grünau liegt unter Bäumen in einem Waldgebiet zwischen Libboldallee und Adlergestell, Zugang ist über einen Waldweg vom Adlergestell aus. Auch hier gibt es eine Dampflok, eine Torwand, einen Pferdewagen und Bänke mit Tischen für ein Picknick im Grünen.

Der Spielplatz Hirschgartendreieck befindet sich in Friedrichshagen, eingerahmt von Fürstenwalder und Müggelseedamm. Geboten werden Kletterelemente wie ein Flugzeug und ein Auto, außerdem Sitzmöglichkeiten. In der Nähe befinden sich eine in der Saison besetzte Wasserrettungsstation und die frühere Badestelle Kamerun, die offiziell nicht mehr zum Baden zugelassen ist.

Der Waldspielplatz Plänterwald befindet sich im gleichnamigen Waldgebiet, Am besten erreicht man ihn von der neuen Krugallee in der Nähe der Plansche am Dammweg. Hier gibt es einen Parcours zum Balancieren, Klettermöglichkeiten und ein Spielschiff. In unmittelbarer Umgebung befindet sich die Waldschule Plänterwald.

Den Waldspielplatz Teufelssee gab es bereits zu DDR-Zeiten. Er wurde mehrfach erneuert, Zugang ist von der Bushaltestelle Rübezahl am Müggelheimer Damm aus. Hier finden die kleinen Besucher hölzerne Brücken, einen Turm, eine Rutsche und sogar überdachte Klettermöglichkeiten. Vom Spielplatz aus erreicht man schnell das Lehrkabinett Teufelssee oder den Müggelturm mit Imbissmöglichkeiten.

Der Spielplatz Rauchfangswerder im äußersten Südosten des Bezirks liegt gleich neben der Badestelle Krossinsee. Hin kommt man vom Moßkopfring aus. Hier gibt es eine Rutsche, Balancierstämme, ein Beachvolleyballfeld und überdachte Sitzmöglichkeiten.

Alle Waldspielplätze sind für Kinder bis 14 Jahre geeignet. Weitere wird es vorerst nicht geben. In diesem Jahr rückt die Spielplatzkolonne der Berliner Forsten im Bereich des Forstamts Pankow an, um am Bogensee außerhalb von Berlin einen Platz zu bauen.

Informationen zu allen Waldspielplätzen in Berlin mit Kartenausschnitten zur Erreichbarkeit gibt es unter http://asurl.de/12gt

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.